Anschreiben als Filialführungsnachwuchs bei Aldi

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Sascha89
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2012, 13:59

Anschreiben als Filialführungsnachwuchs bei Aldi

Beitrag von Sascha89 » 18.07.2012, 14:10

Hallo

leider habe ich heute einen Brief von meiner Beworbenen stelle bekommen wo drin steht das meine Bewerbung an eine andere zuständige Regionalgesellschaft geleitet wurde. Nach einem Gespräch mit der netten Dame vom Aldi hat diese mich gebeten die Bewerbung nochmals zu zusenden mit dem vermerk das bereits jemand aus meiner Familie in der anderen Regionalgesellschaft ist und ich mich desshalb dort bewerben muss.

Ich wäre euch sehr dankbar für Antworten auf das Folgende Anschreiben ob der Satzbau und die Stelle mit der begründung so in ordnung sind.
---------------------------------------------------------------------------


Bewerbung als Filialführungsnachwuch

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Zuge meiner Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung habe ich mit großem Interesse Ihr Stellenangebot auf Ihrer Homepage gelesen. Diese Bewerbung bezieht sich aufgrund dessen an die Regionalgesellschaft Dormagen, da ein Familienmitglied bereits in der Regionalgesellschaft Kerpen beschäftigt ist. Sie genießen den Ruf eines modernen, innovativen Unternehmens, das zukunfts- und weiterbildungsorientierte Arbeitsplätze bietet. Gerne möchte ich Sie durch meine Mitarbeit unterstützen und bewerbe mich hiermit um die ausgeschriebene Stelle des Managementprogrammes 2012.

Am 19 Juni 2012 habe ich meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel beim ASH- Sprungbrett e.V. in Kooperation mit dem OBI Bau und Heimwerkermarkt in Kerpen im Fachbereich Sanitär mit Erfolg beendet.

Meine Arbeitsweise ist durch Sorgfalt, Schnelligkeit, Präzision und Genauigkeit geprägt. Ich arbeite mir übertragene Aufgaben zuverlässig und zeitnah ab, auch Routineaufgaben erledige ich konzentriert und gewissenhaft. Der persönliche Umgang mit Menschen bereitet mir viel Freude, ich verfüge über Kommunikationsstärke und Teamgeist, bin jedoch gewohnt, meine Aufgaben auch eigenständig und selbstverantwortlich zu lösen. Mein Umfeld schätzt meine hilfsbereite und freundliche Art. Ich bin ehrlich, engagiert und bewahre auch bei großem Arbeitsanfall Ruhe und Sachlichkeit. Fundierte Kenntnisse im Umgang mit dem PC, den gebräuchlichen Kommunikationsmitteln sowie das sichere Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift runden meine fachlichen Kompetenzen ab.
Flexibilität, Motivation und eine rasche Auffassungsgabe werden mir ebenso bescheinigt wie Belastbarkeit und die Bereitschaft, mich zügig in mir unbekannte Aufgabenbereiche einzuarbeiten. Eigenschaften wie Pünktlichkeit, Lernbereitschaft, Einsatzfreude sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild sind für mich selbstverständlich.
Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch, bei dem alle weiteren Fragen geklärt werden können, freue ich mich.


Mit freundlichem Gruß


Gruß
Sascha

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8978
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 18.07.2012, 14:28

Wie du ein individuelles Anschreiben erstellst, erfährst du in diesem ausführlichen Artikel: https://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html

Folgende Tipps kann ich dir schon geben:
mit dem vermerk das bereits jemand aus meiner Familie in der anderen Regionalgesellschaft ist und ich mich desshalb dort bewerben muss. Das ist ja umständlich. Dürfen zwei Familienmitglieder nicht in derselben Regionalgesellschaft arbeiten? Und wie haben die das rausgefunden? Wenn man bspw. Müller heißt, dann gibt es in einer Regionalgesellschaft sicherlich mehrere Müllers als Mitarbeiter.
Am 19. Juni 2012 habe ich meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel beim ASH- Sprungbrett e.V. in Kooperation mit dem OBI Bau und Heimwerkermarkt in Kerpen im Fachbereich Sanitär mit Erfolg beendet. Das muss nicht so ausführlich, vor allem machst du dadurch erst mal darauf aufmerksam, dass vielleicht vor Ausbildungsbeginn etwas nicht 100% stimmte.
Meine Arbeitsweise ist durch Sorgfalt, Schnelligkeit, Präzision und Genauigkeit

wie Pünktlichkeit, Lernbereitschaft, Einsatzfreude sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild sind für mich selbstverständlich.

Das ist leider überhaupt nichts. Was soll es bringen, 20, 30 Schlagworte als Stärken aneinander zu reihen??? Damit überzeugst du keinen AG und vergibst viele Chancen. Die Stärken musst du in den Bezug zu konkreten Aufgaben im Einzelhandel setzen, was sie dir bei der Erfüllung der Aufgaben gebracht hat.

Sascha89
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2012, 13:59

Beitrag von Sascha89 » 18.07.2012, 14:34

Danke für die Antwort. Ja Aldi ist in der hinsicht sehr streng was das angeht mit der Familie. Herausgefunden haben die es nicht ich habe dort angerufen weil die mir per brief mitgeteilt haben das sie es in die regionalgesellschaft geleitet haben wo bereits mein neffe arbeitet desshalb habe ich schonmal darauf hingewiesen um halt komplikationen zu vermeiden.

Wie meinst du das mit dem nicht so ausfürlich ? der eine betrieb ASH ( eine Maßname) war mein ausbildungsbetrieb und der obi war mein kooperationsbetrieb. Einfach eins weg lassen?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8978
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 18.07.2012, 14:41

Das Problem könnte sein, dass es sich um eine Maßnahme handelte. Das ist nicht schlecht. Aber ein Personaler könnte denken, dass du schlecht einen Ausbildungsplatz bekommen hast, z.B. weil du in der Schule nicht so gute Noten hattest. Oder das es eben andere Probleme gegeben hat.

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4168
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 18.07.2012, 15:06

Hallo Sascha89,

ich persönlich würde in dem Anschreiben noch das Eine oder andere optimieren. Da die bewerbung aber bereits bei ALDI vorliegt und lediglich eine Ergänzung gewünscht wird, kannst du das Anschreiben in der präasentierten Version so rausschicken.

Vekle Grüße aus Duisburg

Sascha89
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2012, 13:59

Beitrag von Sascha89 » 18.07.2012, 16:36

Also wegen den Noten wird es denk ich keine Probleme geben da ich mit 90% abgeschlossen habe :) schulisch liegt auch ein durchschnitt von 2,2 vor.

Diese Bewerbung liegt in der Gesellschaft in Dormagen nicht mehr vor da diese direkt nach dem lesen ledeglich weiter geleitet wurde.

Danke für die Antworten.

Antworten