Absage-Wieso?? Ich kann es einfach nicht Verstehen:(((

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
Sonnenlicht
Beiträge: 2
Registriert: 17.09.2011, 19:32

Absage-Wieso?? Ich kann es einfach nicht Verstehen:(((

Beitrag von Sonnenlicht » 17.09.2011, 20:04

Hallo Leute ich habe folgendes Problem:

Ich habe mich vor 2 Wochen bei einem Kleidergeschäft (eine Berühmte deutsche Marke) um einen Nebenjob beworben. Vorher habe ich angerufen um sicher zu gehen, dass die Stelle noch nicht vergeben ist. Die Dame am Telefon hat gemeint:" ja wir brauchen jemanden , schreiben Sie eine komplette Bewerbung an Frau xy (wahrscheinlich die Chefin) und die wird sich das anschauen. Ich war dort habe meine Bewerbung abgegeben aber bei der Mitarbeiterin die am Telefon war (da die Chefin Frau xyleider krank war)als ich mcih umgedreht habe, ich könnte schwören, dass sie sowas wie ein tzzzhh von sich gegeben hat:S
Naja ich habe 2 Wochen gewartet- keine Antwort habe heute angerufen und gefragt wie lange das Ganze noch dauert, die Mitarbeiterin am Telefon (eine andere), die hat gesagt "die Frau xy ist grad im Urlaub und wird sich das dann anschauen". Eine Stunde danach war ich am Briefkasten und siehe da ein großer Umschlag - eine Absage. Und in dem Stand folgendes drin:

Sehr geehrte Frau .....(sonnenschein:))

Wir möchten uns mit diesem Schreiben für das unserem Unternehmen entbalbalba bedanken.

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir uns anderweitig entschieden haben. Was heute in diesem FAll nicht gelungen ist, kann morgen in einem anderen gelingen.

Für Ihren weiteren Berufsweg wünschen wir Ihnen alles Gute

Mit freundlichen Grüßen



eine Mitarbeiterin



also meine Bewerbung hatte ich an die Chefin gerichtet aber die Absage wurde von einer Mitarbeiterin erfasst und Unterschrieben.

Was soll das denn bitteschön, dürfen die das machen wenn meine Bewerbung an jemand anders gerichtet ist und mir am Telefon gesagt wurden ist, dass sich die Frau xy das anschauen wird??

Selbst wenn,ich bin Studentin im 6. Semester und habe schon sehr viel Arbeitserfahrung ich arbeite schon seit mein17. Lebenjahr neben der Schule her und habe schon x Bewerbungen geschrieben und das hier ist nur ein Nebenjob, könnten mich doch wenigsten zu einem Vorstellungsgespräch einladen....:(((((

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2028
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 17.09.2011, 20:14

oh oh... das hört sich für mich so an als wenn die Mitarbeiterinen sich Konkurenz fernhalten wollen bzw die Stelle gern für eine Freundin freihalten

steht da irgendwas von Im Auftrag vor der Unterschrift der Mitarbeiterin oder steht da in der Tat "eine Mitarbeiterin"?

Ich würde jedenfalls die Chefin in diesem Fall versuchen zu kontaktieren, um Sicherheit zu bekommen das diese das Schreiben auch wirklich in Auftrag gegeben hat bzw. deine Bewerbung auch erhalten hat.

Sonnenlicht
Beiträge: 2
Registriert: 17.09.2011, 19:32

Beitrag von Sonnenlicht » 17.09.2011, 20:17

Donnydonatha hat geschrieben:oh oh... das hört sich für mich so an als wenn die Mitarbeiterinen sich Konkurenz fernhalten wollen bzw die Stelle gern für eine Freundin freihalten

steht da irgendwas von Im Auftrag vor der Unterschrift der Mitarbeiterin oder steht da in der Tat "eine Mitarbeiterin"?

Ich würde jedenfalls die Chefin in diesem Fall versuchen zu kontaktieren, um Sicherheit zu bekommen das diese das Schreiben auch wirklich in Auftrag gegeben hat bzw. deine Bewerbung auch erhalten hat.
Hallo Donnydonatha danke für die Antwort,

die Mitarbeiterin hat es mit Ihrem vollen namen Unterschrieben aber da steht nichts wie i.A und ich vermute mal, dass die Chefin das gar nicht erhalten hat da sie ja vorher krank war und dann im Urlaub:S

Antworten