Anlagen zu groß für eMail

Welches sind die besten Online-Jobbörsen? Was muss beachtet werden? Lohnen sich kostenpflichtige Einträge? Fragen zur staatlichen (Bundesagentur für Arbeit) und privaten Jobvermittlung.
Antworten
s.arbeit
Beiträge: 10
Registriert: 13.05.2007, 20:52

Anlagen zu groß für eMail

Beitrag von s.arbeit » 19.05.2007, 23:41

Hallo,
ich möchte gerner eine Bewerbung mit einigen Anlagen per eMail versenden.

Leider sind die pdf. datein für mein eMail-Programm viel zu groß was kann man da machen?

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13520
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 20.05.2007, 14:18

Vielleicht noch mit alternativen Programmen versuchen, die Dateien in pdf umzuwandeln - vielleicht sind sie dann kleiner.

zwiebus
Beiträge: 5
Registriert: 09.08.2007, 14:03

Optimierung der Anlagen

Beitrag von zwiebus » 10.08.2007, 00:38

Da hilft auch kein alternatives Wandelprogramm!

Man muss das Übel an der Wurzel packen und beim Scannen der
Zeugnisse schon anfangen und das richtige Bildformat auswählen.
Dann die Scans mit z.B. IrfanView in der Größe reduzieren.

Eine detaillierte Anleitung findest du bei

http://myself-ev.de
-> Angebote -> Literaturangebote ->
"Scannen von Dokumenten, z.B. Zeugnissen, zum Versand per E-Mail,
z.B. in einer Bewerbungsmappe für eine E-Mail-Bewerbung"
= http://www.myself-ev.de/Scannen_v_Doks.htm

Das Dokument dort ist leider etwas Umfangreich (123 Seiten, 5,7 MB),
wegen der vielen Bilder drin.

Es gibt aber auch eine Kurzfassung für nicht DAUs (66 Seiten, 1,8 MB)

Die Statistik am Ende der Seite oben gibt einen guten Überblick darüber,
was erreichbar ist.

DennisS
Beiträge: 101
Registriert: 22.08.2007, 13:48

Re: Optimierung der Anlagen

Beitrag von DennisS » 24.08.2007, 13:06

zwiebus hat geschrieben:Da hilft auch kein alternatives Wandelprogramm!
Das ist so nicht ganz richtig, die unterschiedlichen pdf-Konverter haben teilweise sehr unterschiedliche Ausgabegrößen.. Extrembeispiel: Anyuni-Converter gibt mir meinen Lebenslauf 2 mb groß aus, freepdfXP knapp 200 kb.

Allerdings hat zwiebus schon recht, es hilft viel wenn man gleich gescheit einscannt.

Antworten