Absage im letzten Moment?

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
mano27
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2011, 20:20

Absage im letzten Moment?

Beitrag von mano27 » 04.03.2012, 09:03

Hallo Leute,

ich hätte da mal eine Frage.
Hab gestern einen Ausbildungsvertrag zugeschickt bekommen, habe auch natürlich vor diesen zu unterschreiben.
Allerdings hab ich noch andere Bewerbungen laufen, d.h es KÖNNTE noch eine bessere/günstigere Stelle für mich rauskommen.
Die Ausbildung beginnt im August, könnte ich also reintheoretisch Mitte Juli einfach absagen?

Ich weiß halt nur das in der Probezeit beide Seiten einfach kündigen können, obs da nen Unterschied vor Ausbiödungsbeginn gibt, weiß ich ja leider nicht...


Grüße

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4204
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 05.03.2012, 16:29

Hallo mano27,

klar kannst Du ....

Aber wie immer im Leben gilt: Jeder Mensch ist für sein eigenes Verhalten und muss bereit sein, die Konsequenzen dafür zu übernehmen. Die kann darin bestehen, dass der eine Ausbildungsbetrieb ob einer so kurzfristigen Absage verärgert ist und in Erfahrung bringt, wo Du Deine Ausbildung beginnst und sich dann mit dem anderen Unternehmen in Verbindung setzt, .....

Hinzukommt, ein solches Verhalten ist nicht nur dem Betrieb gegenüber unfair, sondern auch anderen Ausbildungsplatzsuchenden gegenüber. Je kurzfristiger Du Deinen Platz "freigibst", um so größer die Wahrscheinlichkeit, dass der Platz nicht mehr neubesetzt und ein Ausbildungsplatzsuchender weiter "auf der Straße steht".

Mein Tipp: Du setzt Dir den 01.04. als Termin. Bis dahin trittst Du den anderen Betrieben auf die Füße und fragst nach, was aus Deiner Bewerbung geworden ist. Solltestv du bis dahin noch ein besseres "Angebot" haben, sagst Du ab. Wer sich nach dem 01.04. meldet hat Pech gehabt; abgesehen davon, dass es nicht gerade für einen Betrieb spricht, wenn er nicht in der Lage ist, bis dahin selber eine Entscheidung zu fällen.

Viele Grüße aus Duisburg

mano27
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2011, 20:20

Beitrag von mano27 » 05.03.2012, 17:00

Danke für die Antwort.

Ich weiß, so spät wollte ich eig auch nicht absagen, aber ich hab auch schon erlebt das einige nach dem Ausbildungsstart erst Antwort bekommen haben etc.
Aber ich tendiere eig eh zu der Stelle da ich bei den anderen kaum Hoffnung habe, wollte nur sicher gehen für den Fall der Fälle.

Benutzeravatar
therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1945
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 05.03.2012, 22:11

Ich möchte gern mal anmerken, dass du bei einem Ausbildungsvertrag keinen Kauf im Internet tätigst, den du ohne Angaben von Gründen einfach nach 14 Tagen wieder zurück schicken kannst.
Wenn du einen Vertrag unterschreibst, dann ist der bindend! Völlig unabhängig davon was in der Probezeit passiert. Du solltest dir also ganz genau durchlesen was du da unterschreibst! Es ist nicht einfach mit einem "Habs mir anders überlegt" getan! Im blödsten Fall musst du die Ausbildung antreten und dann in der Probezeit kündigen. Man kann nicht einfach sagen "vor der Probezeit ist wie in der Probezeit".
Stell dir doch mal vor wenn der Betrieb den du präferierst und für den du die anderen hängen lässt das mit dir macht? Wenn das juristisch auch völlig in Ordnung wäre? Wenn der dich nur als zweite Wahl sieht und weiter sucht und wenn der jemanden findet, der besser ist als du, dir einfach eine Absage schickt. Da wärst du sauer, oder? Und du würdest dich fragen "Dürfen die das überhaupt?!" Also - warum sollten für dich andere Regeln gelten, als wie für den Betrieb?

mano27
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2011, 20:20

Beitrag von mano27 » 06.03.2012, 09:10

Auch einen Dank an deinen Post.

Allerdings steh ich vor einem neuen Problem, und zwar muss ich ein Lichtbild für die Personalakte mitschicken da ich mich Online beworben habe.
Ich hab allerdings nur schwarzweiß Bewerbungsfotos hier da mir der Fotograf die damals empfohlen hat.

Kann ich dann eins davon mitschicken? Oder macht sich das nicht so gut in der Akte? :?

Benutzeravatar
therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1945
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 06.03.2012, 12:27

Wenns nur für die Akte ist, ist das meiner Ansicht nach wurscht. Die werden sich schon melden wenns nicht passt.

Antworten