Anschreiben als Zerspanungsmechaniker Mit Bitte um Korrektur

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Gesperrt
otti
Beiträge: 2
Registriert: 06.11.2007, 01:15

Anschreiben als Zerspanungsmechaniker Mit Bitte um Korrektur

Beitrag von otti » 06.11.2007, 01:28

Hallo Bewerbungsexperten.

sitze jetzt schon fast 3 Wochen an meine Bewerbung, und habe sie meiner Meinung nach soweit fertig. Ganz sicher, ob alles so richtig ist, bin ich mir aber nicht. Könnt Ihr mein Anschreiben unter die Lupe nehmen, und sagen was verkehrt ist nzw. was man besser machen kann.

Ein Lebenslauf existiert auch schon sowie ein Deckblatt. Aber mir geht es erst mal um das Anschreiben.

Vielen Dank schonmal an Euch





Firma
Bewerbung 1
z.HD. Herr Meyer
Sandweg 11

12345 Hamburg

Hamburg, 01.November 2007


Bewerbung als CNC - Zerspanungsmechaniker




Sehr geehrter Herr Meyer,


durch Recherchen auf Ihrer Internetpräsenz, sowie unser persönliches Telefongespräch, habe ich erfahren, dass Sie in absehbarer Zeit sehr stark an qualifizierten technischen Mitarbeitern interessiert sind. Ich bewerbe mich bei Ihnen, weil ich fest davon überzeugt bin, dass ich meine bisherigen beruflichen Erfahrungen gewinnbringend für Ihr Unternehmen einsetzen kann. Außerdem bereitet mir die Tätigkeit als CNC-Zerspanungsmechaniker sehr viel Freude.

Wie Sie an den Stationen meines beruflichen Werdeganges sehen können, stehe ich seit meinem Schulabschluss aktiv im Berufsleben. Seit Januar 2003 bin ich als Zerspanungsmechaniker bei der Firma Schmidt-GmbH in Hamburg tätig. Meine Hauptaufgaben bei der Firma Schmidt-GmbH umfassen die Einrichtung der Dreh- und Fräszentren mit Serienteile sowie Einzelteile. Die Entwicklung von Sonderwerkzeugen sowie Spannvorrichtungen erstreckte sich ebenso über mein Aufgabengebiet. Des weiteren war ich für die Prozessoptimierung und Qualitätskontrolle zuständig.


Auf dem Gebiet des Zerspanungsmechanikers konnte ich während eines privat organisierten internationalem Praktikum mein berufliches Fachwissen noch einmal enorm vertiefen.
Durch die Kenntnisse von verschiedenen Maschinensteuerungen(Fanuc; Mazatrol; Seicos und Sinumerik) bin ich Mehrplatzfähig einsetzbar. Im Bereich der Computer unterstützten Programmierung bin ich mit den CAD/CAM Systemen MasterCAM und SolidWorks vertraut.


Ich bin ein verantwortungsbewusster und vielseitiger Mechaniker, einer mit technischen Kenntnissen, der sich bewusst ist, dass außer dem Willen zur Leistung nicht nur Teamgeist, sondern auch die Fähigkeit, selbständig zu arbeiten, gefordert ist.

Ich bewerbe mich bei Ihnen, weil ich fest davon überzeugt bin, dass ich meine bisherigen beruflichen Erfahrungen gewinnbringend für Ihr Unternehmen einsetzen kann. Über die Möglichkeit, meine Qualifikationen in einem persönlichen Gespräch ausführlicher erläutern zu dürfen, freue ich mich sehr und stehe Ihnen hierzu kurzfristig und gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13520
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 06.11.2007, 17:52

durch Recherchen auf Ihrer Internetpräsenz,Kein Komma sowie unser persönliches Telefongespräch,Kein Komma habe ich erfahren
umfassen die Einrichtung der Dreh- und Fräszentren mit Serienteile sowie Einzelteile.
Kommt bei den markierten Wörtern nicht noch jeweils ein "n" am Ende?
Die Entwicklung von Sonderwerkzeugen sowie Spannvorrichtungen
Spann oder Span?

Der vorletzte Satz passt irgendwie nicht ins Anschreiben, da aus einem Bewerbungsprogramm...

otti
Beiträge: 2
Registriert: 06.11.2007, 01:15

Beitrag von otti » 08.11.2007, 02:52

Hallo und großen Dank für die Korrektur.

Ich habs mir bestimmt 6-7 mal durchgelesen und drauf wetten können. daß alles richtig ist. 2 andere Bekannte habens auch nicht gesehen.
Man merkt halt wenn Profis am Werk sind :?

Kommas habe ich gelöscht.

Wie das mit den "n" am Ende ist, kann ich leider nichts zu sagen!

"SPANN" ist richt weil man damit Teile spannen kann. Es ist kein Span!

Vorletzter Satz ist auch gelöscht. Der Klang wirklich so reingedrückt.
Bin noch am überlegen was ich stattdessen reinschreiben kann.
So in Richtung in meinem jetzigen Betrieb kann ich mich nicht weiterbilden oder so


Danke nochmals

Gesperrt