Anschreiben - Bewerbung um eine Stelle als Erzieherin

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
nila
Beiträge: 2
Registriert: 01.08.2007, 22:43

Anschreiben - Bewerbung um eine Stelle als Erzieherin

Beitrag von nila » 01.08.2007, 23:17

Hallo ihr Lieben,

ohje langsam aber sicher gerate ich unter enormen Zeitdruck, ich soll am Freitag Vormittag zwei Bewerbungen abgeben und ich hab noch nicht einmal eine fertig. Leider bin ich nicht sehr geübt und fit, was Formulierungen anbelangt und deshalb erhoffe ich mir hier schnelle Hilfe. Nun werde ich mal mein leider knappes Anschreiben aufführen, ich bin für Kritik, Anregung, etc. sehr dankbar.




Bewerbung um eine Stelle als Erzieherin

Sehr geehrte Frau xy,

mit großem Interesse habe ich Ihr Stellenangebot auf der Homepage des Arbeitsamtes gelesen. Aus diesem Grund möchte ich mich heute bei Ihnen bewerben.

Im August dieses Jahres beende ich meine 5-jährige Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin an der Fachakademie für Sozialpädagogik in xy.

Während meiner Ausbildung erhielt ich zahlreiche Einblicke in verschiedene Arbeitsfelder. Vor allem die Zusammenarbeit und der Umgang mit Kindern im Kindergarten- und Schulkindalter liegen mir besonders.

Insbesondere das 6-wöchige Praktikum im Städtischen Kinderhort in XY gefiel mir sehr gut. Dort durfte ich erste Erfahrungen sammeln, was die Sprachförderung bei Migrantenkindern anbelangt. *1

Für mich persönlich hat die Spracherziehung bei Migrantenkindern einen hohen Stellenwert. Es ist besonders wichtig, dass ausländische Kinder integriert werden, aus diesem Grund steht die Sprach- und die interkulturelle Erziehung an erster Stelle.
Ich bin mir sicher, dass mir der Tätigkeitsbereich in Ihrem Kindergarten sehr gut gefällt und ich den Anforderungen gerecht werde.

Wenn Sie Interesse an einer teamfähigen und engagierten Mitarbeiterin haben, freue ich mich sehr über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

*1 In dem Kinderhort waren sehr viel ausländische Kinder, deshalb möchte ich dieses Praktikum erwähnen, da in der Stellenbeschreibung steht, dass sie jemanden suchen, der die Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund übernimmt - wie könnte ich den Bezug auf das Stellenschreiben nehmen? Etwas wage formuliert, vielleicht kann mir jmd helfen??

Dankeschön im Voraus!

Liebe Grüße,

Nila


[/b]

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13520
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 02.08.2007, 16:04

Das Anschreiben ist schon einigermaßen in Ordnung.

Hier habe ich aber gestutzt:
Vor allem die Zusammenarbeit und der Umgang mit Kindern im Kindergarten- und Schulkindalter liegen mir besonders.
Ist das nicht normal, dass man als Erzieherin gut mit Kinder umgehen kann? Oder soll das die Abgrenzung zur Erziehung von jungen Erwachsenen sein?

nila
Beiträge: 2
Registriert: 01.08.2007, 22:43

Beitrag von nila » 05.08.2007, 12:27

Vielen Dank für die Antwort!

Naja als Erzieherin kann man während der Ausbildung mehrere Bereiche abdecken - Behinderteneinrichtung, Heime, Hort, Krabbelstube, Kindergarten, etc. Und ich habe eben festgestellt, dass mir insbesondere der Umgang mit Kindergarten- und Schulkindern liegt. Aber gut, ich hab eh alles ein bisschen umgeändert... :-)

L.G. Nila

Antworten