Abschlussprüfung nicht bestanden - Formulierung Bewerbung

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
JasiMini
Beiträge: 2
Registriert: 08.02.2010, 23:23

Abschlussprüfung nicht bestanden - Formulierung Bewerbung

Beitrag von JasiMini » 08.02.2010, 23:32

Hallo, Leute.

Ich habe momentan ein großes Problem. Ich habe meine 1. Ausbildung verpatzt, heißt durch die Wiederholungsprüfungen der Abschlussprüfung gerasselt.

Der Grund für mein Versagen lag zu einem Teil an der Schule (war private Ausbildung), die uns gewisse Inhalte einfach nicht vermittelte (hab mich mal informiert, andere hatten diese Dinge in der Berufsschule), aber auch an mir, weil ich so gutgläubig war und dachte, es reicht schon, was uns dort vermittelt wird.

Nun, Fehler passieren und ich schaue mich schon fleißig nach Ausbildungsplätzen um.

Nur, wie behandle ich die verpatzte Ausbildung (die Neue würde in einem völlig anderen Bereich liegen)? Wie soll ich das erwähnen? Umorientierung?
Klar kann man daraus auch wieder Stärken ziehen wie Durchhaltevermögen, Zielstrebigkeit und - was auch wichtig für jeden Beruf ist - Kontakt mit Menschen, aber ich werd wohl nicht drum rum kommen, zu erwähnen, dass es trotz aller Bemühungen nichts geworden ist.

Ich hoffe, mir kann jemand weiter helfen.

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 09.02.2010, 17:50

So ausführlich musst du darauf doch nicht eingehen. Wenn du daraus deine Lehren gezogen hast, dann reicht es aus, was du oben geschrieben hast.

Stattdessen solltest du dich stärker auf die Darstellung deiner Eignung für den neuen Beruf konzentrieren.

JasiMini
Beiträge: 2
Registriert: 08.02.2010, 23:23

Beitrag von JasiMini » 10.02.2010, 08:31

Naja, ich muss das ja irgendwo einbringen, oder schreib ich in den lebenlauf hinter der letzten Ausbildung einfach in klammern nicht bestanden?

Antworten