Angabe von nicht-abgeschl. Studium

Hier kann über aktuelle Probleme diskutiert werden.
Antworten
OhneTitel
Beiträge: 1
Registriert: 09.03.2013, 15:55

Angabe von nicht-abgeschl. Studium

Beitrag von OhneTitel » 09.03.2013, 16:03

Passt vielleicht nicht direkt in ein "Bewerbungsforum" - aber ich weiß nicht, wo ich wen sonst fragen soll...

Situation: Ich muss immer wieder Kurzbiographien abgeben wenn ich irgendwo öffentlich auftrete. Da ich einen bewegten Lebenslauf habe, ist es manchmal schwer meinen Hintergrund in wenigen Zeichen darzustellen. Vor meinem abgeschlossenen Philosophiestudium habe ich 6 Semester Betriebswirtschaft studiert (ohne Abschluss). Ich habe aber dieses Betriebswirtschaftsstudium durchaus sehr ernsthaft verfolgt, und würde als Kurzbio-Satz so etwas schreiben wie:


Sophie Mustermann, Studierte BWL in München, und Theaterregie in Hamburg. Seit 2011 hat sich den Bereich Freiwilligenmanagement in der Diakonie in Budapest aufgebaut.

Frage: Ist das anmaßend ein Studium aufzuführen, welches ich nicht abgeschlossen habe?

LG S

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4204
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 10.03.2013, 08:48

Hallo OhneTitel,

warum sollte es anmaßend sein? Schließlich ist es doch ein Bestandteil Deines Lebens, zu dem man ja auch stehen sollte.
Anmaßend ist es doch nur, etwas anzugeben, was nicht der Wahrheit entspricht, etwa einben Abschluss, den man tatsächlich nicht erworben hat.

Und im Übrigen, die wenigsten Menschen haben einen durchgehenden glatten Lebenslauf, was letztlich eher nachdenklich stimmt, hat doch jeder Mensch Ecken und Kanten.

Viele Grüße aus Duisburg

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Angabe von nicht-abgeschl. Studium

Beitrag von FRAGEN » 10.03.2013, 10:59

OhneTitel hat geschrieben:Frage: Ist das anmaßend ein Studium aufzuführen, welches ich nicht abgeschlossen habe?
Im Falle solch einer "öffentlichen Kurzbio" würde ich sogar ganz explizit sagen, dass es hineingehört - weil es insgesamt auf jeden Fall zu einem realistischeren Gesamtblick auf die Person dazu gehört. Gerade unter Kulturschaffenden ist ein wirtschaftlicher Hintergrund jenseits der Tageszeitung doch eine eher ungewöhnliche Qualifikationsseite. Um einen Abschluss geht es da wohl kaum... sondern eher um eine Perspektive, die in diesem Umfeld absolut nicht selbstverständlich ist... in vielen Fällen aber sehr wünschenswert wäre! Wenn Dir bei der Formulierung unwohl ist, kannst Du ja noch eine winzige Relativierung einbauen... so in der Art von "einige Semester BWL in München studiert"...

Ich habe auch schon viele solcher Kurzbios gelesen, die überhaupt nicht auf wirkliche Sachinformation angelegt sondern eher literarisch aufzufassen waren. Scheint auch niemanden zu stören...

Antworten