Angabe Gehaltsvorstellung verlangt, aber Gehalt in Stellenanzeige angegeben

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
UteSch
Beiträge: 1
Registriert: 22.12.2020, 15:30

Angabe Gehaltsvorstellung verlangt, aber Gehalt in Stellenanzeige angegeben

Beitrag von UteSch » 22.12.2020, 17:00

Hallo zusammen. Ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage, bei der mir Google gerade nicht weiterhelfen kann (oder ich bin zu doof zum Suchen).

Ich hab von der Arbeitsagentur einen Vermittlungsvorschlag bekommen und am Ende steht die übliche Forderung nach einer Gehaltsvorstellung. Aber im Vermittlungsvorschlag selbst ist bereits ein (Monats)Gehalt genannt und ich wüsste jetzt gerne, was ich damit anfangen soll. Schreibe ich in der Bewerbung, dass das genannte Gehalt (hochgerechnet aufs Jahr) auch meinen Vorstellungen entspricht? Ignorier ich die Forderung nach Angabe einer Gehaltsvorstellung? Oder schreib ich meine eigenen Vorstellungen in die Bewerbung? In der selben Stellenanzeige auf der Homepage der Firma steht übrigens keine Gehaltsangabe.

Ich hab auf gehalt.de nach der Spanne in dem Beruf gesucht und das genannte Gehalt liegt innerhalb der unteren 25%. Da ich allerdings in dem Job ungelernt bin (nur etwas Berufserfahrung von meinem letzten Job) und es auch nach einer Anlerntätigkeit aussieht (mit 15 freien Stellen), wäre ich mit dem genannten Gehalt durchaus zufrieden. Zumal es so ziemlich dem Gehalt von meiner letzten Arbeitsstelle entspricht.

Danke schonmal im Voraus für jeglichen Tip. :)

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12177
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Angabe Gehaltsvorstellung verlangt, aber Gehalt in Stellenanzeige angegeben

Beitrag von TheGuide » 22.12.2020, 23:34

Handelt es sich um eine Stelle, die bei der jobbboerse zu finden ist? Dann hat man vermutlich die Anzeige auf der eigenen HP nochmal redaktionell überarbeitet.Ich würde das als CHance nutzen (vorausgesetzt, du wärst mit dem Gehalt zufrieden), du bewirbst dich auf die Stellenausschreibung ohne Gehaltsanageb und beantwortest die Frage mit einer Angabe in der etwaigen Nähe der Geahltsangabe aus der anderen Ausschreibung.

Antworten