Absage ohne Vorstellungsgespräch

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
rodriguezdel
Beiträge: 2
Registriert: 16.04.2014, 17:41

Absage ohne Vorstellungsgespräch

Beitrag von rodriguezdel » 16.04.2014, 19:34

Hallo alle zusammen,

der Titel allein ist nicht das Problem, mir fehlt momentan nur die nötige Fantasie für einen passenden.
Mein Problem ist, dass ich mich an einer Universitätsmedizin X beworben habe, für eine pflegerische Ausbildung.
Ich bekam ein Bescheid über den Eingang der Bewerbung.
Heute kam ein Brief, dass ich nicht genommen werde, weil ich ''im informativen persönlichen Gespräch mit ihnen'' nicht überzeugen konnte.
Jedoch war ich nie zu einem Gespräch an jener Universitätsmedizin X.
Habt ihr damit Erfahrung? Ich finde das ein Unding.
Kann ich mir da noch etwas von versprechen?
Ich vermute ich habe kein ''Recht'' darauf, ein Vorstellungsgespräch zu erhalten?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11999
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 16.04.2014, 19:59

Da hat vermutlich jemand nicht aufgepasst und die falsche Absagenfassung abgesendet. Du kannst ja trotzdem mal telefonisch! zurückfragen (für den unwahrscheinlichen Fall, dass du eigentlich eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten solltest). Normalerweise werden die Absagen aber erst zugeschickt, wenn das Verfahren beendet ist, sprich die Plätze schon vergeben sind. Wie lange ist denn die Eingangsbestätigung her?

Miss_Reid
Beiträge: 104
Registriert: 26.12.2013, 15:04

Beitrag von Miss_Reid » 16.04.2014, 20:00

xxx
Zuletzt geändert von Miss_Reid am 18.05.2014, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

rodriguezdel
Beiträge: 2
Registriert: 16.04.2014, 17:41

Beitrag von rodriguezdel » 16.04.2014, 20:32

Danke euch für die schnelle Reaktion.
Die Bewerbung ging Anfang Januar raus, sowie auch der Bescheid kam kurz danach bei mir ein.
Ich habe mir schon gedacht, dass da ein großer Fehler vorliegt und ich da wohl nichts gegen machen kann. Ich finde sowas sehr schade.
Dass ich nich in ihre Vorauswahl passe bezweifle ich, weil ich mich an jeder Uniklinik/-medizin in Deutschland beworben habe und ich bei über der Hälfte ein Vorstellungsgespräch hatte (wenn die Phasen nicht schon beendet waren). Und durch meine bisherige Erfahrung kann ich nun endgültig feststellen, dass die Informationsver/-bearbeitung & -weiterleitung an eben diesen Unikliniken/-medizin sehr schlimm sein kann.
Ich werde morgen dennoch einmal anrufen, damit das geklärt wird und die den Fehler in ihrem Absageschreiben bereinigen.

application45
Beiträge: 9
Registriert: 23.02.2014, 14:28

Beitrag von application45 » 26.04.2014, 14:11

Und was ist aus dem Telefonat herausgekommen?

Antworten