alles abgeschickt was nun?

Welche anderen Bewerbungsstrategien kennt ihr noch? Fragen dazu bitte hier reinschreiben.
Benutzeravatar
vanissi
Bewerbungshelfer
Beiträge: 609
Registriert: 10.07.2007, 20:05

alles abgeschickt was nun?

Beitrag von vanissi » 16.08.2007, 13:54

ich weis nicht,vll. kennt ihr das auch ich hab jetzt alle bewerbungen mal weg die mir ehrlich am herzen liegen und jetzt kann ich garnichts mehr beeinflussen und das zermürbt mich richtig.
ich hab mich richtig angestrengt deckblatt mit adobe potoshop gemacht und keine 0815 bewerbung verschickt nur das warten bringt mich fast um den verstand...was macht ihr da so?

Grüßlie isa :wink:

Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon » 16.08.2007, 14:01

jeden tag wie eine blöde zum briefkasten rennen, mindestens 3 mal am tag, das ganze mit stimmungsschwankungen von einem absoluten Hochgefühlen und gedanken wie "diesesmal wirds was, ganz sicher!" bis zum absoluten tief wo ich nur heulen könnte mit gedanken "das klappt sowieso nicht".

ich wünschte ich hätte nen sandsack, dann könnte ich da meinen frust ablassen, aber ich hab nunmal keinen. klingt jetzt vielleicht lustig, aber ich schnapp mir dann ab und an ein kissen, beiß ganz fest rein und zwing mich zu anderen gedanken... 10 minuten später renn ich dann wieder zum Briefkasten...

noch schlimmer ist es wenn ich meine Bewerbung per email verschickt habe, das programm ist zwar das gleiche, aber ich hol dann zig mal m tag meine emails ab, in der hoffnung dass eine antwort da ist...da würd ich mich am liebsten gar nimmer vom pc wegbewegen.

Benutzeravatar
vanissi
Bewerbungshelfer
Beiträge: 609
Registriert: 10.07.2007, 20:05

Beitrag von vanissi » 16.08.2007, 15:38

ich glaub den stress überlebe ich net :(
ich hab durch die gedanken die ich mir mach ungemein psychischen stress und davon bekomme ich wieder neue schübe von der neurodermitis....deswegen es ist schon wie folter und schön ist es nicht....ablenken kann ich mich gerade kaum und mein freund versteht das ganze auch nicht und ist dann eher geladen"so viele machen das durch und deswegen stell dich net so an" so in der art draf ich es mir anhören....

obwohl es mich nur mehr runterzieht als mir hilft.

es ist ehrlich wie himmelhochjauchzend zu tode betrübt und ich kann nichts steuern.
ich frage mich gerade ...wenn ich weiterkommen würde dann glaube ich wird der druck noch schlimmer...
ich danke dir das du mir geschrieben hast

gruss isa

Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon » 16.08.2007, 15:51

mir hilft es immer sehr die gedanken zu verdrängen. es ist nicht leicht, aber versuch einfach dich zu zwingen an etwas anderes zu denken. lies ein buch, am besten eins das richtig fesselnd ist.

manchmal ist es bei mir so, wenns mir richtig mies geht wegen so einer bewerbung sag ich mir vor oder denke (wenn andere in der nähe sind *g*) "das wird was" oder "die anderen mitbewerber haben eh keine chance, ich bin das beste was dem betrieb passieren kann", manchmal auch "entweder es wird was, oder es wird nichts, ich hab vorerst keinen einfluß mehr darauf und wenn die mich nicht wollen haben sie pech gehabt. irgendwelche sachen die einfach positiv klingen eben, dann hebt sich die stimmung auch wieder.

setz dich nicht so unter druck. versuch das ganze ein bisschen locker anzugehen und überleg dir strategien um ruhiger zu werden.

Benutzeravatar
vanissi
Bewerbungshelfer
Beiträge: 609
Registriert: 10.07.2007, 20:05

Beitrag von vanissi » 17.08.2007, 11:33

hi süße ich versuch es ehrlich und ich bin schon leicht demotiviert was die sache angeht.
ich hab nen guten realschulabschluss abi auch das aber eher schlecht als recht und irgendwie hab ich das gefühl,dass es nicht reichen wird.
ich hab letztes jahr freiwillig wiederholt weil ich in die reha musst und das schuljahr hat mich ehrlich viel nervlich gekostet und ich bräuchte irgendwas wo mir sagt hey es geht aufwärts und so schlechtbist du ganicht aber irgendwie denke ich ,dass dies nicht kommen wird.
vll. gewöhn ich mich ja irgendwann an absagen auch wenn ich noch k. bekommen habe...ich will einfach nur eine chance mich zu beweisen mehr nicht.

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 18.08.2007, 23:33

Man merkts total, dass da die Bewerbungsanfänger sprechen. ;)

Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon » 19.08.2007, 03:36

verdammt, wir sind durchschaut ;)

optimistin
Beiträge: 47
Registriert: 12.08.2007, 16:16

Beitrag von optimistin » 19.08.2007, 10:46

Ich mache mir in den ersten 2-3 Wochen nach Absenden meiner Bewerbung gar keinen Stress mehr. Das ist nämlich in der Regel die Frist, die Firmen MINDESTENS brauchen um eine erste Vorauswahl zu treffen.

Nach 3 Wochen fange ich dann an die Firmen das erste Mal abzutelefonieren und nach dem Stand der Dinge zu fragen.

Richtig fies wirds erst, wenn ihr beim Vorstellungsgespräch wart und gesagt bekommt "wir melden uns in ca. 2 Wochen". DANN sitzt ihr nach rund 10 Tagen auf glühenden Kohlen und lasst das Telefon und den Briefkasten nicht mehr aus den Augen... :wink:

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 19.08.2007, 11:33

Aber auch nur als Bewerbungsanfänger. ;)

optimistin
Beiträge: 47
Registriert: 12.08.2007, 16:16

Beitrag von optimistin » 19.08.2007, 15:16

Any hat geschrieben:Aber auch nur als Bewerbungsanfänger. ;)
<scherz>
Wieviele Bewerbungsverfahren hast du denn schon durchlaufen, dass du so abgestumpft bist? ;) Ist es die Verzweiflung oder der Frust, der dich nicht mehr hoffen und bangen lässt, dass vielleicht eine Zusage kommt? :P
</scherz>

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 19.08.2007, 15:22

Ich suche seit 2004 eine Lehrstelle, Antwort genug? ;)

Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon » 19.08.2007, 15:48

ich bin inzwischen schon so weit, dass ich zumindest sonntags nimmer gleich nach dem aufstehen zum briefkasten renne...

naja, für diesjahr isses dann wohl auch wieder gelaufen für mich, die letzte stelle auf die ich mich beworben hab ist nicht mehr ausgeschrieben und ich hab noch nix von denen gehört :(

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 19.08.2007, 15:49

Wielang bewirbst du dich schon?

Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon » 19.08.2007, 15:53

seit letztem jahr auf meinen traumberuf.
Vorher hab ich sachen gemacht die mich nedmal wirklich interessiert haben und andere der meinung waren das würde prima zu mir passen. da brauchte ich keine bewerbungen schreiben.

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 19.08.2007, 15:54

Hast du schon eine Ausbildung und was ist dein Traumberuf?

Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon » 19.08.2007, 16:03

ich hab 2 abgebrochen. eigentlich will ich seit ich 15 bin veranstaltungstechnikerin werden.

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 19.08.2007, 16:14

Und welche Berufe hast du abgebrochen?

Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon » 19.08.2007, 16:23

Erzieherin und Kaufmännische Assistentin/Informationsverarbeitung. beide Berufe hatten durchaus interessante aspekte aber mir hat immer etwas gefehlt. bei der Assistentinnenausbildung kamen dann noch private probleme ohne ende dazu, sonst hätt ich das wohl durchgezogen.
Bei der Erzieherausbildung fehlte mir auch irgendwie der draht zu den "lieben Kleinen". Ich bin kein Kindermensch.

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 19.08.2007, 16:31

Hast du dich von Anfang an in deinem Wunschberuf beworben?!

Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon » 19.08.2007, 16:38

natürlich, und das obwohl ich damals nichtmal das mindestalter erfüllt habe ;)

entsprechend hat es auch nur absagen gehagelt. Dazu kam aus allen richtungen das wäre ja kein anständiger beruf, davon kann man nicht leben, was ist wenn du mal kinder haben willst (die mutter von meinem exfreund die unbedingt enkelkinder haben wollte, am besten gestern). das hat mich derart demotiviert das ich mich nicht wieder getraut habe.

inzwischen haben scheinbar alle gemerkt, dass ich den beruf wirklich lernen will. mein neuer freund war zunächst auch skeptisch. steht aber voll hinter mir und tritt mir in den allerwertesten wenn ich mal wieder ein motivationsloch habe. Ich bekomme nach wie vor jede menge absagen und hinter den meisten steckt wahrscheinlich, dass die betriebe nur männer nehmen wollen. ich hab aber auch schon einladungen gehabt und bei einem betrieb war ich diesesjahr zweite wahl und ein anderer wäre auch interessiert, hat allerdings momentan 2 azubis im 2. Jahr.
Es ist immer ein auf und ab und da ist es ganz schön jemanden zu haben der einen in den hintern tritt.

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 19.08.2007, 19:35

Was ist denn das Mindestalter? Du hast dich bisher durchgehend für deinen Wunschberuf beworben oder für welche Jahre hast du dich dafür beworben?

Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon » 19.08.2007, 23:41

als ich aus der schule kam hab ichs versucht, trotz dem druck von meinem umfeld. als dann nur absagen kamen hab ich mich nicht mehr getraut, dann 2 Jahre Erzieherausbildung und 1 Jahr Assistentinnenausbildung, ersteres durch vitamin B letzteres mit glück. es hat also 3 Jahre gedauert, in denen ich auch ab und an mal was im bereich veranstaltungen gemacht habe, bis ich wieder den mut gefunden habe meinem traumberuf nachzujagen.

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 21.08.2007, 14:33

Achso. Und hast du mittlerweile schon mehr Erfolg mit den Bewerbungen in deinem Traumberuf? Du hast deine 1. Ausbildung 2 Jahre durchgezogen?

Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon » 21.08.2007, 15:53

erste erfolge im weitesten. ich hab gerade eben wieder mal ne absage aus dem briefkasten gezogen, dafür sieht es an 2 Theatern gar nicht mal so schlecht aus für das nächste Jahr. ich werd es sehen.
die erste Ausbildung habe ich 2 Jahre gemacht, das ist richtig. der Gedanke nach weiteren 2 Jahren mit Abitur und abgeschlossener Ausbildung dazustehen war verlockend, sonst hätte ich wohl früher aufgehört.

optimistin
Beiträge: 47
Registriert: 12.08.2007, 16:16

Beitrag von optimistin » 23.08.2007, 16:11

Ich hab mal noch ne Frage an diejenigen hier, die sich schon länger erfolglos bewerben:

geht es euch auch so, dass ihr euch vor jedem Gespräch enorm selbst unter Druck setzt, so nach dem Motto "das MUSS jetzt endlich mal klappen"? Wie geht ihr damit um, wie bringt ihr euch wieder runter?

Und was tut ihr um den Frust nach der Absage zu bewältigen? Aus dem Fenster gesprungen seid ihr ja offenbar nicht :)

Antworten