Anschreiben als Analyst/Quereinsteiger

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Hero of Companies 2
Beiträge: 17
Registriert: 11.11.2016, 16:13

Anschreiben als Analyst/Quereinsteiger

Beitrag von Hero of Companies 2 » 15.11.2016, 16:02

Liebe alle,
nachdem ihr mir im anderen Thread schon bzgl. der leidigen Softskills geholfen habt, schnorre ich jetzt nochmal um Feedback. Hier mein neuestes Anschreiben, das ich anonymisiert und etwas kommentiert habe, mit der Bitte um eine generelle Bewertung und Korrekturvorschläge, wo nötig.
#########
Anforderungen:

Abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-) Informatik, (Wirtschafts-) Mathematik, Naturwissenschaften oder Quereinsteiger mit entsprechender praktischer Erfahrung
Hohes technisches Verständnis, schnelle Auffassungsgabe und Freude am Umgang mit IT-Themen
Lösungs- und Kundenorientierung sowie Kommunikationsstärke auf technischer und operativer Ebene
Hohe Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

#########
Sehr geehrte Frau XY,
sehr geehrte Damen und Herren,

für meine berufliche Zukunft suche ich ein Unternehmen mit „Hands-On-Mentalität“, das für einen engagierten Quereinsteiger offen ist und gleichzeitig Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Im Idealfall ergeben sich in der neuen Tätigkeit zahlreiche Berührungspunkte mit dem IT-Bereich, denn hier liegt mein besonderes Interesse.

Meine berufliche Erfahrung habe ich an der Schnittstelle zwischen IT und Geisteswissenschaften gesammelt, daher bringe ich eine ausgeprägte analytische Arbeitsweise in Verbindung mit out-of-the-box Denken mit: Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Pilotprojekt analysierte ich einerseits die von der IT gewonnenen Daten und präsentierte diese dem Fachpublikum, andererseits unterstützte ich die Informatiker bei der Konzeption der entsprechenden Algorithmen.* Zu diesem Zweck arbeitete ich mich eigenständig in Technologien wie XML/XSLT und Python ein. Daneben analysierte bzw. visualisierte ich historische Zusammenhänge und Prozesse in Form vereinfachter UML-Diagramme. Mit dem Wechsel auf meine gegenwärtige Tätigkeit als Content Manager steht nunmehr Kundenorientierung im 1st-Level-Support für Webseiten stärker im Vordergrund. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden erarbeite ich Lösungen zur optimalen Präsentation im Rahmen der technischen Gegebenheiten des CMS-Systems.

Diese Fähigkeiten will ich insbesondere in Hinblick auf die Umsetzungskonzeption von Produktkriterien** sowie die Suche nach Optimierungsansätzen zur ###finanzierung einbringen und weiterentwickeln. Gerne beantworte ich Ihre diesbezüglichen Fragen in einem persönlichen Gespräch!
################

* Satz gefällt mir noch nicht so recht. Etwas lang, sperrig; gleichzeitig müssen diese Bestandteile m.E. zum korrekten Verständnis rein.
** Dieser Begriff und der darauffolgende sind direkt aus der Ausschreibung zitiert. Bin nicht sicher, ob das eine gute Idee ist (bzw. das Ganze noch zu sehr in der Luft hängt - wahrscheinlicher), aber:
genereller Plan war, zuerst meine Fähigkeiten unter Verwendung von Stichwörtern aus der Stellenanzeige darzustellen. Dann das Ganze abschließend nochmal direkt in Bezug auf die geschilderte Tätigkeit setzen und direkt aufgreifen.

Ich bedanke mich und freue mich auf (konstruktive) Kritik!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben als Analyst/Quereinsteiger

Beitrag von TheGuide » 15.11.2016, 16:33

Hero of Companies 2 hat geschrieben:daher bringe ich eine ausgeprägte analytische Arbeitsweise in Verbindung mit out-of-the-boxBINDESTRICHDenken mit:
Diese Fähigkeiten will ich insbesondere in Hinblick auf die Umsetzungskonzeption von Produktkriterien** sowie die Suche nach Optimierungsansätzen zur ###finanzierung einbringen und weiterentwickeln.

Warum?

Hero of Companies 2
Beiträge: 17
Registriert: 11.11.2016, 16:13

Beitrag von Hero of Companies 2 » 15.11.2016, 17:11

Ja, anscheinend hängt er tatsächlich in der Luft. Danke. Ich muss über eine gut formulierte Begründung erst nochmal nachdenken...

Hero of Companies 2
Beiträge: 17
Registriert: 11.11.2016, 16:13

Beitrag von Hero of Companies 2 » 16.11.2016, 09:31

So, ich habe folgenden Satz eingefügt (habe den vorausgehenden Satz noch mitzitiert, aber es hat sich dort nix geändert):
#######
Diese Fähigkeiten will ich insbesondere in Hinblick auf die Umsetzungskonzeption von Produktkriterien sowie die Suche nach Optimierungsansätzen zur Baufinanzierung einbringen und weiterentwickeln: Ich gehe davon aus, hier durch die eingangs erwähnte Kombination aus analytischer Fähigkeit und innovativer Herangehensweise einen besonderen Mehrwert für Ihr Unternehmen zu bieten. Gerne beantworte ich Ihre diesbezüglichen Fragen in einem persönlichen Gespräch!
######

Rest ist gleich. Ich hoffe, das ist nicht zu allgemein und nicht zu präpotent.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 16.11.2016, 09:49

Aber du bewirbst dich doch nicht als Altruist.

Hero of Companies 2
Beiträge: 17
Registriert: 11.11.2016, 16:13

Beitrag von Hero of Companies 2 » 16.11.2016, 10:19

Nein, absolut nicht. Demnach passt das so? Oder meinst du den neuen Satz mit dem Altruismus? :D

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1979
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 16.11.2016, 11:08

Was fehlt, ist eine Begründung, WARUM Du das in der Firma machen willst - doch nicht, weil Du so ein selbstloser Mensch bist, hm?

Hero of Companies 2
Beiträge: 17
Registriert: 11.11.2016, 16:13

Beitrag von Hero of Companies 2 » 16.11.2016, 14:14

Nö. Siehe Satz 1. Meine aktuelle Firma ist gut um karrieretechnisch ne ruhige Kugel zu schieben, aber nicht, wenn man bissl voran kommen will. Außerdem will ich stärker in den IT Bereich - und das steht alles schon im ersten Satz, daher fand ich eine Wiederholung nicht so gut.

Und zu sagen: ich will in eurer Firma arbeiten, weil ihr angeblich gut zahlt, kommt zwar vermutlich authentisch, aber nicht so attraktiv rüber :wink:

Antworten