amtlicher Fachassistent Fleischkontrolle Bewerbung prüfen

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Lechner
Beiträge: 4
Registriert: 23.09.2011, 10:42

amtlicher Fachassistent Fleischkontrolle Bewerbung prüfen

Beitrag von Lechner » 23.09.2011, 10:45

Hallo, könnte mir eventuell mal einer sagen ob mein Anschreiben so ok wäre?

Bewerbung als amtlicher Fachassistent
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Ich kann meinen erlernten Beruf als Rettungsassistent aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben und möchte mich, auf meinen Grundkenntnissen basierend, weiterbilden.
Der von mir angestrebte Beruf als amtlicher Fachassistent bietet mir die Chance, meine medizinischen Kenntnisse und mein organisatorisches Verständnis miteinander zu verbinden.

Während meiner Tätigkeit in der Lebensmittelindustrie habe ich gelernt, dass der hygienische und fachgerechte Umgang mit Lebensmitteln und Arbeitsmaterialien absolute Priorität haben muss, um eine sichere Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel nachweisen zu können.

Weiterhin habe ich als Auszubildender zum Rettungsassistent und der darauf folgenden Tätigkeit erfahren, wie wichtig das Einhalten rechtlicher Vorgaben und das arbeiten im Team für einen reibungslosen und sicheren Ablauf am Arbeitplatz ist.

Verantwortungsbewusstsein, eigenständiges Arbeiten sowie Einsatzbereitschaft und Engagement in meiner Arbeit sind für mich selbstverständlich.

Damit Sie sich ein persönliches Bild von mir machen können, bin ich gerne bereit, ein Vorpraktikum zu absolvieren.

Über ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen.




Mit freundlichen Grüßen




vielen Dank!!!

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4204
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 23.09.2011, 11:55

Hallo Lechner,

ich persönlich finde das Schreiben nicht okay.

Es fängt mit der Betreffzeile an. Obwohl Du Dich offensichtlich um eine Ausbildung bewirbst, vermittelt die Betreffzeile den Eindruck einer Bewerbung eines ausgebildeten Fachassistenten.

Die Einleitung mit dem Hinweis auf die gesundheitlichen Gründe wirkt auf mich so ein wenig, als ob es hier darum ginge, Mitleid zu erhalten. Auch wenn sich zum Glück das Wort "leider" dort wiederfindet.

Bewerbungen sind WERBUNG in eigener Sache. Und deshalb wollen Personalverantwortliche in einem Anschreiben nur positive Dinge lesen. Wichtig ist Ihnen die Information: Ich will diesen Job.

Abgesehen davon grübele ich, was medizinische Kenntnisse mit der Fleischkontrolle zu tun haben, wobei ich gerne einräume, in der Biologie über erhebliche Defizite zu verfügen.

Warum willst Du nun diese Ausbildung beginnen? Nur wegen der Verbindung der Kenntnisse und des Organisationsvermögens? Ich befürchte, da muss noch etwas mehr von Dir kommen, um einen Personalverantwortlichen zu überzeugen, ich zu einem Gespräch einzuladen und später sogar in Dich zu investieren.

Viele Grüße aus Duisburg

Lechner
Beiträge: 4
Registriert: 23.09.2011, 10:42

Beitrag von Lechner » 23.09.2011, 12:31

Rhodos hat geschrieben:Hallo Lechner,

ich persönlich finde das Schreiben nicht okay.

Es fängt mit der Betreffzeile an. Obwohl Du Dich offensichtlich um eine Ausbildung bewirbst, vermittelt die Betreffzeile den Eindruck einer Bewerbung eines ausgebildeten Fachassistenten.

Das ist so das es sich um eine Stellenausschreibung handelt als Amtlicher Fachassistent, wo vorher ein 6 Monatiger Lehrgang absolviert werden muss um diese Tätätigkeit ausüber zu dürfen.

Die Einleitung mit dem Hinweis auf die gesundheitlichen Gründe wirkt auf mich so ein wenig, als ob es hier darum ginge, Mitleid zu erhalten. Auch wenn sich zum Glück das Wort "leider" dort wiederfindet.

DAs dachte ich auch, war mir aber nicht sicher ob ich es so schreiben sollte oder nicht

Bewerbungen sind WERBUNG in eigener Sache. Und deshalb wollen Personalverantwortliche in einem Anschreiben nur positive Dinge lesen. Wichtig ist Ihnen die Information: Ich will diesen Job.

Abgesehen davon grübele ich, was medizinische Kenntnisse mit der Fleischkontrolle zu tun haben, wobei ich gerne einräume, in der Biologie über erhebliche Defizite zu verfügen.

Medizinischkenntnisse bezieht sich auch auf die hygienischen Aspekte, Medikamente, Anatomie und sowohl auch auf den Umgang mit diversen Materiealien und geräten. Wusste nicht wie ich das anders schreiben sollte.

Warum willst Du nun diese Ausbildung beginnen? Nur wegen der Verbindung der Kenntnisse und des Organisationsvermögens? Ich befürchte, da muss noch etwas mehr von Dir kommen, um einen Personalverantwortlichen zu überzeugen, ich zu einem Gespräch einzuladen und später sogar in Dich zu investieren.

Hm??? Wie genau meinst du das

Viele Grüße aus Duisburg

Lechner
Beiträge: 4
Registriert: 23.09.2011, 10:42

mal nen bißchen überarbeitet

Beitrag von Lechner » 23.09.2011, 12:35

Bewerbung als amtlicher Fachassistent
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich auf Ihrer Internetpräsenz die Stellenausschreibung gelesen und bewerbe mich hiermit um die ausgeschriebene Stelle.

Der von mir angestrebte Beruf als amtlicher Fachassistent bietet mir die Chance, meine medizinischen, biologischen Kenntnisse und mein organisatorisches Verständnis miteinander zu verbinden. Ich bin sicher den Anforderungen der Berufsbeschreibung gerecht zu werden, da sie meinen Interessen, Neigungen und Vorstellungen entspricht.

Während meiner Tätigkeit in der Lebensmittelindustrie habe ich gelernt, dass der hygienische und fachgerechte Umgang mit Lebensmitteln und Arbeitsmaterialien absolute Priorität haben muss, um eine sichere Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel nachweisen zu können.

Weiterhin habe ich als Auszubildender zum Rettungsassistent und der darauf folgenden Tätigkeit erfahren, wie wichtig das Einhalten rechtlicher Vorgaben und das arbeiten im Team für einen reibungslosen und sicheren Ablauf am Arbeitplatz ist.

Verantwortungsbewusstsein, eigenständiges Arbeiten sowie Einsatzbereitschaft und Engagement in meiner Arbeit sind für mich selbstverständlich.

Damit Sie sich ein persönliches Bild von mir machen können, bin ich gerne bereit, ein Vorpraktikum zu absolvieren.

Über ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen.




Mit freundlichen Grüßen

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4204
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 23.09.2011, 12:38

Wie ich das meine?

Idealer wäre es, wenn ein Personalverantwortlicher zu lesen bekommt:

Ich möchte ... werden, weil es mir spaß macht ....
weil ich es toll finde ....
weil es mich gerausfordert .....
weil ich gerne .......
weil ich ........ möchte

Lechner
Beiträge: 4
Registriert: 23.09.2011, 10:42

Beitrag von Lechner » 23.09.2011, 13:39

so mal sehen wie es jetzt ist


Bewerbung als amtlicher Fachassistent
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich auf Ihrer Internetpräsenz die Stellenausschreibung gelesen und bewerbe mich hiermit um die ausgeschriebene Stelle. Da es mir sehr viel Spaß bereitet organisatorisch und analytisch zu arbeiten bin sicher den Anforderungen der Berufsbeschreibung gerecht zu werden, da sie meinen Interessen, Neigungen und Vorstellungen entspricht. Besonders überzeugen mich die laufend neuen Aufgaben und Tätigkeiten, bei denen ich ein hohes Verantwortungsbewusstsein in der Überwachung von Lebensmitteln beweisen kann.

Der von mir angestrebte Beruf als amtlicher Fachassistent bietet mir die Chance, meine medizinischen, biologischen Kenntnisse und mein organisatorisches Verständnis miteinander zu verbinden. Während meiner Tätigkeit in der Lebensmittelindustrie habe ich gelernt, dass der hygienische und fachgerechte Umgang mit Lebensmitteln und Arbeitsmaterialien absolute Priorität haben muss, um eine sichere Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel nachweisen zu können.

Weiterhin habe ich als Auszubildender zum Rettungsassistent und der darauf folgenden Tätigkeit erfahren, wie wichtig das Einhalten rechtlicher Vorgaben und das arbeiten im Team für einen reibungslosen und sicheren Ablauf am Arbeitplatz ist.

Eigenständiges Arbeiten sowie Einsatzbereitschaft und Engagement in meiner Arbeit sind für mich selbstverständlich.

Damit Sie sich ein persönliches Bild von mir machen können, bin ich gerne bereit, ein Vorpraktikum zu absolvieren.

Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch..




Mit freundlichen Grüßen

Antworten