Absage auch wenn Arbeitsvertrag schon da ist?

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
henriw
Beiträge: 1
Registriert: 12.02.2008, 16:15

Absage auch wenn Arbeitsvertrag schon da ist?

Beitrag von henriw » 12.02.2008, 16:25

Hallo,

ich hatte letzte Woche mehrer Bewerbungsgespräche. Bei meinem ersten hat man mich am Ende des Gespräches gefragt, ob ich interessiert sei. Ich habe natürlich mit Ja geantwortet. Daraufhin meinte der Chef zu mir, dass er mir den Arbeitsvertrag zusenden wird.
Jetzt habe ich einen Entwurf vom Arbeitsvertrag zugesendet bekommen, den ich dann unterschreiben soll.
Nach den anderen Bewerbungsgesprächen möchte ich allerdings nicht bei dieser Firma arbeiten. Wie verhalte ich mich jetzt in dieser Situation? Irgendwie fühle ich mich schlecht abzusagen, weil sie mir den Arbeitsvertrag ja bereits zugeschickt haben und ich ja auch hätte früher absagen können...

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4184
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Re: Absage auch wenn Arbeitsvertrag schon da ist?

Beitrag von Marlenchen » 13.02.2008, 01:48

henriw hat geschrieben:Irgendwie fühle ich mich schlecht abzusagen, weil sie mir den Arbeitsvertrag ja bereits zugeschickt haben und ich ja auch hätte früher absagen können...
Wenn du dich so schlecht fühlst, dann wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als den Arbeitsvertrag zu unterschreiben und dort zu arbeiten. Kann man nichts machen. :(


























Ernsthaft: Wenn du eine bessere Stelle gefunden hast, dann musst du über deinen Schatten springen und absagen. Ich weiß auch nicht so recht, warum du dich so schlecht fühlst; du hast ja schließlich noch nichts unterschrieben. Du sagst eben, dass du etwas viel besseres gefunden hast, was du nicht ablehnen kannst, weil die Stelle 100% zu deinen Wünschen und Fähigkeiten passt. Oder willst du wirklich den Arbeitsvertrag unterschreiben, nur weil du der jetzt schon bei dir zu Hause rumliegt? Es ist dein (Arbeits-)Leben, da muss man auch mal jemandem weh tun. Und vielleicht kann der Chef deine Gründe sogar nachvollziehen.

Antworten