Anschreiben als Sekretärin

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Benutzeravatar
mutschekiepchen
Beiträge: 19
Registriert: 02.05.2011, 14:47

Anschreiben als Sekretärin

Beitrag von mutschekiepchen » 05.02.2012, 20:23

Hallo und guten Abend!

Ich möchte eine Bewerbung absenden, hätte aber gern vorab noch ein paar ehrliche Meinungen dazu.

Also, nur kurz zu mir. Ich bin gelernte Kauffrau für Bürokommunikation (Abschluss 2009), danach hab ich im Empfangsbereich gearbeitet für ein halbes Jahr, anschließend eine Vollzeitstelle für ein weiteres halbes Jahr als Vertriebsassistentin und zuletzt ein halbes Jahr im Marketingbereich.


Also die Stellenbeschreibung ist diese:

Wir suchen für ein mittelständisches Bauunternehmen, mit insgesamt 350 Mitarbeitern, für den Standort im Raum ..... eine Empfangssekretärin (m/w) zur Festeinstellung.

Ihre Aufgaben:

Sie sind der/die erste persönliche und telefonische Ansprechpartner/in des Unternehmens.

- Sie übernehmen serviceorientiert den Empfang

- die Betreuung der Gäste

- die Erledigung klassischer Empfangsaufgaben

- diverse anfallende Sekretariatsaufgaben, wie z. B. Erledigung allgemeiner Korrespondenz der Bauingenieure und Erstellung von Baustellenabrechnungen

- die Organisation/Koordination und persönliche Betreuung der Konferenzräume in dem Gebäude für interne und externe Termine

- Postausgang

Ihr Profil:

- abgeschlossene kaufmännische Ausbildung

- einschlägige Berufserfahrung im Bereich Empfang/Sekretariat, vorzugsweise im Bauunternehmen

- flexible, gestandene und freundliche Persönlichkeit, die auch in hektischen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt

- gepflegtes Erscheinungsbild und gute Umgangsformen

- gute Anwenderkenntnisse im MS-Office-Bereich

- schnelle Auffassungsgabe und gute organisatorische Fähigkeiten

- Verantwortungsbewusstsein

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung, Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und unserer Referenznummer per E-Mail zu. Vielen Dank. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück gesendet.




So und das ist meine Anschreiben:

Bewerbung als Sekretärin
Ihre Stellenanzeige bei der Bundesagentur für Arbeit
Ihre Referenznummer: ES/0030212



Sehr geehrte Frau ...........,

ich suche eine neue berufliche Herausforderung, in der ich mich weiterentwickeln und mehr Verantwortung übernehmen kann. Ihre Anzeige zeigt mir, dass ich bei Ihnen genau richtig bin. Als junge, hoch motivierte Kauffrau für Bürokommunikation verfüge ich über das entsprechende Fachwissen sowie den Ehrgeiz, um diese Tätigkeit mit Engagement auszufüllen.

Meine Berufserfahrungen für das geforderte Stellenprofil konnte ich während meiner Tätigkeit als Empfangssekretärin bei einer Firma für Verfahrenstechnik und Anlagenbau in ........ erwerben. Zu meinen Aufgaben gehörten der Empfang und die Betreuung von Gästen, die Koordination sowie Vor- und Nachbereitung der Konferenzräume, der Postausgang und die Telefonzentrale. Des weiterem war ich mit der allgemeinen Korrespondenz als auch mit der Verwaltung der Wareneingänge betraut.

Aufgrund meiner vielseitigen und eigenverantwortlichen Tätigkeiten besitze ich ein gutes Organisationstalent und eine verantwortungsbewusste Arbeitsweise. Durch den täglichen Kontakt mit Menschen können Sie bei mir eine gute Kommunikationsfähigkeit und ein freundliches Auftreten voraussetzen. Neben sehr guten PC-Kenntnissen verfüge ich über ausgezeichnete Fertigkeiten in den MS-Office Anwendungen. Gute Umgangsformen sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild sind für mich selbstverständlich.

Gerne würde ich für Ihr Unternehmen tätig werden, da mich der Kontakt zu Menschen schon immer begeistert hat und ich mein organisatorisches Geschick weiter ausbauen kann. Ich möchte mein Wissen, Engagement und meine persönlichen Fähigkeiten gewinnbringend zum Nutzen des Betriebes einsetzen und damit die Arbeit erleichtern. Außerdem sehe ich in Ihrem Stellenangebot die perfekte Weiterführung meiner beruflichen Laufbahn.

Meine Gehaltsvorstellungen liegen bei ...... € brutto. Eine Arbeitsaufnahme ist ab dem 01.03.2012 möglich.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Freundliche Grüße




Und was sagt ihr dazu?

Über positive und auch negative Meinungen freue ich mich!

Vielen Dank


Mutsche :)

Benutzeravatar
therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1945
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 05.02.2012, 20:55

Hallo Kiepsche :)

also ich finde dein Anschreiben sehr angenehm. Es verträgt zwar ein paar Verbesserungen, ist auf den ersten Blick erstmal angenehm ent-standardisiert.

Hier meine Anmerkungen:
Du solltest den aaaaallerersten Satz nicht gleich mit Ich anfangen.

Konjunktive grundsätzlich raus aus dem Anschreiben. Sie lassen dich unsicher und bittend erscheinen, hast du aber sich nicht nötig, oder?

Schreibe deine Tätigkeit aktiver. Wenn du sagst "Dies und das waren meine Aufgaben" dann impliziert das noch lange nicht, dass du diese auch gut und gern und erfolgreich ausgeführt hast. Es ist reine Kopfsache. Was ich lese und was ich daraus interpretiere. Insofern: Biete wenig Spielraum für Interpretationen sondern schreibe genau das was du meinst und ausdrücken willst.

Benutzeravatar
mutschekiepchen
Beiträge: 19
Registriert: 02.05.2011, 14:47

Beitrag von mutschekiepchen » 07.02.2012, 10:38

Danke für Deine Tipps. Ich hab schon mal den Einstieg abgeändert, ich hoffe es klingt nun besser:

auf der Suche nach einer neue berufliche Herausforderung, in der ich mich weiterentwickeln und mehr Verantwortung übernehmen kann, bin ich auf Ihre Anzeige gestoßen. Diese zeigt mir, dass ich bei Ihnen genau richtig bin. Als junge, hoch motivierte Kauffrau für Bürokommunikation verfüge ich über das entsprechende Fachwissen sowie den Ehrgeiz, um diese Tätigkeit mit Engagement auszufüllen.



Bei dem zweiten Teil bin ich mir noch etwas unsicher :oops:

Meine Berufserfahrungen für das geforderte Stellenprofil konnte ich während meiner Tätigkeit als Empfangssekretärin bei einer Firma für Verfahrenstechnik und Anlagenbau in ........ erwerben. Meine Arbeit erledigte ich mit viel Freude und Zufriedenheit. Erfolgreich ausgeführt habe ich Aufgaben wie den Empfang und die Betreuung von Gästen, die Koordination sowie Vor- und Nachbereitung der Konferenzräume, den Postausgang und die Telefonzentrale. Des weiterem habe ich mit viel Begeisterung die allgemeine Korrespondenz als auch die Verwaltung der Wareneingänge erledigt.


Ich weiß nicht ob das vielleicht etwas übertrieben klingt?!!?

Schon mal Danke für eure Meinungen!!!!!

Lg Mutsche :)

Benutzeravatar
therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1945
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 08.02.2012, 00:11

Es ist nicht notwendig so oft verbal Bezug auf die Stelle oder das "geforderte Stellenprofil" zu nehmen.
Schreib das so, wie du es auch sagen würdest. Im normalen Gespräch würdest du diese Sätze anders sagen. Lockerer ... versuch das mal.
Meine Arbeit erledigte ich mit viel Freude und Zufriedenheit
Niemand zahlt dir Geld dafür :) Den Arbeitgeber interessiert dein Erfolg und deine Kompetenz. Zufriedenheit und Freude ist nice to have, aber nix was dir das Geld heim bringt.

"Erfolgreich ausgeführt" würdest du auch im normalen Gespräch nie sagen, oder? Bleib locker ... ich bin sicher du kannst das! Versuch doch einfach mal das was du sagen willst, laut zu sagen. Erzähl es deinem Spiegelbild und dann versuch dir zu merken wie du es gesagt hast und schreibs auf.
Des weiterem habe ich mit viel Begeisterung die allgemeine Korrespondenz als auch die Verwaltung der Wareneingänge erledigt.
Da behaupte ich einfach mal, dass du versuchst durch die übertriebene "Begeisterung" zu zeigen, dass du auch banale und langweilige Aufgaben ohne zu murren machst wenns sein muss. Das wird dir sicher niemand glauben, dass du mit Jippiejayeah bei der Sache bist. Musst du auch nicht. Hauptsache du machst sie ordentlich und gewissenhaft. Das ist das Wichtige dabei.

Benutzeravatar
mutschekiepchen
Beiträge: 19
Registriert: 02.05.2011, 14:47

Beitrag von mutschekiepchen » 11.02.2012, 11:10

Gar nicht so einfach das ganze. Hab bissl gefeilt und zwei Varianten geschrieben:

Ich biete Ihnen vielfältige Erfahrungen im kaufmännischen Bereich. Zu meinen Aufgabenschwerpunkten zählten u. a. die Korrespondenz, der Posteingang/-ausgang, Terminplanung-u. Überwachung sowie die Kundenbetreuung. Erfahrungen im Personalwesen konnte ich während meiner Ausbildung bei der Firma ....... GmbH in ...... erwerben. Außerdem war ich dort zuständig für die Erstellung und Verwaltung der Personal- und Kundenakten.

oder so:

Ich biete Ihnen vielfältige Erfahrungen im kaufmännischen Bereich, die ich stets mit viel Freude und Erfolg erledigte. Zu meinen Aufgabenschwerpunkten zählten u. a. Korrespondenz, Posteingang/-ausgang, Terminplanung- u. Überwachung, Auftragsabwicklung sowie die Koordination mit Vor- und Nachbereitung von Konferenzräumen. Die Entgegennahme, Weiterleitung und Bearbeitung von Telefonaten sowie die Kundenbetreuung habe ich mit viel Begeisterung erfüllt.


Was sagt ihr????

Lg Mutsche :)

Benutzeravatar
therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1945
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 11.02.2012, 19:32

Und jetzt schreibst du mal noch eine Version die aktiv ist und nicht passiv und entfernst alle Abkürzungen und Sonderzeichen.

Benutzeravatar
mutschekiepchen
Beiträge: 19
Registriert: 02.05.2011, 14:47

Beitrag von mutschekiepchen » 17.02.2012, 16:08

Auf diese Stellenausschreibung habe ich nun vom Kunden eine Absage erhalten... :( ich dachte eigentlich das ich relativ gut geschrieben habe :roll: nun ja. Neue Stelle neues Glück:

Ein regionales Unternehmen welches als kompetenter Partner für anspruchsvolle Lösungen im Maschinenbau sowie in der Metall- und Kunststoffbearbeitung tätig ist sucht zum 01.04.2012 einen Mitarbeiter (m/w) für allgemeine Bürotätigkeiten.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

- allgemeine Bürotätigkeiten auch Sekretariat
- Sie arbeiten mit firmeninterner Betriebssoftware.
- Sie legen Aufträge an, erstellen Lieferscheine und Rechnungen.
- Mitarbeit Buchhaltung und Archivierung

Anforderungen:

- Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufm. Ausbildung
- Berufserfahrung von Vorteil


Hier mein Anschreiben:

Sehr geehrter Herr ......,

auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung, in der ich mich weiterentwickeln und mehr Verantwortung übernehmen kann, bin ich auf Ihre Anzeige gestoßen. Diese zeigt mir, dass ich bei Ihnen genau richtig bin. Als junge, hoch motivierte Kauffrau für Bürokommunikation verfüge ich über das entsprechende Fachwissen sowie den Ehrgeiz, um diese Tätigkeit mit Engagement auszufüllen.

Ich biete Ihnen vielfältige Erfahrungen im kaufmännischen Bereich. Zu meinen Aufgabenschwerpunkten zählten unter anderem Korrespondenz, Vertrieb, Postbearbeitung, Büroorganisation, Terminplanung- und überwachung sowie Kundenbetreuung. Erfahrungen in der Lohnbuchhaltung als auch im Personalwesen konnte ich während meiner Ausbildung erwerben. Dort war ich zuständig für die Rechnungslegung als auch für die Erstellung und Verwaltung der Personal- und Kundenakten.

Mit mir gewinnen Sie eine zuverlässige Mitarbeiterin, die aufgrund Ihrer vielseitigen und eigen-verantwortlichen Tätigkeiten ein gutes Organisationstalent sowie eine selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise besitzt. Durch den täglichen Kontakt mit Menschen können Sie bei mir eine sehr gute Kommunikationsfähigkeit und ein freundliches Auftreten voraussetzen. Neben sehr guten PC-Kenntnissen verfüge ich über ausgezeichnete Fertigkeiten in den MS-Office Anwendungen. Gute Umgangsformen sowie kundenorientiertes Arbeiten sind für mich selbstverständlich.

Mein Ziel ist eine herausfordernde Aufgabe, bei der ich meine Fähigkeiten und Kenntnisse einbringen und einen Beitrag zur Weiterentwicklung Ihres Unternehmens leisten kann. Außerdem sehe ich in Ihrem Stellenangebot die perfekte Weiterführung meiner beruflichen Laufbahn.

Ich freue mich, wenn Sie eine zukünftige erfolgreiche Zusammenarbeit positiv einschätzen und mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

Freundliche Grüße



Und was sagt die Therese diesmal dazu???? ;)

Danke schonmal und ich freu mich auch über weitere Meinungen!

Lg Mutsche!

Benutzeravatar
therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1945
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 18.02.2012, 17:31

Hi,
Auf diese Stellenausschreibung habe ich nun vom Kunden eine Absage erhalten... Traurig ich dachte eigentlich das ich relativ gut geschrieben habe Mit den Augen rollen nun ja
hattest du denn das Anschreiben nochmal umgeschrieben und aktiver geschrieben?
weiterentwickeln und mehr Verantwortung übernehmen
Steht in der Anzeige, dass dies möglich sein wird?
Ich biete Ihnen vielfältige Erfahrungen im kaufmännischen Bereich
So einen Satz finde ich persönlich immer etwas gewagt, denn er weckt Begehrlichkeiten.
Wenn ich dann sehe was du danach beschreibst, denke ich mir, das sind keine besonders spezielleren Aufgaben als es andere kaufm. Angestellte erledigen.
Korrespondenz, Vertrieb, Postbearbeitung, Büroorganisation, Terminplanung- und überwachung sowie Kundenbetreuung.
Was ist der Unterschied zwischen Korrespondenz und Postbearbeitung und Terminüberwachung und Kundenbetreuung?
Was genau hast du im Vertrieb gemacht? Das steht da so mittendrin zwischen Bürotätigkeiten.
eigen-verantwortlichen Tätigkeiten
Welche waren das? Das geht nicht aus dem Anschreiben hervor.
sehr guten PC-Kenntnissen
Was verstehst du darunter, denn die Office Kenntnisse erwähnst du ja gesondert.
Außerdem sehe ich in Ihrem Stellenangebot die perfekte Weiterführung meiner beruflichen Laufbahn
Welcher Punkt aus der Anzeige gibt dir Anlass genau das anzunehmen? Wohin soll dich deine Laufbahn führen? Ich behaupte jetzt einfach mal dass "Mitarbeiter (m/w) für allgemeine Bürotätigkeiten" nicht nach einem erstrebenswerten Laufbahn-Weg klingt und insofern dein Satz fast ein wenig ironisch gelesen werden kann - was man dort vielleicht nicht tut, aber mglw runzelt man die Stirn ein wenig?

Versuch dich mehr an den Aufgaben entlang zu hangeln und zeige dem Personaler, dass du genau die richtige für die Stelle bist, da du alle anfallenden Aufgaben in und auswendig erledigen kannst.
- allgemeine Bürotätigkeiten auch Sekretariat
- Sie arbeiten mit firmeninterner Betriebssoftware.
- Sie legen Aufträge an, erstellen Lieferscheine und Rechnungen.
- Mitarbeit Buchhaltung und Archivierung

Antworten