Allgemeines Problem mit Bewerbungen, anderes Bundesland

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
Gord3n
Beiträge: 3
Registriert: 15.10.2014, 08:54

Allgemeines Problem mit Bewerbungen, anderes Bundesland

Beitrag von Gord3n » 15.10.2014, 09:05

Hallo,
ich hoffe dass ich hier richtig bin und ihr mir hier helfen könnt :)

Folgendes Problem:

Im Juli '14 habe ich meine Ausbildung zum Fachinformatiker - Systemintegration erfolgreich abgeschlossen. Bei meinem Ausbildungsbetrieb wollte ich nicht übernommen werden , da der Laden einfach... schlecht ... war.

Darauf hin habe ich auch eine Arbeitstelle nach meiner Ausbildung bekommen, allerdings bin ich schon in der Probezeit aufgrund diverserer Sachen (Handwerkliches Geschickt angeblich zu schlecht, Arbeitszeiten wurden nicht angerechnet, immer nur angemotzt worden) gegangen.
So - jetzt bin ich seit 2-3 Wochen Arbeitslos und bin fast täglich dabei eine neue Arbeitstelle mir zu suchen. Typisches Problem ist einfach, ohne richtige Arbeitserfahrung , ohne Studium (nein , dazu bin ich zu dumm ;) keine richtige Chance hat.

Hier wo ich wohne (Bayern, nähe Regensburg) ist es leider so.. Die ganzen Job Angebote im Umkreis von 100km entsprechen alle diesem Muster. Ansonsten wo ich mich beworben habe gab es bisher immer nur absagen , bis auf ein Bewerbungsgespräch , da weiß ich aber das Endergebnis noch nicht.

Im Prinzip hätte ich auch nichts dagegen aus Bayern wegzuziehen in ein anderes Bundesland. Dieses währe dann NRW - dort kenne ich schon seit vielen Jahren einige Leute , d.h. ich wäre da nicht ganz alleine. Großer Pluspunkt. Selbst habe ich auch schon ungefähr 7-8 Bewerbungen da hochgeschickt , habe zwar auch die eine oder andere Absage bekommen , allerdings hätten mich 2 Firmen jeweils zu einem Vorstellungsgespräch eingladen.
Problem: Fahrt / Hotel kosten wollten natürlich beide Firmen nicht übernehmen , und es war zwischen beiden Gesprächen 2 Wochen dazwischen... :-(

Jetzt die Frage:
Gibt es jemanden der schon mal so ein ähnliches Problem hatte? Bewerbungen in ein anderes Bundesland ? Wie hast du es mit den Vorstellungsgesprächen gemacht ? Hotel ?
Oder erst hochgezogen und dann beworben ? Woher das Geld ?

na gut - ich habe fertig ;-)

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11972
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 15.10.2014, 09:13

Jugendherberge und preiswerte Pensionen gibt es auch. Ich würde mir allerdings an deiner Stelle den Umzug nach NRW nicht ganz so rosig vorstellen. Du verdienst in Bayern oder Baden-Württemberg teilweise das bis zu dreifache als in NRW. Zwar sind auch die Lebenshaltungskosten in Süddeutschland höher (v.a. die Mieten) aber da zieht der Norden nach. Die niedrigeren Gehälter in Norddeutschland liegen auch daran, dass die Arbeitslosigkeit höher ist.

Du machst hier deine letzten beiden Arbeitgeber schlecht. Machst du das auch in deinen Anschreiben oder im VG?

Gord3n
Beiträge: 3
Registriert: 15.10.2014, 08:54

Beitrag von Gord3n » 15.10.2014, 09:19

Danke für deine Antwort erstmal :)
Das mit den Pensionen daran habe ich noch gar nicht gedacht , das wäre auf jedenfall dann eine Option ! Aber dass ich in Bayern das 2 - 3x als in NRW verdiene ? Bei meinem letzten Arbeitgeber waren es innerhalb der Probezeit 2200,- (Brutto). Also mit noch weniger Geld ... ? Vorallem wenn man dann Miete, Auto usw. bezahlen soll.. ?

Also im Anschreiben habe ich keinen Arbeitgeber schlecht gemacht... im Vorstellungsgespräch...ähm... naja , in dem einen oder anderen Nebensatz .. n bisschen. Ich weiß - war nicht gut , hat mir am Abend n Kumpel mit dem ich das alles beredet habe auch nochmals gesagt.

tanda
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 06.03.2013, 20:47

Beitrag von tanda » 15.10.2014, 16:11

Wenn man bei der Arbeitsagentur als arbeitslos registriert ist, kann man dort eine Fahrtkostenübernahme für Vorstellungsgespräche beantragen. Das muss allerdings vor den Gesprächen passieren, geht aber auch per E-Mail.

Gord3n
Beiträge: 3
Registriert: 15.10.2014, 08:54

Beitrag von Gord3n » 15.10.2014, 16:12

Daran hab ich auch schon gedacht ... morgen habe ich nen Termin beim Arbeitsamt , dem werd ich das ganze auch nochmals erklären , mal gucken was der mir dann sagt.

Antworten