Anschreiben als Ingenieur/Servicetechniker

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
quichotte
Beiträge: 2
Registriert: 13.04.2015, 22:37

Anschreiben als Ingenieur/Servicetechniker

Beitrag von quichotte » 13.04.2015, 22:54

Bitte schaut euch mal bewertend mein Anschreiben an.

Besonders der letzte Absatz; Freunde, Arbeitskollegen etc...bin ich mir nicht sicher...ob dieser nicht zu überladen wirkt.


Sehr geehrte Frau xyz,

ich möchte sehr gerne meine bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse in der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle auf www.stepstone.de einbringen. Serviceaufgaben waren immer schon Gegenstand meiner Arbeit, während und nach der Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker,
parallel zu meinem Studium und auch danach als Ingenieur. Damit kann ich sehr gut dem gesuchten Anforderungsprofil entsprechen.

Momentan führe ich Instandsetzungen und Inbetriebnahmen an Maschinen und Anlagen durch. Dabei kann ich immer wieder auf tiefe Kenntnisse im Maschinenbau und der Elektrotechnik, gutes technisches Verständnis, Kreativität und Begeisterung bei den anfallenden Aufgaben zurückgreifen.

Durch meinen kulturellen Hintergrund bin ich zweisprachig aufgewachsen, sehe beide Sprachen als meine Muttersprache an, bin im spanischen und deutschen bestens zuhause und gut vertraut mit Kultur und Mentalität meines Heimatlandes. Selbstverständlich dürfen Sie von mir auch ein hohes Maß an zwischenmenschlichen, kommunikativen und interkulturellen
Fähigkeiten erwarten.

Freunde, Arbeitskollegen und besonders neue Bekanntschaften sprechen immer wieder meine sehr offene und freundliche Art an, mit welche ich sehr gerne die neue Herausforderung des Servicetechnikers übernehmen würde.

Sehr gerne würde ich Sie persönlich davon überzeugen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11989
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben als Ingenieur/Servicetechniker

Beitrag von TheGuide » 14.04.2015, 08:49

quichotte hat geschrieben: ich möchte sehr gerne meine bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse in der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle auf www.stepstone.de einbringen.
Wieso möchtest du auf Stepstone etwas einbringen? ;)

Also abgesehen von der witzigen Formulierung, gehört der Fundort der Stellenanzeige mit in den Betreff.
Serviceaufgaben waren immer schon Gegenstand meiner Arbeit, während und nach der Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker,
parallel zu meinem Studium und auch danach als Ingenieur. Damit kann ich sehr gut dem gesuchten Anforderungsprofil entsprechen.
Warum entsprichst du nicht einfach?

Momentan führe ich Instandsetzungen und Inbetriebnahmen an Maschinen und Anlagen durch. Dabei kann ich immer wieder auf tiefe Kenntnisse im Maschinenbau und der Elektrotechnik, gutes technisches Verständnis, Kreativität und Begeisterung bei den anfallenden Aufgaben zurückgreifen.
Durch meinen kulturellen Hintergrund bin ich zweisprachig aufgewachsen, sehe beide Sprachen als meine Muttersprache an, bin im spanischen und deutschen bestens zuhause und gut vertraut mit Kultur und Mentalität meines Heimatlandes. Selbstverständlich dürfen Sie von mir auch ein hohes Maß an zwischenmenschlichen, kommunikativen und interkulturellen
Fähigkeiten erwarten.
Freunde, Arbeitskollegen und besonders neue Bekanntschaften sprechen immer wieder meine sehr offene und freundliche Art an, mit welcheR ich sehr gerne die neue Herausforderung des Servicetechnikers übernehmen würde.
Sehr gerne würde ich Sie persönlich davon überzeugen.
Der Konjunktiv kommt hier nicht so gut.

quichotte
Beiträge: 2
Registriert: 13.04.2015, 22:37

Beitrag von quichotte » 14.04.2015, 12:43

Musste auch lachen, super, danke!!!
Naja...manchmal ist der Wald eben nicht zu sehen:) und die sprachlichen Finessen fehlen eben halt auch an der einen oder anderen Stelle...c'est la vie.
Jedenfalls vielen Dank, es ist schön auf euch zurückgreifen zu können!
Gruß

Antworten