Anschreiben Datenerfasser (minijob)

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
chze
Beiträge: 8
Registriert: 26.10.2010, 17:08

Anschreiben Datenerfasser (minijob)

Beitrag von chze » 24.12.2010, 13:45

Hallo Freunde, könntet ihr bitte meine Bewerbung als Datenerfasser überschauen? Fehler korrigieren und Verbesserungen vorschlagen. Würde diese Bewerbung in ähnlicher Form gerne auch in Zukunft als Initativbewerbung verschicken.


Bewerbung als Datenerfasser (Minijob)
Ihre Stellenanzeige auf arbeitsargentur.de


Sehr geehrte Frau Sweetie,

in dem oben genannten Stellenangebot beschreiben Sie eine Arbeitsstelle, die bei mir durch den beschriebenen Aufgabenbereich besonderes Interesse geweckt hat.

Durch meine schulische Ausbildung zum kaufmännischen Assistent Betriebswirtschaft habe ich sehr gute Kenntnisse für eine Tätigkeit in der Sachbearbeitung und in MS-Office erworben. Zu meinen Stärken gehören der Umgang mit Excel und eine sehr schnelle 10 Finger Texterfassung.

Neben fundiertem Fachwissen können Sie Engagement, Freundlichkeit und Sorgfalt bei mir voraussetzen.

Momentan arbeite ich ehrenamtlich als PC Lehrer für Senioren. Das lässt sich gut mit einem Minijob kombinieren und ich kann sofort in Ihrem Unternehmen anfangen.

Gerne wäre ich bereit mein Können in einem Probearbeitstag zu zeigen. Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen. Sie erreichen mich unter (email) oder (tel).


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Anschreiben Datenerfasser (minijob)

Beitrag von FRAGEN » 25.12.2010, 11:30

Frohe Weihnachen, chze!
chze hat geschrieben:Würde diese Bewerbung in ähnlicher Form gerne auch in Zukunft als Initativbewerbung verschicken.
Dieser Anspruch ist in den allermeisten Fällen keine gute Idee... und führt oft schon beim Erstversand zu einem suboptimalen Ergebnis. So auch bei Dir: In dem konkreten Fall scheint schon der erste Satz einen Widerspruch zum zweiten zu bilden. In meinen Augen hört es sich äusserst unwahrscheinlich an, dass sich bei jemandem mit "guten Kenntnissen der Sachbearbeitung" ein "besonderes Interesse" für die reine Dateneingabe einstellen könnte. Ich würde immer so präzise wie möglich aus den ganz speziellen Anforderungen des jeweiligen Inserats heraus argumentieren - weder daran vorbei, noch darüber hinaus... sondern genau in die Mitte... ;-)

Unzufriedene Überqualifikation wird Frau Sweetie nicht helfen... ;-)

chze
Beiträge: 8
Registriert: 26.10.2010, 17:08

Beitrag von chze » 25.12.2010, 16:39

Danke und wünsche dir ebenfalls frohe Weihnachten :-)

Kurz und prägnant, direkt in die Mitte oder ins Schwarze klingt gut. Wie wäre es mit diesem Teil?

----

Durch meine schulische Ausbildung zum kaufmännischen Assistent Betriebswirtschaft habe ich im Umgang mit Excel sehr gute Kenntnisse erworben. Außerdem behersche ich das 10-Finger-System und kann damit sehr schnell Texte und Daten erfassen.

----

Das ist die übrigens die Stellenanzeige.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Datenerfasser/in auf geringfügiger Basis.

Tätigkeit:
- Dateneingaben in Excel

Sie verfügen über gute Excel-Kenntnisse und haben vorzugsweise bereits erste Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich gesammelt.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte schriftlich bei uns.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 25.12.2010, 20:27

Diesen Teil finde ich nun viel besser! Hast Du Dich auch um den folgenden schon gekümmert?
chze hat geschrieben: Neben fundiertem Fachwissen können Sie Engagement, Freundlichkeit und Sorgfalt bei mir voraussetzen.
Ich finde nicht nur die Kombination dieser vollkommen unterschiedlichen Aspekte in einem einzigen Satz gewöhnungsbedürftig... sondern auch hier wieder die Frage nach dem Stellenbezug augenfällig. Von welchem "Fachwissen" soll hier die Rede sein? Wem gegenüber wäre die "Freundlichkeit" bei der Dateneingabe relevant? Engagement ist eine beinahe nutzlose Rundum-Behauptung... aber interessant ist die Sorgfalt! Und zwar deshalb, weil es von allen genannten Eigenschaften die einzige mit einem wirklich grundlegenden Bezug zu gerade DIESER Tätigkeit ist! Mit der Sorgfalt bei der Eingabe steht und fällt tatsächlich ALLES! Wenn ich Du wäre würde ich mir einen (oder sogar zwei) Sätze zur "Sorgfalt" einfallen lassen, in der ich diese richtig plastisch mache. Die anderen Redensarten kannst Du dafür unter den Tisch fallen lassen. Beginnst Du zu ahnen, was mit dem Thema der "individuellen Bewerbung" gemeint ist? Und inwiefern sie der Massenfertigung überlegen ist?

chze
Beiträge: 8
Registriert: 26.10.2010, 17:08

Beitrag von chze » 26.12.2010, 15:25

Würde das von der Formulierung passen? Irgendwie habe ich probleme den dritten Absatz zu formulieren.

Sehr geehrte Frau Sweetie,

in dem oben genannten Stellenangebot beschreiben Sie eine Arbeitsstelle, die bei mir durch den beschriebenen Aufgabenbereich besonderes Interesse geweckt hat.

In meiner schulische Ausbildung zum kaufmännischen Assistent Betriebswirtschaft habe ich im Umgang mit Excel sehr gute Kenntnisse erworben. Außerdem beherrsche ich das 10-Finger-System und kann damit sehr schnell Texte und Daten erfassen.

In den Abteilungen Buchführung und Qualitätskontrolle habe ich während meiner ersten Ausbildung stets mit großer Genauigkeit Listen erstellt und Daten verglichen. Auch in meinem Lieblingsschulfach Datenverarbeitung, konnte ich durch sorgfältiges und fehlerfreies arbeiten, eine sehr gutes Ergebnis erzielen.

Momentan arbeite ich ehrenamtlich als PC Lehrer für Senioren. Das lässt sich gut mit einem Minijob kombinieren und ich kann sofort in Ihrem Unternehmen anfangen.

Gerne wäre ich bereit mein Können in einem Probearbeitstag zu zeigen. Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen. Sie erreichen mich unter (email) oder (tel).

Mit freundlichen Füssen

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 26.12.2010, 15:33

Hi, das letztes Wort...hast du dich vertippt :wink:

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 26.12.2010, 15:50

chze hat geschrieben:Würde das von der Formulierung passen? Irgendwie habe ich probleme den dritten Absatz zu formulieren.
Echt? Den finde ich jetzt eigentlich mustergültig. Die aktuellen Schlusslichter sind der erste und der vierte... ;-)

Dem erste ist ein offensichticher Rest aus Deiner gottseidank schnell beendeten "Giesskannen"-Phase, wo jeder Satz zu jeder Stelle passen sollte... was natürlich niemals der Fall ist. Alles, was man schaffen kann, sind Sätze, die zu allen gleich wenig passen... so wie halt hier. Gib Dir mal einen Ruck - und schreibe ganz KONKRET, was Dir an der Stelle BESSER als an anderen gefällt!

Der vierte ist zwar schon nicht schlecht... verschenkt m. E. aber immer noch Potential. Ich könnte schwören, dass sich aus Deiner ehrenamtlichen Lehrtätigkeit noch irgend eine positive Kleinigkeit für die Dateneingabe ableiten liesse! BTW finde ich das "sofort anfangen" etwas hemdsärmelig von der Tonlage. "Sofort anfangen" tut ein Holzfäller, bei dem es keine grosse Rolle spielt, ob er die Säge 20 cm höher oder niedriger ansetzt. Bei der akkuraten Dateneingabe würde ich auch in meinen Formulierungen eine gewissenhafte Atmosphäre zu schaffen versuchen... ;-)

chze
Beiträge: 8
Registriert: 26.10.2010, 17:08

Beitrag von chze » 26.12.2010, 17:51

Danke für die Hilfe, denke das ich auch langsam so ein Gefühl dafür kriege.

Den vierten habe ich jetzt etwas ausgebaut. Den ersten werde morgen nochmal bearbeiten, nachdem ich nochmal angerufen habe.



Momentan arbeite ich ehrenamtlich als PC Lehrer, wo ich 2 Mal die Woche, Senioren Grundlagen und fortgeschrittenes Wissen von Computern, dem Internet und Office vermittele. Das lässt sich gut mit einem Minijob kombinieren und ich kann sofort in Ihr Unternehmen einsteigen.

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2028
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 26.12.2010, 18:19

einsteigen.
nee nee..lieber nicht...einsteigen ist sehr salopp und erinnert irgendwie an
Ganoven Ede :wink:

vieleicht so?
" und dadurch in der Lage sofort die Tätigkeit aufzunehmen" ?

Antworten