Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
12345
Beiträge: 25
Registriert: 04.04.2006, 19:25

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Beitrag von 12345 » 02.10.2006, 14:10

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
(Ihre Stellenanzeige durch das Telefongespräch)



Sehr geehrter Herr Bieler,

gerne möchte ich die Chance ergreifen, die Sie in der ausgeschriebenen Ausbildungsstelle zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik anbieten.

Ihre Voraussetzungen kann ich erfüllen, da ich umfangreiche schulische und praktische Erfahrungen gesammelt habe, und deshalb auch schon Teamarbeit kennen gelernt habe. Ich bin sehr zuverlässig. Zurzeit besuche ich das Berufgrundbildungsjahr Fachrichtig Metall und werde sie im Juni 2007 verlassen. Durch das Studium von Informationsmaterial und durch Gespräche beim Berufsberater des Arbeitsamtes habe ich mich über verschiedene Berufe informiert. Das Berufsbild Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik kam meinen Vorstellungen der Berufswahl am nächsten.

Ich arbeite gerne in ein Team, weil ich denke durch Team arbeit man schneller und sauberer und zu verlässiger ist.


Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen.


Mit freundlichen Grüßen


Wie findet ihr meine bewerbung was würdet ihr noch ändern was sagt ihr zur der Rechtschreibung bitte um schnelle hilfe!!

12345
Beiträge: 25
Registriert: 04.04.2006, 19:25

Beitrag von 12345 » 02.10.2006, 16:49

ich brauche eure hilfe!!

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 02.10.2006, 19:37

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
(Ihre Stellenanzeige durch das Telefongespräch) Das kannst du so nicht schreiben!! Bedank dich besser im Einleitungssatz für das Gespräch!



Sehr geehrter Herr Bieler,

vielen Dank für das informative und freundliche Telefongespräch mit Ihnen am xxx. Es hat meinen Wunsch und meine Motivation noch bestärkt, mich bei Ihnen zu bewerben.
Da ich mich für einen abwechslungsreichen und vielseitigen Beruf interessiere, bewerbe ich mich hiermit um den Ausbildungsplatz als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik zum xxx bei Ihnen.


Zurzeit absolviere ich das Berufgrundbildungsjahr Heisst das so? sorry, was ist das? Fachrichtig Metall wo? und werde es im Juni 2007 verlassen. Durch Gespräche mit dem Berufsberater der Agentur für Arbeit und eigenständige Recherchen habe ich mich über verschiedene Berufe informiert. Das Berufsbild eines Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik entspricht genau meinen Vorstellungen an einen interessanten vielfältigen Beruf.

Ihre Voraussetzungen kann ich erfüllen, da ich umfangreiche schulische und praktische Erfahrungen gesammelt habeworin denn??. Ich bin sehr zuverlässig.
Ich arbeite gerne in ein Team, weil ich denke durch Team arbeit man schneller und sauberer und zu verlässiger ist. Dieser absatz klingt absolut noch nicht gut!! Du musst Eigenschaften immer belegen!! Wo hast du das schon unter Beweis gestellt? Praktika? Sportverein? Wo konkret in der Schule?


Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen. Das kannst du so nicht schreiben!! Besser: Ich freue mich auf die einladung zu einem Vorstellungsgespräch, in dem ich sie persönlich von meinen Fähigkeiten überzeugen kann.


Mit freundlichen Grüßen

12345
Beiträge: 25
Registriert: 04.04.2006, 19:25

Beitrag von 12345 » 02.10.2006, 23:53

Hier ist die verbesserte version Verena Danke dir wegen deiner schnellen hilfe!!!

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

[...]

Die Sätze mit zuverlässig und sauber und teamarbeit habe ich ausgelassen weil ich nicht wusste wie ich ein satz damit bilden soll. Es währe super wenn du noch paar sätze mit den adjektiven bilden würdest weil die in stellen beschreibung standen. Danke vielmals für deine hilfe!!!
BGJ heisst Berufgrundbildungsjahr das ist so gesagt das erste lehrjahr!!!
Was würdest du für ne schriftart nehmen und welche Große???
Zuletzt geändert von 12345 am 03.10.2006, 00:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 03.10.2006, 00:06

12345 hat geschrieben:Hier ist die verbesserte version Verena Danke dir wegen deiner schnellen hilfe!!!

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik


Sehr geehrter Herr Bieler,

vielen Dank für das informative und freundliche Telefongespräch mit Ihnen am 02.10.2006. Es hat meinen Wunsch und meine Motivation noch bestärkt, mich bei Ihnen zu bewerben. Da ich mich für einen abwechslungsreichen und vielseitigen Beruf interessiere, bewerbe ich mich hiermit um den Ausbildungsplatz als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik zum 01.09.2006 bei Ihnen.

Zurzeit absolviere ich das Berufgrundbildungsjahr Fachrichtung Metall an der Gewerblich-technischen-Schule und werde diese im Juni 2007 mit (Abschluss) verlassen.

Durch Gespräche mit dem Berufsberater der Agentur für Arbeit und eigenständige Recherchen habe ich mich über verschiedene Berufe informiert. Das Berufsbild eines Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik entspricht genau meinen Vorstellungen an einen interessanten vielfältigen Beruf.
hier müsstest du jetzt auf deine Stärken und Fähigkeiten eingehen! Ich kann das ja nicht für dich vorformulieren! Lies dir mal ein paar Bewerbungen hier im Forum durch!
Ich freue mich auf die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, in dem ich Sie persönlich von meinen Fähigkeiten überzeugen kann.


Mit freundlichen Grüßen


Was ist mit Anlagen??



BGJ heisst Berufgrundbildungsjahr das ist so gesagt das erste lehrjahr!!!
du bist also schon in der Lehre? Warum suchst du dann einen Ausbildungsplatz? Versteh ich nicht...

12345
Beiträge: 25
Registriert: 04.04.2006, 19:25

Beitrag von 12345 » 03.10.2006, 00:09

ich bin nicht in lehre ich habe keine ausbildungsplatz bekommne nach der schule dann kann man ein jahr die beruf bildende schule machen in fachrichtig metall oder elektro wenn man gut ist und ne ausbildungsstelle hat dann muss man anstatt 3jahre nur 2 machen!

Welche schriftart würdest du nehmen und welche Große???
Danke für die schnelle antwort echt ein super forum hier :D :D

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 03.10.2006, 10:17

ok, jetzt verstehe ich es :wink: .

Ich nehme immer Arial, 11 oder 12.


Vergiss nicht, noch was über deine Soft-kills zu schreiben.

Anlagen fehlen!

Weisst, wie man Empfänger- und Absenderadresse und Datum richtig schreibt?

LG,Verena

12345
Beiträge: 25
Registriert: 04.04.2006, 19:25

Beitrag von 12345 » 03.10.2006, 10:55

ja das weis ich datu steht in der gleichen zeile wie mein namen ganz oben empfanger steht unter meinen namen.Anlagen steht ganz unten mit fettschrift.

Was meinst du mit softkills.

Helf mir ma bitte wegne den satzen mir fällt nix ein.

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 03.10.2006, 11:10

softkills sind deine Fähigkeiten wie Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, handwerkliches Geschick...
Das kann ich nicht für dich formulieren, weil ich nicht weiß, was auf dich zutrifft und was du bisher so gemacht hast, wo du das unter Beweis stellen konntest (Sportverein, Schule, Praktika...)

12345
Beiträge: 25
Registriert: 04.04.2006, 19:25

Beitrag von 12345 » 03.10.2006, 12:07

ich mache gerne sport fitness sehr regelmaßig und praktikum habe ich als kfz-mechatroniker gemacht.Und in der schule arbeiten wir in der werkstatt in in grupen also teams. Was für sätze würdest damit bilden???

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 03.10.2006, 13:48

Versuchs mal selber!!

12345
Beiträge: 25
Registriert: 04.04.2006, 19:25

Beitrag von 12345 » 03.10.2006, 17:17

Für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung bringe ich Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit mit. Die ich schon in der Schulischen Werkstatt meine Stärken waren.
das nehm ich als abschlusssatz wie findest du es???

mountisa
Bewerbungshelfer
Beiträge: 517
Registriert: 24.07.2006, 19:06

Beitrag von mountisa » 03.10.2006, 19:37

Vielleicht noch Zuverlässigkeit!

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 03.10.2006, 19:40

Für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung bringe ich Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit mit. Die ich schon in der Schulischen Werkstatt meine Stärken waren.
das nehm ich als abschlusssatz wie findest du es???
hmh...ehrlich gesagt nicht ganz so gut...

Du hast jetzt die Begriffe aufgegriffen, die ich genannt habe. Aber treffen die drei Eigenschaften auch wirklich auf dich zu? Wo siehst du noch deine Stärken?

Hab mir mal was überlegt, aber du musst ehrlich sagen, ob das übehaupt auf dich zutrifft! sonst hast du spätestens im V-Gespräch ein Problem!!

Teamfähigkeit, Belastbarkeit und handwerkliches Geschick sind Fähigkeiten von mir, die ich bereits während der Arbeit in der Schulwerkstatt unter Beweis stellen konnte und die ich auch in Ihr Unternehmen einbringen möchte. Meine weiteren Stärken sind Teamorientierung, meine Kommunikationsfähigkeit sowie mein Ehrgeiz. Dies kam mir schon in der Praktikumszeit als Kfz-Mechatroniker zugute. Da ich zudem regelmäßig ins Fitnessstudio gehe, bin ich körperlich fit und fühle mich dem anspruchsvollen Beruf eines...gewachsen.

12345
Beiträge: 25
Registriert: 04.04.2006, 19:25

Beitrag von 12345 » 03.10.2006, 20:13

ich danke dir viel mals für deien hilfe!!!!
ich habe noch ne frage die wäre ich hatte gerne Praktikum im betrieb gemacht damit ich die überzeugen kann. Was für ein satz würdest du da bilden??

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 03.10.2006, 21:11

ok,das würde ich zum Schluss schreiben...


Um Sie persönlich von meinen Stärken zu überzeugen, würde ich vor Ausbildungsbeginn gerne ein Praktikum bei Ihnen absolvieren.

Ich hoffe, Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

12345
Beiträge: 25
Registriert: 04.04.2006, 19:25

Beitrag von 12345 » 03.10.2006, 22:16

So und das ist das endergebnis ich danke dir vielmals Verna das du mir geholfen hast hoffentlich klappt es. DANK VIELMALS

Sehr geehrter Herr Bieler,

vielen Dank für das informative und freundliche Telefongespräch mit Ihnen am 02.10.2006. Es hat meinen Wunsch und meine Motivation noch bestärkt, mich bei Ihnen zu bewerben. Da ich mich für einen abwechslungsreichen und vielseitigen Beruf interessiere, bewerbe ich mich hiermit um den Ausbildungsplatz als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik zum 01.09.2006 bei Ihnen.

Zurzeit absolviere ich das Berufgrundbildungsjahr Fachrichtung Metall an der Gewerblich-technischen-Schule und werde diese im Juni 2007 mit Abschluss verlassen. Durch Gespräche mit dem Berufsberater der Agentur für Arbeit und eigenständige Recherchen habe ich mich über verschiedene Berufe informiert. Das Berufsbild eines Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik entspricht genau meinen Vorstellungen an einen interessanten vielfältigen Beruf.

Teamfähigkeit, Belastbarkeit und handwerkliches Geschick sind Fähigkeiten von mir, die ich bereits während der Arbeit in der Schulwerkstatt unter Beweis stellen könnte und die ich auch in Ihr Unternehmen einbringen möchte. Meine weiteren Stärken sind Teamorientierung, meine Kommunikationsfähigkeit sowie mein Ehrgeiz.

Um Sie persönlich von meinen Stärken zu überzeugen, würde ich vor Ausbildungsbeginn gerne ein Praktikum bei Ihnen absolvieren.

Ich hoffe, Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen






Anlagen
Lebenslauf mit Lichtbild
Zeugnis

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 03.10.2006, 23:02

12345 hat geschrieben:
Sehr geehrter Herr Bieler,

vielen Dank für das informative und freundliche Telefongespräch mit Ihnen am 02.10.2006. Es hat meinen Wunsch und meine Motivation noch bestärkt, mich bei Ihnen zu bewerben. Da ich mich für einen abwechslungsreichen und vielseitigen Beruf interessiere, bewerbe ich mich hiermit um den Ausbildungsplatz als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik zum 01.09.2006 bei Ihnen.

Zurzeit absolviere ich das Berufgrundbildungsjahr Fachrichtung Metall an der Gewerblich-technischen-Schule und werde diese im Juni 2007 mit Abschluss mit welchem Abschluss?? verlassen. Durch Gespräche mit dem Berufsberater der Agentur für Arbeit und eigenständige Recherchen habe ich mich über verschiedene Berufe informiert. Das Berufsbild eines Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik entspricht genau meinen Vorstellungen an einen interessanten vielfältigen Beruf.

Teamfähigkeit, Belastbarkeit und handwerkliches Geschick sind Fähigkeiten von mir, die ich bereits während der Arbeit in der Schulwerkstatt unter Beweis stellen konnte und die ich auch in Ihr Unternehmen einbringen möchte. Zudem können Sie bei mir Teamorientierung, Kommunikationsfähigkeit sowie Ehrgeiz voraussetzen.

Das würde ich so umformiloeren, weil du sonst 2x hintereinander den Begriff "Stärken" benutzt.

Um Sie persönlich von meinen Stärken zu überzeugen, würde ich vor Ausbildungsbeginn gerne ein Praktikum bei Ihnen absolvieren.

Ich hoffe, Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen



Anlagen
Lebenslauf mit Lichtbild
Zeugnis welches??

Gesperrt