Anschreiben Bewerbung Speditionskaufmann Zweite Ausbildung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Widi87
Beiträge: 1
Registriert: 15.11.2013, 08:51

Anschreiben Bewerbung Speditionskaufmann Zweite Ausbildung

Beitrag von Widi87 » 15.11.2013, 09:14

Guten Morgen,
kurz was zur meiner Person :
Ich heiße Martin und bin nun 26 Jahre alt. Ich habe eine Abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik mit 2 1/2 Jahren Berufserfahrung. Bevor ich diese Ausbildung angefangen habe war ich bei einer berufsvorbereitungsmaßnahme Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung.

ALSO zurzeit noch habe ich eine anstelleung als Lagerist aber durch diese anstellung habe ich mal wieder gemerkt wie sehr ich eigentlich nicht mehr diese Lagertätigkeiten ausüben möchte sondern mehr was im Büro. Dazu muss ich sagen meine letzte einstellung bei einen großem Logistik dienstleister war das so das ich Teils Lager Teils Büro gearbeitet habe und ich so sehr großen spaß daran hatte.

NUN meine große bitte an die User des Forums, bitte helft mir mit einen anschreiben ich sitze nun hier vor mein Word Fenster und bekomme leider nix zu stande. Muss man bei einen anschreiben für eine zweite Ausbildung was besonderes beachten oder anderes gefragt unterscheidet dieses anschreiben sich irgendwie ?


P.s wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten hab einfach wild drauf los getippt.


und jetzt schonmal vielen Dank

Widi
Beiträge: 4
Registriert: 13.03.2007, 11:15

Beitrag von Widi » 20.11.2013, 01:43

also ich hätte hier nun meinen ersten versuch :

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung


Sehr geehrte Frau XXX,

wenn sie jemanden suchen der Freude an EDV und Bürokommunikation hat und sich für die Logistik fasziniert dann will ich mich bei Ihnen gerne vorstellen.

Durch meine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik die ich mit Erfolg abgeschlossen habe und meiner letzten Anstellung, bei der FirmaXXXAG konnte ich bereits viele Erfahrungen in der Logistik erwerben. Neben den üblichen aufgaben als Fachkraft für Lagerlogistik hatte ich die Möglichkeit diverse Aufgabengebiete des Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung zu übernehmen, zu diesen gehören :
Materialdisposition
Lieferantenbetreuung
bearbeiten Kundenreklamationen und Schadenmeldungen

Bei der Firma XXX AG war ich für den Automobil Kunden YYYY tätig, dadurch
hatte ich großen Kundenkontakt und bin es dadurch gewohnt Kundenorientiert zu arbeiten.
Während der Schulbildung der Berufsschule erweiterte und vertiefte ich meine Kenntnisse in der EDV, dem kaufmännischem Rechnen und der Kommunikation.

Meine Arbeitsweise zeichnet sich durch eine starke Leistungsbereitschaft aus. Effektives und sorgfältiges und genaues Arbeiten ist für mich selbstverständlich. Zusätzlich biete ich Ihnen Einsatzfreude, Zuverlässigkeit, Organisationsfähigkeit und Freude mich in ein kollegiales Team einzubringen.

Über die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich schon jetzt.

Mit freundlichen Grüßen



Anlage

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12186
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 20.11.2013, 14:58

Widi hat geschrieben:wenn sie jemanden suchen der Freude an EDV und Bürokommunikation hat und sich für die Logistik fasziniertKOMMA dann will ich mich bei Ihnen gerne vorstellen.
Durch meine Ausbildung als Fachkraft für LagerlogistikKOMMA die ich mit Erfolg abgeschlossen habeKOMMA und meiner letzten Anstellung bei der FirmaXXXAG konnte ich bereits viele Erfahrungen in der Logistik erwerben.

Komma nach Anstellung entfernen.
Neben den üblichen aufgaben als Fachkraft für Lagerlogistik hatte ich die Möglichkeit diverse Aufgabengebiete des Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung zu übernehmen, zu diesen gehören_:
Leerzeichen zwischen gehören und Doppelpunkt entfernen.

Aufzählungen in Form von Listen würde ich in Bewerbungen unterlassen und versuchen in eine Textform zu bringen.
Bei der Firma XXX AG war ich für den Automobil Kunden YYYY tätig, dadurch
hatte ich großen Kundenkontakt und bin es dadurch gewohnt Kundenorientiert zu arbeiten.
Während der Schulbildung der Berufsschule erweiterte und vertiefte ich meine Kenntnisse in der EDV, dem kaufmännischem Rechnen und der Kommunikation.
- der Schulbildung ist überflüssig.
Effektives und sorgfältiges und genaues Arbeiten ist für mich selbstverständlich.
- sind

Widi
Beiträge: 4
Registriert: 13.03.2007, 11:15

Beitrag von Widi » 21.11.2013, 12:08

Erstmals vielen dank für die Antwort. Die Rechtschreibfehler hatte ich leider schon kurz nach den Post geändert gehabt. Mir geht es hier mehr darum ob ich inhaltlich gut bin oder nach Sachen ändern könnte.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12186
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 21.11.2013, 14:26

Auch dazu habe ich ja was geschrieben.

Widi
Beiträge: 4
Registriert: 13.03.2007, 11:15

Beitrag von Widi » 21.11.2013, 21:18

ja und dafür danke ich dir und das habe ich auch verändert alles

Nite23
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2017, 11:00

Zweite Ausbildung Bewerbung Muster als Speditionskaufmann

Beitrag von Nite23 » 10.02.2017, 11:08

Hallo liebe Community,
ich möchte mich nun für eine zweite Ausbildung bewerben. Bin 26 und arbeite momentan in einem Lager. Das soll einfach nicht mein Lebenswerk sein. Habe damals bei der Post gelernt. Ich möchte schon lange eine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen machen. Habe auch immer wieder mal Bewerbungen geschrieben und wurde auch hin und wieder mal eingeladen. Hat sich aber nie was ergeben......leider. Ich habe hier mein Anschreiben. Vielleicht kann mir jemand Verbesserungstipps und Anregungen geben. Würde mich freuen.....



Sehr geehrte.......,

bezugnehmend auf Ihre Stellenanzeige in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit bewerbe ich mich hiermit um eine Ausbildungsstelle in Ihrem Unternehmen.

Derzeit arbeite ich in Vollzeit als Lagermitarbeiter in einem Möbelhaus in (Wohnort). Zu meinen Aufgaben gehören dort die Warenannahme, die Warenausgabe sowie das zusammenstellen von Kundenaufträgen.

Während meiner Ausbildung zur Fachkraft für Kurier, Express und Postdienstleistungen in den Jahren 2011-2013 habe ich gelernt selbstständig und kundenorientiert zu arbeiten. Der tägliche Kundenkontakt hat mir dort besonders viel Freude bereitet.

Aufgrund meiner nicht zufriedenstellenden beruflichen Situation möchte ich mich beruflich neu
orientieren und für mich einen beruflichen Neustart wagen. Im Laufe meines noch jungen Berufslebens habe ich bemerkt dass mich der organisatorische Bereich im Bereich der Logistik sehr interessiert. Während meiner Zeit bei der Bundeswehr war ich als Materialbewirtschafter beschäftigt und konnte dort bereits einen sehr guten Einblick in ("die Tätigkeitsbereiche eines Kaufmanns für Spedition und Logistikdienstleistungen bekommen" --hatte ich dort in meinen bisherigen Bewerbungen so stehen. hört sich aber irgendwie komisch an. --)
.
Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und das teamorientierte und selbstständige Arbeiten.

Über eine positive Rückmeldung Ihrerseits freue ich mich sehr.


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12186
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Zweite Ausbildung Bewerbung Muster als Speditionskaufman

Beitrag von TheGuide » 10.02.2017, 14:44

Nite23 hat geschrieben:bezugnehmend auf Ihre Stellenanzeige in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit bewerbe ich mich hiermit um eine Ausbildungsstelle in Ihrem Unternehmen.
:arrow: Betreff (beides)
Derzeit arbeite ich in Vollzeit als Lagermitarbeiter in einem Möbelhaus in (Wohnort). Zu meinen Aufgaben gehören dort die Warenannahme, die Warenausgabe sowie das zusammenstellen von Kundenaufträgen.
Was im Lebenlauf steht und nicht als Argument für deine Einstellung genutzt wird, hat im Anschreiben nichts zu suchen.
Während meiner Ausbildung zur Fachkraft für KurierBINDESTRICH, ExpressBINDESTRICH und Postdienstleistungen in den Jahren 2011-2013 habe ich gelernt selbstständig und kundenorientiert zu arbeiten. Der tägliche Kundenkontakt hat mir dort besonders viel Freude bereitet.
Aufgrund meiner nicht zufriedenstellenden beruflichen Situation
Negative Bewerbungsmotivation.
Im Laufe meines noch jungen Berufslebens habe ich bemerktKOMMA dass mich der organisatorische Bereich im Bereich der Logistik sehr interessiert.
Woran hast du das bemerkt?
Während meiner Zeit bei der Bundeswehr war ich als Materialbewirtschafter beschäftigt und konnte dort bereits einen sehr guten Einblick in ("die Tätigkeitsbereiche eines Kaufmanns für Spedition und Logistikdienstleistungen bekommen" --hatte ich dort in meinen bisherigen Bewerbungen so stehen. hört sich aber irgendwie komisch an. --)
.

Bekommen können
ist eine doppelt schlechte Formulierung: können schwächt das eigentliche Verb immer ab, es sagt nichts darüber aus, ob jemand das auch wirklich gemacht hat sondern nur, dass er theoretisch die Möglichkeit hatte. Bekommen wiederum ist kein Verb, das großartig auf Aktivität deinerseits verweist. Man bekommt ein Geschenk oder einen Tritt in den Allerwertesten. Muss man nix für tun.

Die Frage ist doch, warum du Speditionskaufmann werden möchtest und ws du für diesen Beurf mitbringst.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8973
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 14.02.2017, 09:45

Habe auch immer wieder mal Bewerbungen geschrieben und wurde auch hin und wieder mal eingeladen. Hat sich aber nie was ergeben

Das liest sich ja nicht nach einer systematischen Vorgehensweise. Wie viele Bewerbungen hast du denn insgesamt in welchem Zeitraum verschickt? Und an wie vielen Vorstellungsgesprächen hast du teilgenommen? Ich meine, wenn du schon zu Vorstellungsgesprächen eingeladen wurdest, dann ist das schon ein Erfolg. Vielleicht waren deine Argumente und dein Auftreten während des Vorstellungsgesprächs nicht so optimal.

Aufgrund meiner nicht zufriedenstellenden beruflichen Situation möchte ich mich beruflich neu
orientieren und für mich einen beruflichen Neustart wagen.

Du solltest keine negativen Sachverhalte im Anschreiben thematisieren.

Außerdem ist es doch kein richtiger Neustart, wenn du im Logistik-Bereich bleiben möchtest. Vielmehr musst du positiv herausarbeiten, was deine Lager-Kenntnisse für deinen zukünftigen Job für Vorteile bringen. Stelle einfach den Zusammenhang zwischen diesen zusammengehörigen Berufsfeldern her.

Lies dir im Forum bitte auch andere Bewerbungsschreiben durch, um von den Fehlern anderer Bewerber zu lernen:

https://www.bewerbung-forum.de/forum/spe ... 38751.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/kau ... 52506.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/kau ... tml#187761

https://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... t2121.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/kau ... 61310.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/spe ... html#98896

https://www.bewerbung-forum.de/forum/aus ... t2854.html



Antworten