Altenpfleger Bewerbungsschreiben für Ausbildungsplatz

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
dimsumfred
Beiträge: 4
Registriert: 06.01.2010, 11:50

Altenpfleger Bewerbungsschreiben für Ausbildungsplatz

Beitrag von dimsumfred » 06.01.2010, 14:54

Hallo ihr lieben,

Ich bin neu hier und mein name ist Fred!
Ich bin ein wenig ratlos, da dies mein allererstes Bewerbungsschreiben überhaupt ist.
Gerne würde ich auch ins Bewerbungsschreiben einbringen, das ich auch für ein für das Seniorenheim kostenfreies Praktikum zur verfügung stehen würde - Leider ist mir nicht geläufig, wie ich das am allerbesten Formulieren könnte.
----------
Sehr geehrte Frau ,,,,,

Wie ich im telefonischen Gespräch mit Frau ----- in Erfahrung bringen konnte, suchen Sie in ihrem Seniorenheim einen Auszubildenen für den Bereich Altenpflege. Da diese Tätigkeit genau meinen beruflichen Vorstellungen entspricht, und ich bereits im Ausland in diesem Bereich erfahrungen sammeln konnte, möchte ich mich Ihnen vorstellen.

Kurz zu meiner Person: Ich bin 26 Jahre alt, und ledig. Gebürtig stamme ich aus ----.
Von 2007 bis 2009, absolvierte ich ein internes Au-Pair Programm bei einer Familie in Aomori/Japan. Innerhalb dieser Zeit half ich bei der Pflege eines 89 jährigem alten Herrn, den ich zugleich auch betreut habe. Zu meinen Aufgaben gehörten pflegetypische Aufgaben, wie z.B. die Essenszubereitung und die Körperpflege, sowie das zu Bett bringen. Innerhalb dieser 2 Jahre, erhielt ich einen interessanten eindruck in die Arbeit des Altenpfleger, und hatte von Anfang an auch den wunsch diesen Berufsweg für meine Zukunft zu wählen.

Ich habe ein aufgeschlossenes, kontaktfreudiges und freundliches Wesen. Zu meinen Stärken zählen ausserdem physische und psychische Belastbarkeit, sowie Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Ich würde mich sehr über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

---

Danke im vorraus für eure liebe hilfe!

Gruss,

Fred

Kathymaus88
Bewerbungshelfer
Beiträge: 301
Registriert: 15.02.2008, 20:32

Re: Altenpfleger Bewerbungsschreiben für Ausbildungsplatz

Beitrag von Kathymaus88 » 06.01.2010, 15:45

dimsumfred hat geschrieben:

Sehr geehrte Frau,

wie ich durch ein telefonat mit Frau XXX erfahren konnte, bilden Sie zum XXX einen Altenpfleger aus.
Da diese Tätigkeit genau meinen beruflichen Vorstellungen entspricht,


ja was sind denn deine beruflichen vorstellungen? schreib mal bischen was dazu

Kurz zu meiner Person: Ich bin 26 Jahre alt, und ledig. Gebürtig stamme ich aus ----.
steht schon im lebenslauf, muss weg!


Während meiner Zeit als AuPair bei einer Familie in Aomori/Japan half ich bei der Pflege und Betreuung eines 89 jährigem alten Herrn. Zu meinen Aufgaben gehörten pflegetypische Aufgaben, wie zum Beispiel die Essenszubereitung, die Körperpflege sowie das zu Bett bringen. Innerhalb dieser 2 Jahre, erhielt ich einen interessanten Eindruck in die Arbeit des Altenpflegers KEIN KOMMA!! und hatte von Anfang an auch den Wunsch diesen Berufsweg für meine Zukunft zu wählen.

Ich habe ein aufgeschlossenes, kontaktfreudiges und freundliches Wesen. Zu meinen Stärken zählen ausserdem physische und psychische Belastbarkeit, sowie Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Gerne bin ich auch bereit vorab ein Praktikum zu absolvieren.
Ich würde mich sehr über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.


Mit freundlichen Grüßen,

---

Danke im vorraus für eure liebe hilfe!

Gruss,

Fred

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 06.01.2010, 15:46

Du solltest einfach auch mal die Tipps https://www.bewerbung-forum.de/forum/hae ... 20388.html beachten, dann kann man schon einige Fehler vermeiden.
Von 2007 bis 2009,Kein Komma absolvierte ich ein internes Au-Pair Programm bei einer Familie in Aomori/Japan.
Wieso war das Programm "intern"?

dimsumfred
Beiträge: 4
Registriert: 06.01.2010, 11:50

Beitrag von dimsumfred » 06.01.2010, 15:50

@Kathymaus
vielen dank dafür erst einmal! Ich werde das jetzt alles soweit berichtigen.

Ist es überhaupt smart, sich für Praktikum UND Ausbildung in einem Anschreiben zu bewerben? Ich meine nämlich, am Telefon verstanden zu haben, dass ich es so machen sollte...

Kathymaus88
Bewerbungshelfer
Beiträge: 301
Registriert: 15.02.2008, 20:32

Beitrag von Kathymaus88 » 06.01.2010, 15:56

hm ich würde das so schreiben. ich mein wenn sie gleich mit dir ne ausbildugn machen ist doch cool. wenn nicht machste halt erst n praktikum und weißt ob dir das dann spaß macht! kannst dein schreiben ja noch mal heir rein stellen wenn dus fertig hast viel erfolg ;-)

dimsumfred
Beiträge: 4
Registriert: 06.01.2010, 11:50

Beitrag von dimsumfred » 07.01.2010, 08:47

@Knightley
Sorry, Ich muss deine Nachricht irgendwie überlesen haben!
Das Programm war intern, da es Privat ablief. Sollte ich das evtl. ausformulieren?
Zuletzt geändert von dimsumfred am 07.01.2010, 10:31, insgesamt 1-mal geändert.

dimsumfred
Beiträge: 4
Registriert: 06.01.2010, 11:50

Beitrag von dimsumfred » 07.01.2010, 10:30

Hallo nochmal,

Vielen dank für eure hilfe soweit! Habe jetzt das ganze noch einmal überarbeitet! Habe mir vor allem die Links von Knightley mal ordentlich durchgelesen, und dann auch noch ein paar dinge gefunden! Danke auch dafür!

----

Sehr geehrte Frau ,,,,,

Wie ich im telefonischen Gespräch mit Frau ----- in Erfahrung bringen konnte, suchen Sie in ihrem Seniorenheim einen Auszubildenen für den Bereich Altenpflege. Da diese Tätigkeit genau meinen beruflichen Vorstellungen entspricht, und ich bereits im Ausland in diesem Bereich erfahrungen sammeln konnte, möchte ich mich Ihnen vorstellen. (Vor allem den letzten Satz sollte ich wohl auch so lassen?

Während meiner Zeit als Au-Pair bei einer Familie in Aomori/Japan half ich bei der Pflege und Betreuung eines 89 jährigem alten Herrn. Zu meinen Aufgaben gehörten pflegetypische Aufgaben, wie zum Beispiel die Essenszubereitung, die Körperpflege sowie das zu Bett bringen. Innerhalb dieser 2 Jahre, erhielt ich einen interessanten Eindruck in die Arbeit des Altenpflegers und hatte von Anfang an auch den Wunsch diesen Berufsweg für meine Zukunft zu wählen.

Ich habe ein aufgeschlossenes, kontaktfreudiges und freundliches Wesen. Zu meinen Stärken zählen ausserdem physische und psychische Belastbarkeit, sowie Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Gerne bin ich auch bereit vorab ein Praktikum zu absolvieren.
Ich würde mich sehr über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

--

Würde mich sehr freuen, wenn Ihr da jetzt noch einmal einen Blick darüber werfen könntet!

Danke euch,

Fred

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 07.01.2010, 19:28

Sehr geehrte Frau ,,,,,

wie ich im telefonischen Gespräch mit Frau ----- in Erfahrung bringen konnte, suchen Sie in Ihrem Seniorenheim einen Auszubildenen für den Bereich Altenpflege.
Während meiner Zeit als Au-Pair bei einer Familie in Aomori/Japan half ich bei der Pflege und Betreuung eines 89-jährigen Herrn.
Innerhalb dieser 2 Jahre,Kein Komma erhielt ich einen vielfältigen Einblick in die Arbeit des Altenpflegers

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8950
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 12.10.2016, 15:54

Wie ich im telefonischen Gespräch mit Frau ----- in Erfahrung bringen konnte, suchen Sie in ihrem Seniorenheim einen Auszubildenen für den Bereich Altenpflege. Da diese Tätigkeit genau meinen beruflichen Vorstellungen entspricht, und ich bereits im Ausland in diesem Bereich erfahrungen sammeln konnte, möchte ich mich Ihnen vorstellen. (Vor allem den letzten Satz sollte ich wohl auch so lassen?

Den ganzen Einleitungsabsatz hättest du kürzer fassen können.

Wenn du im Telefongespräch nur von einem freien Ausbildungsplatz erfahren hast, dann bringt dir die Erwähnung des Telefonats keine großen Pluspunkte. Du hättest schon mehr zum Telefonat schreiben müssen, mehr Details.

Naja, wenn die Tätigkeit nicht deinen Vorstellungen entspräche, dann würdest du dich kaum bewerben. Die Bemerkungen ist also überflüssig.

Und " im Ausland in diesem Bereich erfahrungen sammeln konnte" lässt den Leser auch rätseln. Schreibe gleich die Fakten auf: als Altenpfleger, im Pflegebereich... Ob das nun im Ausland war oder nicht spielt dagegen keine Rolle.
Zu meinen Aufgaben gehörten pflegetypische Aufgaben, wie zum Beispiel die Essenszubereitung, die Körperpflege sowie das zu Bett bringen. Innerhalb dieser 2 Jahre, erhielt ich einen interessanten Eindruck in die Arbeit des Altenpflegers und hatte von Anfang an auch den Wunsch diesen Berufsweg für meine Zukunft zu wählen.

Diese Beschreibung ist eigentlich recht gut geworden und hebt sich von den anderen Sätzen des Bewerbungsschreibens ab.

Außerdem kann man sich als Bewerber auch immer an anderen Bewerbungsschreiben orientieren und von ihnen lernen:


https://www.bewerbung-forum.de/forum/aus ... 34655.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/aus ... 34451.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/alt ... 57089.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... 42259.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/hil ... t7019.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/alt ... html#99168

https://www.bewerbung-forum.de/forum/mus ... 54195.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/alt ... 63561.html


Antworten