Absage, wenn Kandidaten für 2. Runde eingeladen wurden?

Fragen zum Vorstellungsgespräch: Welche Kleidung ist am besten? Welche Vorbereitung ist nötig? Welche Fangfragen werden gestellt? Wie bekomme ich meine Aufregung in Griff?
Antworten
Tom Sailor
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2011, 17:09

Absage, wenn Kandidaten für 2. Runde eingeladen wurden?

Beitrag von Tom Sailor » 29.02.2016, 18:53

Ich hatte vor 1 1/2 Wochen ein sehr positives Vorstellungsgespräch. Es kam zumindest viel Zustimmung "Ja, super!", "Genau meine Meinung!" etc. Wirklich massive Aussetzer hatte ich nicht, was für mich schon viel ist. Am Ende frug man mich, ob ich noch andere Bewerbungen habe, in denen ich weiter bin als bei ihnen. Ich antwortete wahrheitsgemäß, dass ich natürlich andere Bewerbungen offen habe, dort aber nicht weiter bin als bei ihnen. Daher bestünde von meiner Seite nicht die Notwendigkeit, Druck zu machen. Ich habe hier lediglich vergessen, mein Interesse an einer Mitarbeit bei ihnen nochmals zu unterstreichen. Das sollte aber kein wirklicher Bock sein. Man wollte sich in der folgenden Woche melden, ob ich in das 2. Gespräch komme. Nun sind wir da drüber und es kam nichts. Wird normalerweise den anderen Kandidaten abgesagt, wenn man die Auswahl für die 2. Runde getroffen hat? Das heißt, darf ich noch hoffen?

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1976
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 29.02.2016, 23:35

Ruf doch am Donnerstag oder Freitag mal da an und hake nach. Ich finde zwar 1 - 2 Wochen recht kurz, aber da Du ja noch andere Eisen im Feuer und daher auch Termine und Entscheidungsdruck hast, ist das dann vertretbar. ;) Außerdem: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Tom Sailor
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2011, 17:09

Beitrag von Tom Sailor » 01.03.2016, 12:13

Ich habe doch heute schon angerufen - einfach weil ich zu angespannt bin. Im zweiten Anlauf hatte ich den Personaler an der Strippe (er war zunächst in einem Termin). Er entschuldigte sich, dass ich letzte Woche keine Rückmeldung bekam und meinte dann, der Fachbereich müsse sich noch entscheiden. Heute soll ich dann noch eine Nachricht bekommen. Er war etwas kurz angebunden, aber das wird normal sein... Weiter will ich es liber nicht interpretieren.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8950
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 02.03.2016, 11:54

Dann mal viel Glück...

Tom Sailor
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2011, 17:09

Beitrag von Tom Sailor » 02.03.2016, 14:06

Danke! Ich warte nach wie vor... :roll:

Tom Sailor
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2011, 17:09

Beitrag von Tom Sailor » 03.03.2016, 21:49

Und wenn er nicht gestorben ist dann wartet er noch heute... :evil: :roll: Immerhin noch keine Absage! :D

Tom Sailor
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2011, 17:09

Beitrag von Tom Sailor » 07.03.2016, 10:11

Ich habe nach wie vor keine Rückmeldung erhalten. Wann sollte ich das nächste mal nachhaken? Jetzt sind es gerade etwas mehr als zwei Wochen. Ich bewerbe mich natürlich weiter und habe auch schon ein weiteres Gespräch am Horizont, die Stelle hier interessiert mich aber schon SEHR. Da es sich um eine Elternzeitvertretung handelt, können die sich eigentlich auch nicht ewig Zeit lassen. Immerhin nach wie vor keine Absage... :wink:

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1976
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 07.03.2016, 15:50

Ich würde am Montag anrufen. Wenn sie Dir bis dahin keine Rückmeldung geben können, dann arbeiten da Flitzpiepen.

Tom Sailor
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2011, 17:09

Beitrag von Tom Sailor » 07.03.2016, 20:18

Danke! So ganz nachvollziehen kann ich es auch nicht. So schnell gebe ich die Hoffnung aber nicht auf. :twisted:

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8950
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 09.03.2016, 13:31

Wenn der AG eine Entscheidung getroffen hat, dann wird man die Bewerber zeitnah informieren. Da die Info bisher fehlt, ist die Entscheidung noch nicht getroffen worden. Du solltest dich nicht so sehr an der Aussage " in der folgenden Woche melden" aufhängen. Solche Zeitangaben sind meistens nur so dahergesagt.

Wenn du noch einmal anrufst, dann solltest du durchaus durch die Blume sagen, dass du auch andere Angebote in Aussicht hast und du dich bald selbst entscheiden muss, aber gerne bei diesem einen AG arbeiten möchtest. Klar, ein AG lässt sich auch ungerne unter Druck setzen, aber eine Bewerbung und das Verhalten der Beteiligten sollte doch auf Augenhöhe stattfinden. Der Bewerber ist nicht nur ein Bittsteller.

Tom Sailor
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2011, 17:09

Beitrag von Tom Sailor » 10.03.2016, 22:14

Hat sich gestern leider schon für mich negativ geklärt... :cry: Die Infopolitik der Firma ist aber schon fragwürdig. Die Stellenanzeige wurde nochmals gepusht obwohl man mirgegenüber so tat, als würde man das Verfahren zügig durchziehen.

Naja, gestern kamen zwei neue Gespräche rein. Eins hatte ich sowieso schon in Aussicht. Bei 14 Bewerbungen 8 Einladungen (dieses Jahr) ist schon eine Marke. Letztes Jahr lief es da deutlich schlechter (45/4). Da habe ich mich aber auch noch lokal eingeschränkt... Ich hatte noch stark mit dem (unschönen) Abgang aus der Vogängerfirma zu kämpfen. Nun solltes es aber so langsam mal werden. 3 1/2 Monate bleiben mir noch. :roll:

Antworten