Absatz vom Abschlusszeugnis

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
christianbal-e
Beiträge: 22
Registriert: 13.09.2017, 16:59

Absatz vom Abschlusszeugnis

Beitrag von christianbal-e » 08.10.2020, 15:06

Hallo Leute,

ich habe mein Abschlusszeugnis von meiner Tätigkeit als Werkstudent im Controlling erhalten. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden.
Nur ein Absatz bereitet mir etwas Kopfschmerzen, weil ich den EIndruck habe, dass es negativ ist.
Vielleicht könnt ihr mir näheres dazu sagen.
Ich weiß nicht, wie ich die Bewertung "immer tadellos" auffassen soll. Wäre da nicht "immer gut" besser statt "immer tadellos"?
Tadellos habe ich im Zusammenhang mit den Arbeitsergebnissen im Internet nicht gefunden, sondern nur bezüglich des Sozialverhaltens.

"Auch für schwierige Problemstellungen fand er bereits nach kurzer Einarbeitungszeit gute Lösungen und erzielte
immer tadellose Arbeitsergebnisse. Die ihm obliegenden Aufgaben erledigte Herr XYZ stets zu
unserer vollen Zufriedenheit."

Mit freundlichen Grüßen

christianbal-e

Jameson
Beiträge: 122
Registriert: 10.04.2017, 12:22

Re: Absatz vom Abschlusszeugnis

Beitrag von Jameson » 15.10.2020, 12:45

Hallo Christian,

auch wenn das Wort "tadellos" hier eher unüblich ist wirkt es auf den ersten Blick unschädlich... im Kontext können sich aber Probleme ergeben.
Einzelne Sätze lassen nunmal keinen verbindlichen Rückschluss auf eine Gesamtwertung zu.

christianbal-e hat geschrieben:
08.10.2020, 15:06
"Auch für schwierige Problemstellungen fand er bereits nach kurzer Einarbeitungszeit gute Lösungen und erzielte
immer tadellose Arbeitsergebnisse. Die ihm obliegenden Aufgaben erledigte Herr XYZ stets zu
unserer vollen Zufriedenheit."

Antworten