Absage zum Testarbeiten schreiben

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
Norbi4711
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2011, 17:16

Absage zum Testarbeiten schreiben

Beitrag von Norbi4711 » 01.03.2011, 17:34

Hallo

Ich habe folgendes Problem.
Genau vor einer Woche war ich zu einem Vorstellungsgespräch 170 Km von meinem Wohnort weg.
Es ist im großen ganzen recht gut verlaufen, nur die Voraussetzungen für die Job wären, das ich komplett da runter ziehen muss.
Sie wollen keine Pendler haben die schon Freitags Mittags auf die Uhre schauen um übers Wochenende nach hause zu fahren.

Was so aber für mich eigentlich nicht in Frage kommt, da ich bei meinen Eltern zusammen wohne.
Sie sind beide über 80 Jahre und zum Teil Krank.
Ein Altenheim kommt im Moment nicht in Frage.
Also müsste ich übers Wochenende Pendeln um sie weiter versorgen zu können.

Nun das alles habe ich zunächst mal nicht gesagt.

Es kam dann dazu, das ich 2 Tage Probearbeiten soll und ein dementsprechende Einladung noch per Email bekommen sollte.

Nun gerade ist die Email gekommen, soll nächste Woche nun 2 Tage dort Arbeiten, was ich nun eigentlich nicht mehr möchte,
und möchte eigentlich auch meine Bewerbung zurück ziehen.
Nun wurde auch schon von denen Hotelzimmer usw. Reserviert.

Wie kann ich das nun einigermaßen Formulieren,
das ich da aus der Sache wieder raus komme ohne dumm da zu stehen.
Zumal meine Mutter nun auch noch an Krebs erkrankt ist, und ich wirklich da nimmer hin will und kann.

Kann mir jemand Textmäßig da was Formulieren. :roll:


Das wäre sehr Nett


Gruss Norbi

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 01.03.2011, 17:48

Wieso dumm dastehen? Es ist dein Recht, sowas auch abzusagen.

Sehr geehrter Herr ...,

vielen Dank für die Einladung zum Probearbeiten und das interessante Vorstellungsgespräch in Ihrem Unternehmen. Allerdings möchte in den Termin für das Probearbeiten nicht mehr wahrnehmen. Ich bitte Sie daher auch um Rücksendung meiner Bewerbungsunterlagen.

Mit freundlichen Grüßen

Norbi4711
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2011, 17:16

Beitrag von Norbi4711 » 01.03.2011, 17:55

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Muss ich nicht begründen wieso und warum ich nicht mehr will?? :(

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 01.03.2011, 18:13

Müssen muss du das nicht. Woher sollte sich das denn ableiten? Die Unternehmen begründen ihre Absage an Bewerber ja auch selten.

Norbi4711
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2011, 17:16

Beitrag von Norbi4711 » 01.03.2011, 19:00

ok Danke,
dann werd ich das Morgen denen so schreiben. :)

Antworten