Anschreiben - Duales Studium Maschinenbau

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
holzmichel
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2013, 13:23

Anschreiben - Duales Studium Maschinenbau

Beitrag von holzmichel » 16.07.2013, 13:39

Hallo!
Bevor ich meine Bewerbung abschicke und wieder eine Absage bekomme, wollte ich mal fragen, ob einer von euch mir noch ein paar Tipps oder Verbesserungsvorschläge geben kann, damit es vllt. diesmal klappt!
Danke schon mal im Voraus! :)


Duales Studium Bachelor of Engineering Maschinenbau (2014)

Sehr geehrter Herr M*****,

mit großem Interesse habe ich auf der Internetseite Ihres Unternehmens die Stellenbeschreibung für ein duales Studium gelesen und bewerbe mich hiermit bei Ihnen.
Im Mai dieses Jahres habe ich mein Abitur an der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule erfolgreich abgelegt. Ab August mache ich ein Freiwilliges Ökologisches Jahr beim *****************.
Ich interessiere mich für den Beruf des Maschinenbauingenieurs, da meine Stärken im mathematischen und physikalischen Bereich liegen und mich das Finden von technisch machbaren Lösungen für schwierige Problemstellungen fasziniert. Aufgrund meiner Fähigkeiten und Interessen habe ich in der Oberstuffe das Naturwissenschaftliche Profil belegt.

An dieser Ausbildung reizt mich besonders die Praxisnähe durch den ständigen Wechsel zwischen Theoriephasen an der ***** und abwechslungsreichen berufspraktischen Phasen in Ihrem Unternehmen.
Die ******** AG bietet ein attraktives und vielseitiges Arbeitsumfeld und die Möglichkeit die Energieversorgung der Zukunft mitzugestalten.
Daher würde ich gerne ein Teil dieses innovativen Unternehmens werden.
Die dafür notwendige Teamfähigkeit zeige ich unter anderem im Handballverein. Hier bin ich auch mit viel Engagement als Trainer einer Jugendmannschaft aktiv.
Zudem verfüge ich über eine ausgeprägte analytische Denkweise und bin ein aufgeschlossener und ehrgeiziger Mensch – Eigenschaften, die mir für diesen Tätigkeitsbereich sehr wichtig erscheinen.
Gerne werde ich mit Energie und Tatkraft zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen und freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 19.07.2013, 10:30

Du gehst auf wichtige Punkte ein, aber einige könntest du noch ausführlicher darstellen (noch mehr auf Technik-Wissen eingehen) und das Anschreiben etwas anders anordnen. Die zwei Sätze "Die ******** AG bietet ein attraktives und vielseitiges Arbeitsumfeld und die Möglichkeit die Energieversorgung der Zukunft mitzugestalten. Daher würde ich gerne ein Teil dieses innovativen Unternehmens werden. " könnten bspw. auch in der Einleitung stehen. Lies auch unbedingt hier: https://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html

Achte auch darauf, keine Zeilenumbrüche nach einem Satzende zu machen.

holzmichel
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2013, 13:23

Beitrag von holzmichel » 19.07.2013, 10:57

Danke, die Idee ist super!
Das mit den Zeilumbrüchen sieht hier vllt. ein bisschen komisch aus, aber in Word auf A4 finde ich es schöner.
Oder sollte man generell keine Zeilenumbrüche machen (Außer die üblichen Leerzeilen)?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 19.07.2013, 11:02

Innerhalb eines Absatzes kommen keine Zeilenumbrüche am Ende des Satzes, sondern immer nur ein Leerzeichen.

Antworten