Absage einer unorganisierten Firma

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
ta
Beiträge: 13
Registriert: 14.08.2008, 16:34

Absage einer unorganisierten Firma

Beitrag von ta » 20.08.2008, 09:11

Hallo

Gestern bekam ich eine Absage und musste erst mal grübeln. Der Text der Mail las sich so:
nochmals vielen Dank für Ihre Bewerbung. Zu unserem Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir zurzeit keine Möglichkeit sehen, Sie entsprechend Ihrer Qualifikation bei uns einzusetzen und können Ihre Bewerbung daher leider nicht berücksichtigen.

Wir bitten Sie, in diesem Zusammenhang keine Wertung Ihrer Person bzw. Qualifikation zu sehen, sondern vielmehr ein Resultat der Abwägung aller, auch firmeninterner Umstände.

Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit wahrnehmen, Ihnen für das unserem Unternehmen entgegengebrachte Interesse und Vertrauen zu danken und wünschen Ihnen für Ihre weitere Zukunft alles Gute.
Was stimmte hier nicht? Ach ja, dann fiel es mir ein. Bei dieser Firma hatte ich mich gar nicht beworben, sondern nur per Mail eine Rückfrage zu einem Stellenangebot gesendet. Die darauf erhaltene Antwort führte dann dazu, dass ich mich nicht beworben hatte.

So unorganisiert darf man wohl nur als Personaler arbeiten.

Grüße!

Akkormalocher
Beiträge: 4
Registriert: 10.06.2008, 12:52

Re: Absage einer unorganisierten Firma

Beitrag von Akkormalocher » 20.08.2008, 14:55

Ja, sehr gut wie Du Dich verhalten hast in dem Du Deine einzigartige Arbeitskraft nicht angeboten hast und Dich nicht bewerben hast!!
Die total bescheuerte Antwort diente nur dazu Dich zu verwirren, ein Interesse an Dir hatten die sowieso nicht!

ta
Beiträge: 13
Registriert: 14.08.2008, 16:34

Beitrag von ta » 20.08.2008, 15:36

Ey, mal langsam bitte. Wenn dir auf Rückfrage einer bestätigt, dass du als Nicht-Englisch-Muttersprachler tatsächlich drei Fremdsprachen beherrschen musst, du aber nur eine kannst, würdest du dich dann etwa bewerben?

kowalski
Beiträge: 146
Registriert: 19.05.2008, 23:06

Beitrag von kowalski » 20.08.2008, 23:46

Sowas ähnliches ist mir auch passiert. Habe per E-Mail an info@xxx.de (oder so ähnlich) gebeten, mir einen Ansprechpartner für die ausgeschriebene Stelle zu nennen. Bin danach dazu übergegangen, Fragen zu Ausschreibungen nur noch per Tel (oder gar nicht) zu klären.

Antworten