An welcher Stelle im Text die Elternzeit erwähnen?

Eine initiative Bewerbung lohnt immer dann, wenn keine konkrete Stellenausschreibung vorliegt. Worauf ihr achten musst, ist Thema in diesem Forum.
Antworten
shippo83
Beiträge: 2
Registriert: 06.08.2012, 12:58

An welcher Stelle im Text die Elternzeit erwähnen?

Beitrag von shippo83 »

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei eine Initiativbewerbung zu verfassen. Ich bewerbe mich aus meiner Elternzeit heraus, da ich aus persönlichen Gründen ungern wieder zu meinem alten Arbeitgeber zurück möchte.

Jetzt meine Frage: Wo kann ich im Text unterbringen, dass ich momentan in Elternzeit bin? Hab schon einige Varianten ausprobiert, ließt sich aber alles irgendwie komisch.

Hier mal meine Bewerbung:
__________

Initiativbewerbung um eine Vollzeitstelle im Bürobereich

Sehr geehrte Frau xxxxxx,

durch ein sehr informatives und freundliches Telefongespräch mit einer Ihrer Mitarbeiterinnen am xx.xx.2012 habe ich erfahren, dass Sie stets auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern sind. Aus persönlichen Gründen bin ich auf der Suche nach einem neuen Betätigungsumfeld und bewerbe mich daher um eine Anstellung im Bürobreich in Ihrem Unternehmen.

Ich bin gelernte Fachangestellte für Bürokommunikation und bis zum jetzigen Zeitpunkt als Rezeptionistin Bei xxxxx in xxxxxx angestellt. Bis Mitte Oktober 2012 befinde ich mich in Elternzeit.
Zu meinem Tätigkeitsfeld gehörten die Patientenaufnahme und –entlassung, das Schreiben von Arztbriefen nach Phonodiktat, die Postbearbeitung, das Weiterleiten von Telefonaten sowie die Terminkoordinierung. Auch die Akten- und Dokumenta-tionspflege sind Bestandteil meiner täglichen Arbeit.

Die Vielzahl meiner Tätigkeiten forderte mein Organisationstalent und meine Auffassungsgabe. Mit diesen Stärken kann ich die verschiedenen Tätigkeitsgebiete koordinieren und zeitlich aufeinander abstimmen. Dabei ist mir kundenorientiertes und eigenständiges Arbeiten sehr wichtig. Besonders viel Spaß macht mir dabei die direkte Arbeit mit Kunden und Kollegen, da ich sehr gern im Team und mit Menschen arbeite. Der Umgang mit Word, Excel und Outlook ist für mich selbstverständlich.

Als dynamischer, zielstrebiger und belastbarer Mensch ist es mein Wunsch, meine fachliche Qualifikation und meine persönlichen Kompetenzen in Ihrem Hause einzubringen und mich durch neue Herausforderungen weiterzuentwickeln.

Ich möchte Sie bitten, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln, da ich mich zurzeit noch in ungekündigter Anstellung befinde.

Auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen
_______

Ich habe auch das Gefühl, dass es zu viel Text ist...hab allerdings keine Ahnung, wie ich die Bewerbung kürzer fassen kann.

Für Eure Hilfe und Verbesserungsvorschläge bin ich schon jetzt dankbar.
Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8978
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum »

Die Elternzeit geht doch aus dem Lebenslauf hervor, was ausreichen sollte. Oder du lässt es wie jetzt.
und bis zum jetzigen Zeitpunkt als Rezeptionistin bei xxxxx in xxxxxx angestellt.
shippo83
Beiträge: 2
Registriert: 06.08.2012, 12:58

Beitrag von shippo83 »

Danke Romanum, im Lebenslauf steht die Elternzeit auf jeden Fall drin :).

Gibt es denn ansonsten noch irgendetwas am Anschreiben zu verbessern? Wie gesagt, ich finde es ein bisschen viel Text. Nicht, dass der Personaler die Bewerbung aufgrund von zuviel "Lesestoff" beiseite legt.
Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8978
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum »

Zu lang ist das Anschreiben nicht. Du könntest die letzten 3 Sätze auch in einen einzigen Absatz schreiben, falls du Platz brauchst.
Antworten