Anschreiben Arbeitsvorbereitung - was haltet ihr davon

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Tom86
Beiträge: 1
Registriert: 25.11.2012, 11:37

Anschreiben Arbeitsvorbereitung - was haltet ihr davon

Beitrag von Tom86 » 25.11.2012, 11:42

Bewerbung als Mitarbeiter im Bereich Arbeitsvorbereitung
Ihre Stellenanzeige - www.stepstone.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit mehr als 3 Jahren arbeite ich als Planer in der Fertigungssteuerung eines mittelständischen Unternehmens mit ca. 250 Mitarbeitern der xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Industrie.

Meine Hauptaufgaben bestehen in der optimalen Festlegung der Produktionsreihenfolge,
unter Beachtung der Belegungszeiten der Fertigungsanlagen, sowie der verfügbaren personellen und technischen Kapazitäten. Die notwendigen Abstimmungen erfolgen mit Vertrieb, Einkauf und Logistik. Im Einzel- und Grenzfall werden Alternativvorschläge unterbreitet. Zur Unterstützung dieser Aufgaben arbeite ich mit einem entsprechenden ERP-System.

Um diesen Bereich abzudecken, trage ich Verantwortung für 12 Maschinenführer.

Weiterhin bin ich sehr stark in die Optimierung der jeweiligen Produktionsprozesse eingebunden. Diese Vorschläge werden in entsprechenden Gremien diskutiert. Viele dieser Vorschläge wurden bereits umgesetzt und tragen nun zu einem reibungsloseren Produktionsplanungsprozess bei.

Ich sehe mich aufgrund meiner bisher erworbenen Erfahrungen und meiner Weiterbildung zum technischen Fachwirt IHK bestens gerüstet, die von Ihnen geforderten Aufgaben zu erfüllen.

Weiter kann ich mit sehr guten MS-Office Kenntnissen sowie sehr guten Englischkenntnissen in Wort und Schrift aufwarten.

Zuverlässigkeit, Engagement und Selbständigkeit gehören ebenfalls zu meinen Tugenden.

Der frühestmögliche Eintrittstermin wäre der xxxxxxxx. Meine Gehaltsvorstellungen liegen bei
xxxxxxxxx p.a. brutto.

Ich befinde mich in ungekündigter Stellung und bitte daher um äußerste Diskretion.

Der Grund meiner Bewerbung liegt zum Einen in der Tatsache, dass in diesem Bereich ein weiteres Fortkommen in absehbarer Zeit nicht möglich ist. Zum Anderen möchte ich aus privaten und schulischen Gründen meinen Wohnsitz nach xxxx verlegen.

Alles Weitere können wir gerne in einem persönlichen Gespräch erörtern.

Bitte geben Sie mir hierzu die Gelegenheit.


Mit freundlichen Grüßen



Anlagen

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 27.11.2012, 19:49

Das Anschreiben ist vom Aufbau suboptimal. Viele deiner Absätze bestehen nur aus einem Satz. Das macht man so eigentlich nicht.
seit mehr als 3 Jahren arbeite ich als Planer in der Fertigungssteuerung eines mittelständischen Unternehmens mit ca. 250 Mitarbeitern der xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Industrie.

Aber du bist nicht für alle 250 Mitarbeiter verantwortlich? Das ist etwas mißverständlich.
Meine Hauptaufgaben bestehen in der optimalen Festlegung der Produktionsreihenfolge, unter Beachtung der Belegungszeiten der Fertigungsanlagen sowie der verfügbaren personellen und technischen Kapazitäten.
Die notwendigen Abstimmungen erfolgen mit Vertrieb, Einkauf und Logistik. Im Einzel- und Grenzfall werden Alternativvorschläge unterbreitet Keinen Passiv verwenden. . Zur Unterstützung dieser Aufgaben arbeite ich mit einem entsprechenden ERP-System. Um diesen Bereich abzudecken, trage ich Verantwortung für 12 Maschinenführer.

Die Sätze sind tweilweise zu abgehackt. Es mangelt an sinnvollen Übergängen.
Weiterhin bin ich sehr stark in die Optimierung der jeweiligen Produktionsprozesse eingebunden. Diese Vorschläge werden in entsprechenden Gremien diskutiert. Was hat das mit dir zu tun?

Antworten