Absagen- Verdacht auf Diskriminierung wegen Alter?? was tun?

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
jami
Beiträge: 58
Registriert: 14.10.2010, 03:52

Absagen- Verdacht auf Diskriminierung wegen Alter?? was tun?

Beitrag von jami » 09.06.2014, 16:12



Hallo Leute,
ich habe mal eine Frage:
Mir ist gerade eingefallen, dass ich mich im Laufe der letzten 2 Jahre fuer mehrere (schlechtbezahlte) Stellen im Kundendienst beworben habe (obwohl ich einen Master Abschluss habe) , bei denen ich jeweils ALLE Anforderungen der Stellenanzeige (ausnahmslos!, also jeden Punkt!) erfuellt habe, aber dennoch eine Absage bekommen habe, also nicht mal eine Chance in die engere Wahl zu kommen, fuer ein Vorstellungsgespraech.
Das Gehalt war in der Stellenanzeige bereits angegeben, und das habe ich ja wohl akzeptiert indem ich mich trotzdem beworben habe....

!!!!!! (ich muss dazu sagen, es waren alle KEINE Stellen in meine Fachgebiet, da ich fuer diese KEINE Erfahrung nachweisen kann---- )!!!!

Bei der letzten Stelle wurde eine Check-in Mitarbeitern gesucht (die Stelle hatte ich total vergessen). Als ich nach dem Grund der Absage bzw nach "Feedback zu meiner Bewerbung, damit ich beim naechsten Mal bessere Chancen habe" gefragt habe, kam eine Antwort, namlich:

"Aus datenschutzrechtlichen Gruenden und aus Kapazitaetsgruenden koennen wir Ihnen leider keine Auskunft erteilen"

Was soll denn bitte schoen dieser nichtssagende dumme Spruch? :?:
Was hat denn das mit "Datenschutz" und Kapazitaet" zu tun?

wie soll ich das verstehen??

Mir ist eigentlich klar, dass die fuer den Check-in am Flughafen, niemanden um die 40 nehmen. da muss man doch in der Regel blond, und zwischen 20-max. 30 sein, oder nicht?

Danke im Voraus fuer Eure Meinung!

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 11.06.2014, 08:41

da muss man doch in der Regel blond, und zwischen 20-max. 30 sein, oder nicht?

Und was sollte das bringen?

Ich habe auch schon oft andere Mitarbeitertypen dort gesehen.

jami
Beiträge: 58
Registriert: 14.10.2010, 03:52

Beitrag von jami » 11.06.2014, 14:14

das habe ich gehoert, auch von Lufthansa Mitarbeitern selbst, dass das bevorzugt wird

aber was soll denn dieser Satz bedeuten?

"Aus datenschutzrechtlichen Gruenden und aus Kapazitaetsgruenden koennen wir Ihnen leider keine Auskunft erteilen"


ich verstehe ihn nicht :(

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 11.06.2014, 22:53

jami hat geschrieben:aber was soll denn dieser Satz bedeuten?

"Aus datenschutzrechtlichen Gruenden und aus Kapazitaetsgruenden koennen wir Ihnen leider keine Auskunft erteilen"


ich verstehe ihn nicht :(
Die "datenschutzrechtlichen Gründe" heissen, dass man die Entscheidung gegen Dich letztendlich nicht von der Entscheidung für jemand anders trennen kann... sodass man für eine wirklich erschöpfende Entscheidungsbegründung im Endeffekt Dinge über Dritte mitteilen müsste. "Kapazitätsgründe" heisst: Sie haben keine Leute, um all den Abgelehnten Fragen zu beantworten. Rein sprachlich betrachtet. Die eigentliche Aussage ist aber natürlich, dass sie schlicht und einfach keine Antwort geben wollen, um die aus ihrer Sicht wertlose Diskussion nicht zu verlängern und dabei schlimmstenfalls noch Anhaltspunkte für AGG-Beschwerden zu liefern...

Antworten