Anschreiben als Aushilfskraft ohne Berufserfahrung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Pusteblume2014
Beiträge: 1
Registriert: 02.08.2014, 14:35

Anschreiben als Aushilfskraft ohne Berufserfahrung

Beitrag von Pusteblume2014 » 02.08.2014, 14:53

Hallo Leute :)
ich bin neu in diesem Forum und brauche eure Hilfe bei meinem Anschreiben. Ich möchte mich als Aushilfe in einem Schuhladen bewerben, habe aber keine Berufserfahrung. Besonders der EInleitunsgsatz erscheint mir etwas holprig zu sein. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und hilfreiche Tipps geben.


Sehr geehrte Frau XXXX,

Ihr Stellenangebot auf Ihrer Internetseite für flexible Aushilfskräfte in Ihrer Filiale in XXXXX hat meine Aufmerksamkeit geweckt. Da meine Schwester XXXX XXX bereits ein Jahr lang als Aushilfe bei Ihnen gearbeitet und mir von ihren positiven Erfahrungen berichtet hat, habe ich mich entschieden, mich bei Ihnen zu bewerben.

Im Juli des Jahres 2012 habe ich am XXXXX in XXXXX die allgemeine Hochschulreife erworben und anschließend drei Semester lang Lehramt auf Gymnasium an der XXXXX -Universität in XXXXX studiert. Diesen Studiengang habe ich im Februar diesen Jahres abgebrochen und werde voraussichtlich im Oktober beginnen Betriebswirtschaftslehre zu studieren. Ich bin der Meinung, dass diese Stelle eine gute Möglichkeit für mich bietet, erste beruflichen Erfahrungen zu sammeln.

Ich kenne Ihr Unternehmen bisher nur aus der Sicht einer Kundin und schätze den freundlichen Kundenservice sowie das umfangreiche Angebot an modischen Schuhen. Obwohl ich bisher keine beruflichen Erfahrungen besitze, habe ich keine Bedenken, mir die notwendigen Fachkenntnisse aneignen zu können.

Zu meinen Stärken gehören eine rasche Auffassungsgabe, durch die ich mich schnell in neue Arbeitsbereiche einarbeiten kann, sowie Teamfähigkeit und ein freundliches Auftreten. Außerdem habe ich ein großes Interesse in Mode und bin hinsichtlich der Arbeitszeiten weitgehend flexibel.

Falls ich Ihr Interesse geweckt habe, stehe ich gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung und freue mich über eine Einladung.

Was meint ihr dazu?
Danke schonmal für eure Hilfe :)

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 04.08.2014, 14:58

So ist die Einleitung besser:
Sehr geehrte Frau XXXX,

da meine Schwester XXXX XXX bereits ein Jahr lang als Aushilfe bei Ihnen gearbeitet und mir von ihren positiven Erfahrungen berichtet hat, bewerbe ich mich gerne bei Ihnen.
Im Juli des Jahres 2012 habe ich am XXXXX in XXXXX die allgemeine Hochschulreife erworben und anschließend drei Semester lang Lehramt auf Gymnasium an der XXXXX -Universität in XXXXX studiert. Diesen Studiengang habe ich im Februar diesen Jahres abgebrochen und werde voraussichtlich im Oktober beginnen Betriebswirtschaftslehre zu studieren.

Das ist für einen Job als Aushilfskraft eher unwichtig und steht doch sowieso im Lebenslauf.
Obwohl ich bisher keine beruflichen Erfahrungen besitze

Keine negativen Aussagen im Anschreiben.

Hast du noch nicht mal ein Praktikum absolviert?
Außerdem habe ich ein großes Interesse in Mode

Endlich mal etwas Sinnvolles. An diesem Interesse an Mode muss sich das gesamte Anschreiben aufbauen, und es nicht einfach verstecken.

Tipps: https://www.bewerbung-forum.de/muster/be ... hilfe.html

Antworten