Als Verkäuferin in Vollzeit bewerben

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
pennylane
Beiträge: 9
Registriert: 08.11.2005, 11:25

Als Verkäuferin in Vollzeit bewerben

Beitrag von pennylane » 06.10.2006, 13:04

köönt ihr bitte kurz drüberschauen?!

änderungen, verbesserungsvorschläge?!


Bewerbung als Mitarbeiterin für Kasse/Boutique.


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meiner Bewerbung stelle ich mich Ihnen als geeignete Mitarbeiterin für Kasse/Boutique vor.

Da ich den Umgang mit Menschen sehr bevorzuge und mit ihnen gerne kommuniziere sehe ich in Ihrem Unternehmen die Möglichkeit, eine abwechslungsreiche und zugleich anspruchsvolle Arbeitsstelle zu besetzen.

Zurzeit arbeite ich als Verkäuferin in einer Getränkemarkt Filiale. Meine Hauptaufgaben bestehen unter anderem im Verkauf, Bestellungen auszuführen, den Warenbestand zu prüfen und zu bestellen, die Leergutannahme und dem Kunden als Ansprechpartner zur Seite zu stehen. Gerne würde ich mein Wissen und Können, zu denen ein hohes Maß an Flexibilität, Teamwork und Kontaktfreudigkeit gehören, für den weiteren Erfolg Ihres Unternehmens einsetzen. Meine gute Auffassungsgabe ermöglicht mir mich schnell in unbekannte Aufgaben und Themengebiete einzuarbeiten. Ich strebe einen Wechsel der Arbeitsstelle an, da ich gerne in Vollzeit arbeiten möchte.

Sollte ich bei Ihnen Interesse an meiner Person geweckt haben, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2354
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Re: Als Verkäuferin in Vollzeit bewerben

Beitrag von Caroline » 07.10.2006, 01:48

mit meiner Bewerbung stelle ich mich Ihnen als geeignete Mitarbeiterin für Kasse/Boutique vor.
Anstatt "geeignete" besser eine Eigenschaft von dir nennen, weil über deine Eignung der Arbeitgeber entscheidet.
Da ich den Umgang mit Menschen sehr bevorzuge und mit ihnen gerne kommuniziere[Komma.] sehe ich in Ihrem Unternehmen die Möglichkeit, eine abwechslungsreiche und zugleich anspruchsvolle Arbeitsstelle zu besetzen.


Eventuell nicht nur Kommunikation, sondern auch Beratung von Kunden einbringen.
Zurzeit arbeite ich als Verkäuferin in einer Getränkemarkt-Filiale.
Meine Hauptaufgaben bestehen unter anderem im Verkauf, Bestellungen auszuführen, den Warenbestand zu prüfen und zu bestellen, die Leergutannahme und dem Kunden als Ansprechpartner zur Seite zu stehen.
Diesen Satz musst du etwas umschreiben, weil er sonst grammatikalisch nicht passt: "Zu meinen Hauptaufgaben gehören der Verkauf, die Ausführung von Bestellungen..."
Meine gute Auffassungsgabe ermöglicht mir[Komma.] mich schnell in unbekannte Aufgaben und Themengebiete einzuarbeiten.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 07.10.2006, 13:26

Hallo Pennylane!

Meinst Du "Boutique" im Sinne von "Bekleidungsgeschäft"? Falls würde ich noch in irgend einer Form auf das Thema "Mode" eingehen. Könnte mir vorstellen, dass ein(e) Boutiquen-Besitzer(in) leise zusammenzuckt, wenn er/sie liest, dass der einzige Unterschied zwischen Bierkästen und Pariser Kreationen der zwischen Teil- und Vollzeit ist... ;-)

Gemeinsamkeiten (speziell "hinter den Kulissen") sind natürlich da und sollten auch herausgestellt werden... aber halt nicht NUR... ;-)

pennylane
Beiträge: 9
Registriert: 08.11.2005, 11:25

Beitrag von pennylane » 09.10.2006, 11:32

Bewerbung als Mitarbeiterin für Kasse/Boutique.


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meiner Bewerbung stelle ich mich Ihnen als geeignete (weis kein anderes wort) Mitarbeiterin für Kasse/Boutique vor.

Da ich den Umgang mit Menschen sehr bevorzuge und mit ihnen gerne kommuniziere, sehe ich in Ihrem Unternehmen die Möglichkeit, eine abwechslungsreiche und zugleich anspruchsvolle Arbeitsstelle zu besetzen.

Zurzeit arbeite ich als Verkäuferin in einer Getränkemarkt-Filiale. Zu meinen Hauptaufgaben gehören (müsste da nicht gehört hin?) der Verkauf, die Bestellungen auszuführen, den Warenbestand zu prüfen und zu bestellen, die Leergutannahme und dem Kunden als Ansprechpartner für Fragen und Probleme zur Seite zu stehen. Gerne würde ich mein Wissen und Können, zu denen ein hohes Maß an Flexibilität, Teamwork und Kontaktfreudigkeit gehören, für den weiteren Erfolg Ihres Unternehmens einsetzen. Meine gute Auffassungsgabe ermöglicht mir, mich schnell in unbekannte Aufgaben und Themengebiete einzuarbeiten. Ich strebe einen Wechsel der Arbeitsstelle an, da ich gerne in Vollzeit arbeiten möchte.

Sollte ich bei Ihnen Interesse an meiner Person geweckt haben, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen.


@FRAGEN:
nee, ist keine Mode Boutique. Es ist ein Möbelgeschäft. Und die haben halt auch so ihre anzeige aufgegeben... [/quote]

Blacky24
Beiträge: 87
Registriert: 17.09.2006, 17:09

Beitrag von Blacky24 » 09.10.2006, 15:03

Hallo Pennylane,
pennylane hat geschrieben: Zu meinen Hauptaufgaben gehören (müsste da nicht gehört hin?) der Verkauf, die Bestellungen auszuführen, den Warenbestand zu prüfen und zu bestellen, die Leergutannahme und dem Kunden als Ansprechpartner für Fragen und Probleme zur Seite zu stehen.
"Gehören" ist schon richtig, da du "mehrere" Aufgaben aufzählst. Würdest du nur eine nennen, hiesse es "gehört".

Den Teil mit "Bestellungen auszuführen" und "Warenbestand prüfen und bestellen" kannst du doch zusammenfassen. Bestellst du den Warenbestand? Nee, oder? Das fällt doch schon unter Bestellungen.
In Berufen, in denen man mit Kunden zu tun hat, würde ich immer empfehlen, den Kunden voranzustellen. Hier nennst du ihn zuletzt. Sieht nicht sehr kundenfreundlich aus.:wink:


Zum letzten Satz: "würde" (also den Konjunktiv) schreibt man nicht mehr.
Wühl dich doch mal durchs Forum, solche Dinge wurden schon etliche Male falsch gemacht und etliche Male hat man hier drauf hingewiesen. :wink:

Gruss,
Blacky

pennylane
Beiträge: 9
Registriert: 08.11.2005, 11:25

Beitrag von pennylane » 09.10.2006, 17:29

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe mich auf Ihr Stellenangebot in der Wochenpost vom 03.10.2006 für die Position der Mitarbeiterin für Kasse/Boutique. Eine meiner Stärken liegt in der Kommunikation. Ich sehe in Ihrem Unternehmen die Möglichkeit, eine abwechslungsreiche und zugleich anspruchsvolle Arbeitsstelle zu besetzen

Zurzeit arbeite ich als Verkäuferin in einer Getränkemarkt-Filiale. Zu meinen Hauptaufgaben gehören dem Kunden als Ansprechpartner für Fragen und Probleme zur Seite zu stehen, der Verkauf, den Warenbestand zu prüfen, die Bestellungen auszuführen und die Leergutannahme. Gerne würde ich mein Wissen und Können, zu denen ein hohes Maß an Flexibilität, Teamwork und Kontaktfreudigkeit gehören, für den weiteren Erfolg Ihres Unternehmens einsetzen. Meine gute Auffassungsgabe ermöglicht mir, mich schnell in unbekannte Aufgaben und Themengebiete einzuarbeiten. Ich strebe einen Wechsel der Arbeitsstelle an, da ich gerne in Vollzeit arbeiten möchte.

Sollte ich bei Ihnen Interesse an meiner Person geweckt haben, freue ich mich sehr über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Antworten