Agraringenieur Bewerbung als Betriebsleiter bewerten

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Gesperrt
malesa
Beiträge: 2
Registriert: 10.08.2008, 14:09

Agraringenieur Bewerbung als Betriebsleiter bewerten

Beitrag von malesa » 10.08.2008, 15:52

Hallo Leute,

habe mir schon viele Tipps von euch geholt, aber wollt doch mal selbst meine Bewerbung reinstellen. Es ist doch relativ schwer erstmal wieder ein Anschreiben zu verfassen. :?
Seht es euch bitte mal an und gebt mir Anregungen und Vorschläge was man besser Formulieren oder worauf man noch Achten sollte. Vielen Dank im Vorraus :D


Initiativbewerbung als Agraringenieur (FH)


Sehr geehrte Frau xxx,

auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung sende ich Ihnen, wie in unserem Telefonat besprochen, meine Bewerbung zu.

Da mein Interesse schon während des Studiums der Pflanzenproduktion galt, absolvierte ich meine Diplomarbeit über einen eigenständig angelegten Feldversuch. Hierbei untersuchte ich das Wachstum der Sojabohne unter verschiedenen Anbauformen. Dies bereitete mir große Freude die Entwicklungen zu Dokumentieren und mit Hilfe von dem Statistikprogramm SAS aufzubereiten und auszuwerten.

Nach meinem Studium arbeitete ich bis Ende 2007 als Assistent der Betriebsleitung bei der Firma xxx in xxx. Seit Anfang dieses Jahres bin ich Betriebsleiter der xxx in xxx, welche zur xxx Gruppe gehören. Dort betreu ich Eigenständig die landwirtschaftliche Kulturführung, die Dokumentation der Feldarbeiten und die Einteilung und Kontrolle der landwirtschaftlichen Mitarbeiter. Durch die Untereinander Starke Vernetzung der xxx Gruppe habe ich meine Teamfähigkeit erfolgreich unter beweis gestellt.

Nun galt schon während und nach der Diplomarbeitszeit mein großes Interesse dem Versuchswesen. Deshalb freue ich mich sehr, wenn Sie mir eine geeignete Arbeitsstelle im Bereich der Pflanzenproduktion/Feldversuchswesen in Ihrem Hause anbieten.

Mein frühestmöglicher Eintrittstermin ist der 01. September 2008. Auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen freue ich mich sehr und verbleibe deshalb

mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 10.08.2008, 16:25

Hallo Malesa!

Der Aufbau ist klar, der Umfang gut und die Präzision bzgl. Studieninhalten und aktueller Position finde ich ebenfalls gelungen. Etwas kurz kommt mir allerdings die Wechselmotivation:

Du suchst auf längere Sicht einen Job mit einem eher forschenden als organisatorischen Schwerpunkt? So etwas sollte m. E. klar heraus kommen (falls es so ist)... gerade bei einer Initiativ-Bewerbung. Was dort ebenfalls immer ganz besonders interessiert, ist die Begründung für die Wahl des konkreten Unternehmens. Inwiefern könnte das für diesen Wunsch das fünstigere Umfeld bieten?

Nebenbei, aber trotzdem wichtig: Du bist in sprachlicher Hinsicht z. T. (Wortendungen, Groß-/Kleinschreibung etc) ein wenig zu nachlässig für einen Akademiker. Da hat man direkt einen Typen vor Augen, der die Setzlinge ganz leger ins falsche Feld pflanzt... was aber möglicherweise nicht schadet, weil er sie vorher ohnehin verkehrt beschriftet hat... ;-)

malesa
Beiträge: 2
Registriert: 10.08.2008, 14:09

Beitrag von malesa » 11.08.2008, 21:43

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde die Bewerbung noch konkreter ausformulieren.

Aber manchmal sieht man den Wald vor lauter B. ... 8)
Schönen Gruß

Gesperrt