Als was könnte ich mich bewerben?

Welche anderen Bewerbungsstrategien kennt ihr noch? Fragen dazu bitte hier reinschreiben.
Antworten
Elinore Harris
Beiträge: 6
Registriert: 07.11.2012, 15:17

Als was könnte ich mich bewerben?

Beitrag von Elinore Harris » 10.11.2012, 19:16

Habt ihr evtl. einen Tipp für mich, auf welchen Stellengesuche ich mich bewerben könnte?

Ich habe nach einem abgebrochenen Studium (Englisch & Spanisch, beendet wg. Geldmangel) eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau Touristik gemacht und erfolgreich abgeschlossen, wurde jedoch nicht übernommen.
Da ich auch sonst keine Stelle in diesem Beruf fand, arbeitete ich berufs- und branchenfremd als ungelernte Hilfskraft u.A. bei Finanzdienstleistern (Datenerfassung, Call Center, Büro, Poststelle, Betrugssachbearbeitung etc., eigentlich alles mögliche). Aktuell habe ich einen simplen Kassiererjob am Empfang eines Freizeitbetriebs.
Ich habe Abitur, spreche Englisch, Französisch und Spanisch, bringe mir aktuell selbst ein wenig Italienisch und Japanisch bei; bin gut in logischem Denken und Mathe (war aber in der Schule in naturwissenschaftlichen Fächern eher faul), und Musik (schreibe und produziere selbst). Bin eigentlich eher ein introvertierter Charakter, am liebsten würd ich was ohne Menschen arbeiten. Forscher in der Antarktis oder so. Aber mal Traum beiseite ....

Auf Stellen in meinem Ausbildungsberuf habe ich mich zwar teilweise auch beworben, aber nur Absagen bekommen, was mich ehrlich gesagt nicht sehr wundert; schließlich gibt es inzwischen neue Systeme mit denen ich noch keinen Tag gearbeitet habe, und ich bräuchte wirklich eine längere Einarbeitungszeit um mit den neuen Systemen arbeiten zu können. Abgesehen davon habe ich kein Geld und daher auch keine eigene Reiseerfahrung. Insofern ist diese Ausbildung für mich leider jetzt eher ein Handicap als ein Plus.

Ich bewerbe mich aktuell als:

Bürokauffrau
Fremdsprachenkorrespondentin
Teamassistenz (auch wenn mir scheint, dass das sehr vage ausgelegt wird)
Call Center Agent (obwohl ich telefonieren hasse wie die Pest)

Als was könnte ich mich noch bewerben? Was würde denn noch "am ehesten" mit meinen Vorkenntnissen gehen (und kommt beim Arbeitgeber nicht total unrealistisch an)?

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4204
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 12.11.2012, 14:39

Hallo Elinore Harris,

die vorrangigste Frage müsste aber lauten:

Was möchtest du denn beruflich machen? Denn letztlich kann eine Bewerbung nur dann erfolgreich sein, wenn man das macht, was man machen möchte. Bewirbt man sich auf eine Position, hinter der man nicht wirklich steht, wird das ein personalverantwortlicher spätzestens im Vorstellungsgespräch spüren und die Absage ist vorprogrammiert.

Vielleicht haben die Absagen in deinem ausbildungsberuf ja weniger etwas mit den geänderten Systemen, denn vielmehr mit der fehlenden Aussagekraft der Bewerbung etwas zu tun. Zumal PC-Systeme ja nicht komplett unterschiedlich sind. Kennt man sich mit Pcs aus, findet man sich auch in neue Systeme schnell wieder ein.

Viele Grüße aus Duisburg

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 12.11.2012, 15:08

Elinore Harris hat geschrieben:Ich habe Abitur, spreche Englisch, Französisch und Spanisch, bringe mir aktuell selbst ein wenig Italienisch und Japanisch bei; bin gut in logischem Denken und Mathe (war aber in der Schule in naturwissenschaftlichen Fächern eher faul), und Musik (schreibe und produziere selbst). Bin eigentlich eher ein introvertierter Charakter, am liebsten würd ich was ohne Menschen arbeiten. Forscher in der Antarktis oder so. Aber mal Traum beiseite ....

Als Forscher in der Antarktis ist man aber auch nicht ganz alleine.

Du solltest dir auch nicht einreden, dass ein introvertierter Charakter schlecht ist. In vielen (beruflichen) Situationen ist dies auch eine besondere Stärke.

Gibt es denn im Freizeitbetrieb keine weiteren Jobalternativen, so dass du quasi aufsteigen könntest?

Du hast eine Ader für Fremdsprachen, also sollte das der Ausgangspunkt sein, wo du diese Fremdsprachenkenntnisse auch anwenden könntest. Zudem hast du eine touristische Ausbildung. Das ist doch eine super Kombination. Du müsstest mal in speziellen Tourismus-Jobbörsen recherchieren.

Wie groß ist denn die Stadt, aus der du nicht weg willst?

fortres
Beiträge: 25
Registriert: 11.11.2012, 18:47

Beitrag von fortres » 29.12.2012, 14:33

wenn ich meine Meinung bzw. meinen Ratschlag dazu kund tun darf ist der dass Du Dich in allen von Dir genannten Bereichen bewerben solltest. In der heutigen Arbeitswelt ist es leider nicht mehr so wie in den Wirtschaftswunderjahren wo man sich die "Rosinen" rauspicken konnte. Das sage ich nicht als Arbeitgeber sondern als Arbeitnehmer, das nur so nebenbei ;)

Wenn Du dann eine Stelle gefunden hast kannst Du ja nebenbei Dich fortbilden bzw. Dein Wissen in Sachen Reiseverkehrskauffrau auffrischen und es dann noch mal in dem Bereich probieren. Eine Überlegung wäre natürlich auch dass Du es erst mal über eine Zeitarbeitsfirma probierst in dem erlernten Beruf irgendwie Fuß zu fassen.

Antworten