Anschreiben aus Ungekündigtestellung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 19.12.2010, 13:02

Hi, schau mal was ich gefunden...
Ich will mich dort bewerben...was meinst du?
Mitarbeiter/-in im Verkauf
Bist du bereit, die Ärmel hochzukrempeln?
Wenn du modebegeistert bist, einen Arbeitsplatz mit hohem Tempo im Einzelhandel und den Umgang mit Menschen liebst, bist du hier vielleicht richtig. Jetzt heißt es anschnallen, denn das ist die Startrampe zu deiner XXX -Karriere.

Als echter Multitasker bist du am liebsten im Mittelpunkt des Geschehens. Du suchst nicht nur einen Job, sondern eine Chance, um weiterzukommen und eine Karriere aufzubauen. Hört sich das bekannt an? Dann hast du möglicherweise genau die richtigen Voraus-setzungen für unser Verkaufsteam. Du agierst als Einkaufs- und Stilberater, packst Ware aus und bist für die Anproben zuständig. Kurz: Du bist im Zentrum des Geschehens.

In der Tat ist dies eine der wichtigsten Positionen in unseren Filialen – und hier wurden schon viele unserer besten Ideen geboren und zukünftigen Führungskräfte entdeckt. Wer neugierig und tatkräftig ist, kann in kurzer Zeit weit kommen. Aber hier wird auch einiges verlangt. Die Kunden wollen nicht nur inspiriert und bedient werden – es muss auch schnell gehen. Diese Stelle ist ein Balanceakt, deshalb musst du Prioritäten setzen und im Team arbeiten können.

Deine Verantwortungsbereiche:
Du bietest exzellenten Service – auf der Verkaufsfläche, in den Anproben und an den Kassen.
Du kümmerst dich um die täglich eintreffende Ware, entlädst LKWs, öffnest Kartons und packst Ware aus.
Du sorgst für die Warenpräsentation auf der Verkaufsfläche.
Du bist für die Sauberkeit und Ordnung der Verkaufs- und Serviceflächen zuständig.Du bist immer über Kampagnen und Verkaufsaktionen informiert.
Du hältst Sicherheits- und administrative Routinen ein.Du heißt neue Kollegen willkommen und bist bei der Einarbeitung behilflich.
Du arbeitest im Team und unterstützt alle Kollegen

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2028
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 19.12.2010, 13:12

Ich bekomme schon beim Lesen Schweißausbrüche :D

Hört sich sowas von stressig an, aber denn mal los ....hau in die Tasten!

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 19.12.2010, 13:17

Das klingt schon fast nach Schicksal, Kroschka: Als hättest Du die beiden letzten Monate nur trainiert... um eigentlich DIESE Bewerbung zu schreiben! Das ist doch alles, was Du willst, oder? Und der Mensch, der diese Anzeige verfasst hat, wird auch den original "Kroschkova"-Stil mögen (nur echt mit dem doppelten Wodka extra)... ;-)

Hab's Dir doch gesagt: Neues Jahr, neues Glück! Und zu Silvester noch den Champagner aus Eurem Sprichwort... ;-)

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 19.12.2010, 13:26

Hört sich sowas von stressig an
Ja, es ist gut besuchte Laden und hat man auch bestimmt viel zu tun.
Aber stressig...nicht unbedingt.
Aber wenn es ruhig und kaum Kunden...werden wohl auch nicht Mitarbeiter gesucht :roll:
Das klingt schon fast nach Schicksal, Kroschka: Als hättest Du die beiden letzten Monate nur trainiert... um eigentlich DIESE Bewerbung zu schreiben!
:shock: :shock: :shock:
Fragen, ich warne dich...hör endlich auf meinen Gedanken zu lesen!!!

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 19.12.2010, 13:33

Kroschka hat geschrieben:Fragen, ich warne dich...hör endlich auf meinen Gedanken zu lesen!!!
Ach komm... einen noch... ;-)

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 19.12.2010, 13:43

FRAGEN hat geschrieben:
Kroschka hat geschrieben:Fragen, ich warne dich...hör endlich auf meinen Gedanken zu lesen!!!
Ach komm... einen noch... ;-)
Ok!
Noch eine Frage: Soll ich neue Anschreiben im neuen Thread machen, oder lieber hier bleiben?

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 19.12.2010, 13:52

In Deinem speziellen Fall finde ich das schwer zu sagen: Auf der einen Seite wird die Bewerbung an vielen Stellen auf den bisherigen Überlegungen aufbauen... auf der anderen vermute ich, dass sie sich irgendwann auch wieder davon lösen wird. Man könnte einen neuen Thread eröffenen - und dort im Eingangsposting einen Link nach "hier" setzen". Wobei ein neues Kapitel in Deinem Thread-Werk hier auch etwas hätte. Im Grunde... kannst Du das so machen, wie Du Dich am besten damit fühlst...

Und um ein letztes Mal Deine Gedanken - jetzt in dieser Sekunde - zu lesen: "SOOO schlau war ich vorher auch schon!"... ;-)

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 19.12.2010, 14:06

"SOOO schlau war ich vorher auch schon!"
"Unheimlich" ich muss echt langsam aufpassen...was ich denke.
wie Du Dich am besten damit fühlst...
Ich fühle mich hier schon wohl...ich mach erstmal Tk Maxx hier zu ende und dann "Neue Thread - Neue Glück"

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 19.12.2010, 15:59

So, Initiativbewerbung...
wie formuliere ich es?
Zu mindesten habe ich schon ein Betreff!
Und weiter...ich bin mit mir nicht ganz zufrieden.

Initiativbewerbung als Mitarbeiterin im Verkauf

Sehr geehrter Herr xxx,
sie brauchen leider derzeit keine Verstärkung und mit der Hoffnung das es sich in der Zukunft ändert/ ändern kann, möchte ich mich Ihnen vorstellen.

Ich bin Verkäuferin aus Leidenschaft die starke Rückkehrwunsch im...???....verspürt.

Bereits in der Schule wollte ich Verkäuferin werden. Das behaupten viele Kinder, wenn Mutter als Verkäuferin arbeitet, und du darf sie besuchen. In Berufsleben ein Blick zu werfen und gesamte Atmosphäre hinter die Kulissen zu erleben wie auch mit Kunden und Ihre Kolleginnen Gespräche zu führen fand ich sehr spannend und interessant. Die Interesse habe ich nach Jahren nicht verloren und entschied mich, eine Ausbildung als Verkäuferin zu machen. Bereits in meinem Praktikum erkannte auch meine Chefin, dass ich nicht nur zum Regalen auffüllen tauge sonder auch ein Verkaufstalent habe. Besonders erfolgreich war ich in der Kundenberatung, wenn es um Kombinieren von mehreren Teilen ging, um Auswahl dazu passenden Gürtel, Schuhen oder Accessoires. So wurde ich im Jahre 1991, nach einer erfolgreichen abgeschlossenen Ausbildung von dem Kaufhaus übernommen und habe zwölf Jahren dort als Verkäuferin gearbeitet.

Nach meinem Heirat und Umzug im Dezember 2006 nach Deutschland, versuche ich aufs Neue Beruflich Fuß zu fassen. Erst mal war mir wichtig, eine Arbeit im Einzelhandel zu finden und Bereich spielte dabei keine so große Rolle. So wurde ich im Juni 2008 als Verkäuferin bei der Drogeriekette Schlecker angestellt. Da verstand ich, das Branchen Unterschieden sich deutlich und das Drogeriebereich nicht ganz meinen Erwartungen und Wünschen als Verkäuferin entspricht. Hier meine ich nicht nur eine Fachgerechte und Qualifizierte Beratung anbieten zu können sondern auch die Waren so geschickt zu präsentieren, dass bei Kunden eine Kauflust geweckt wird. Im einen Drogeriemarkt es ist kaum möglich, da es nicht um ein Erlebnis sonder mehr Versorgungsankauf handelt.

Vor kurzem wurde in Hannover erste TK Maxx Filiale eröffnet und ihre Slogan: „ Große Marken und immer bis zu 60% günstiger“ hat sich schnell herumgesprochen und große Interesse erweckt. So zähle ich mich auch schon zu Tk Maxx Kunden und während meinen letzten Besuch dachte ich, dass ich hier auch gerne arbeiten will.Tk Maxx ähnelt sich sehr mit Warenhaus wo ich in der Ukraine tätig war, wie die gesamte Einkaufsatmosphäre, sehr ansprechende optische Erscheinungsbild und Verkaufsraumgestaltung. Und wenn ich an meinen Rückkehrwunsch im Bereich mit Schwerpunkt Bekleidung denke, kann ich mir kein besseres Unternehmen vorstellen.

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich Geschick im Umgang mit den Kunden, eine hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität. Mir übertragene Aufgaben erledige ich immer mit Sorgfalt und Zuverlässigkeit. Die Arbeitszeiteinteilung kann ich problemlos nach Bedarf koordinieren, hierfür bin ich absolut flexibel.

Sie möchten sich persönlich von meiner Eignung überzeugen? Dann freue ich mich sehr auf Ihren Anruf, um einen Vorstellungsgespräch zu vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 19.12.2010, 17:11

Ich finde es gerade auch nicht so richtig leicht...
Kroschka hat geschrieben:Initiativbewerbung als Mitarbeiterin im Verkauft
Da hätte ich es jetzt einfach und geradeaus versucht:
Initiativbewerbung als Verkäuferin
Ich meine... Du würdest das doch gerne zum Ober-Aschenputtel werden, oder? Nicht wieder an die Kasse, sondern auch mit den Sachen selbst zu tun haben?!? Oder hat Du es absichtlich so vage formuliert?
Kroschka hat geschrieben:sie brauchen leider derzeit keine Verstärkung und mit der Hoffnung das es sich in der Zukunft ändert/ ändern kann, möchte ich mich Ihnen vorstellen.
Hmmmm... streng genommen weisst Du das ja nicht. Du weisst zwar nicht, DASS jemand gesucht würde... aber Du weisst nicht, dass NIEMAND gesucht würde. Sebst wenn die eine Stelle gerade besetzt worden wäre: Wer sagt Dir, dass die Neue sich nicht gleich am ersten Tag unbeliebt macht? Ich glaube, ich an Deiner Stelle würde mich einfach freundlich vorstellen... ohne mir DEREN Kopf zu zerbrechen... ;-)

Und irgendwie hänge ich ja noch dem originalen, echten Kroschka-Style hinterher... ;-)
Kroschka hat geschrieben:Wenn mich jemand fragen sollte was bin ich von Beruf, „Verkäuferin aus Leidenschaft“, so werde ich antworten. Bereits in der Schule wollte ich Verkäuferin werden. Das behaupten viele Kinder, wenn Mutter als Verkäuferin arbeitet, und du darf sie besuchen. In Berufsleben ein Blick zu werfen und gesamte Atmosphäre hinter die Kulissen zu erleben wie auch mit Kunden und Ihre Kollegien Gespräche zu führen fand sehr spannend und interessant. Die Interesse habe ich nach Jahren nicht verloren und entschied mich, eine Ausbildung als Verkäuferin zu machen. Bereits in meinem Praktikum erkannte auch meine Chefin, dass ich nicht nur zum Regal auffüllen tauge. Sie haben auch ein gutes Verkaufstalent.“ – das waren ihre lobenden Worte, die mich ungemein motivierten. So wurde ich im Jahre 1991, nach einer erfolgreichen abgeschlossenen Ausbildung von dem Laden übernommen und habe zwölf Jahren dort als Verkäuferin gearbeitet.

Besonders erfolgreich war ich in der Kundenberatung, wenn es um Kombinieren von mehreren Teilen ging, um Auswahl dazu passenden Gürtel, Schuhen oder Accessoires. So wurde ich im Jahre 1991, nach einer erfolgreichen abgeschlossenen Ausbildung von dem Kaufhaus übernommen und habe zwölf Jahren dort als Verkäuferin gearbeitet

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 19.12.2010, 18:46

Oder hat Du es absichtlich so vage formuliert
Es war so im Stellenausschreibung formuliert (als es noch da war)
einfach freundlich vorstellen...
Schade das ich nicht deinen Gedanken lesen kann :cry:
Meinst du so:


Initiativbewerbung als Verkäuferin


Sehr geehrter Herr xxx,

mein Name Kroschka Kroschkova und (hiermit) möchte mich Ihnen vorstellen.

Wenn mich jemand fragen sollte was bin ich von Beruf, „Verkäuferin aus Leidenschaft“, so werde ich antworten. Bereits in der Schule wollte ich Verkäuferin werden. Das behaupten viele Kinder, wenn Mutter als Verkäuferin arbeitet, und du darf sie besuchen. In Berufsleben ein Blick zu werfen und gesamte Atmosphäre hinter die Kulissen zu erleben wie auch mit Kunden und Ihre Kolleginnen Gespräche zu führen fand sehr spannend und interessant. Die Interesse habe ich nach Jahren nicht verloren und entschied mich, eine Ausbildung als Verkäuferin zu machen. Bereits in meinem Praktikum erkannte auch meine Chefin, dass ich nicht nur zum Regal auffüllen tauge. Sie haben auch ein gutes Verkaufstalent.“ – das waren ihre lobenden Worte, die mich ungemein motivierten. Besonders erfolgreich war ich in der Kundenberatung, wenn es um Kombinieren von mehreren Teilen ging, um Auswahl dazu passenden Gürtel, Schuhen oder Accessoires. So wurde ich im Jahre 1991, nach einer erfolgreichen abgeschlossenen Ausbildung von dem Kaufhaus übernommen und habe zwölf Jahren dort als Verkäuferin gearbeitet

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 19.12.2010, 19:03

Kroschka hat geschrieben:Es war so im Stellenausschreibung formuliert (als es noch da war)
OK, dann ist es in Ordnung...
Kroschka hat geschrieben:Schade das ich nicht deinen Gedanken lesen kann :cry:
Das kommt noch... ;-)
Kroschka hat geschrieben:mein Name Kroschka Kroschkova und (hiermit) möchte mich Ihnen vorstellen.
Neenee, Kroschka... wobei ich zugeben muss, dass das Wort "vorstellen" an dieser Stelle irritierende war. Ich meinte einfach nur, dass Du nicht auf den Umstand der nicht ausgeschriebenen Stelle eingehen... und direkt mit der eigentlichen Bewerbung starten solltest. Gleich los... wie vorher auch... ;-)

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 19.12.2010, 19:20

Gleich los... wie vorher auch...
Na dann frage ich wieder, wie soll es nach Komma aussehen? Einfach kein schreiben?

Initiativbewerbung als Mitarbeiterin im Verkauf

Sehr geehrter Herr xxx,

wenn mich jemand fragen sollte was bin ich von Beruf, „Verkäuferin aus Leidenschaft“, so werde ich antworten. Bereits in der Schule wollte ich Verkäuferin werden...u.s.w.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 19.12.2010, 20:02

Wunderbar, Kroschka... ;-)

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 20.12.2010, 15:24

Hallo Fragen, noch eine Frage...:roll:
Auf Tk Seite steht: Bei Interesse bewerben Sie sich bitte ausschließlich über unser JobBoard.
Und auf JobBoard Liste gibts nicht Hannover.
Wie soll ich mich bewerben??? Auf passende Tätigkeit aber andere Stadt?

:arrow: http://www.tkmaxx.de/ueber_uns/jobs/job_board_1.html

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 20.12.2010, 15:43

Ups...ich hab schon gefunden..auf die letzte Seite.
Berufsbezeichnung - Initiativ
:wink:

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 24.12.2010, 15:51

Lieber Fragen,
ich wünsche dir und natürlich allen, hier im Forum...die mir sehr geholfen haben (und hoffentlich weiter helfen)
" Frohe Weihnachten"

Ich wünsche Euch Augen, die die kleinen Dinge des Alltags wahrnehmen und ins rechte Licht rücken.

Ich wünsche Euch Ohren, die die kleinen Schwingungen und Untertöne im Gespräch mit anderen aufnehmen.

Ich wünsche Euch Hände, die nicht lange überlegen, ob sie helfen sollen.

Ich wünsche Euch zur rechten Zeit das richtige Wort.

Ich wünsche Euch ein liebendes Herz, von dem sie sich leiten lassen.

Ich wünsche Euch Freude, Liebe, Gelassenheit, Demut.

Ich wünsche Euch genügend Erholung und Arbeit, die Euch Freude macht.

Menschen, die Sie mögen und bejahen, die Euch Mut machen.
Menschen, die Sie bestätigen, aber auch Menschen, die Sie anregen,
die Euch weiterhelfen, wenn Sie traurig sind, müde und erschöpft.

Ich wünsche Euch ein gutes Herz, das voller Freude ist und diese Freude weiter gibt.

Grüß, Kroschka.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 24.12.2010, 17:26

Das ist ja geradezu eine gepostete Bescherung, Kroschka... ;-)

Vielen Dank dafür - und auch Dir alles Gute für heute + das ganze kommende Jahr!

2011-Maxx!

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 24.12.2010, 17:31

Danke Fragen !!! :D

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 25.12.2010, 12:04

2011-Maxx!...
Morgen Fragen,
ich habe mich noch nicht beworben...und weist du wieso!
Ich warte noch auf mein Zeugnis (ist das nur ein Zufall?)
Mein Zwischenzeugnis hab ich erhalten und es ist sehr gut...steht sogar das ich Filiale Leiterin vertreten habe...Verkaufsstellenverwaltung erledigte.
Aber von Sport Center...jetzt im Vergleich...
Ich hab dann Frau XXX gebietet mir eine besseres Zeugnis zu schreiben.
Sie war damals böse uns sauer auf mich, weil ich kündigte...
und hoffentlich ändert sie es...

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 25.12.2010, 12:14

Kroschka hat geschrieben:Mein Zwischenzeugnis hab ich erhalten und es ist sehr gut...steht sogar das ich Filiale Leiterin vertreten habe...Verkaufsstellenverwaltung erledigte.
Herzlichen Glückwunsch, Kroschka! Das hört sich sehr gut an... und wird Dir sicher sehr helfen bei Deinen Bewerbungen! Vermutlich wird 2011 tatsächlich Dein Jahr!
Kroschka hat geschrieben:Ich hab dann Frau XXX gebietet mir eine besseres Zeugnis zu schreiben..
Bist Du sicher, dass Du ihr das GEBOTEN hast? Oder hast Du sie GEBETEN? Ich hoffe mal, dass Du zweiteres getan hast... und natürlich, dass es klappt! Vielleicht hilft ja die Jahreszeit... ein kleines Geschenk, was weder kostet, noch viel Arbeit macht... an jemanden, der es wirklich verdient hat... wann, wenn nicht jetzt?

Wie war denn eigentlich die Lage mit Deinem Zeugnis aus der Ukraine? Ich würde wirklich Himmel und Erde in Bewegung setzen, um das noch irgendwie zu bekommen...

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2028
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 25.12.2010, 12:19

Hallo Ihr Lieben,

entschuldigt, wenn ich kurz dazwischen spame,

aber...mich interessiert das Sprichwort , welches Fragen erwähnte...mit dem Champagner...was hat es damit auf sich? Ich liebe nämlich Champagner :D
Wird Zeit mal wieder einen Grund zu haben mir ein Glässchen zu gönnen :lol:

Mit neugierigem...nee besser wissbegierigem Gruß
Donnydonatha

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 25.12.2010, 12:33

Donnydonatha hat geschrieben:Mit neugierigem...nee besser wissbegierigem Gruß
Welch feinsinnige Differenzierung, Donnydonatha. Bzgl. der Frage muss ich allerdings an die werte Threaderstellerin verweisen ... [Lautsprecher] ... "Frau Kroschkova an die Kasse bitte"... ;-)

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 25.12.2010, 12:39

Frohe Weihnachten Donnydonatha,
entschuldigt, wenn ich kurz dazwischen spame,
Herzlich Willkommen :wink: :wink: :wink:

Das Sprichwort lautet:
" Wer nicht riskiert, trinkt kein Champagner!"
Wird Zeit mal wieder einen Grund zu haben mir ein Glässchen zu gönnen
Na, dann Prost! :D

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 25.12.2010, 12:41

"Frau Kroschkova an die Kasse bitte"...
...ich bin schon längst daaaa :roll: :roll: :roll:

Antworten