Anschreiben Flugbegleiterin - Vorlage bitte bewerten

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Sunny2905
Beiträge: 3
Registriert: 26.04.2013, 19:57

Anschreiben Flugbegleiterin - Vorlage bitte bewerten

Beitrag von Sunny2905 » 26.04.2013, 20:03

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch ihren Internetauftritt bin ich darauf aufmerksam geworden, dass sie für den Standort München Flugbegleiter einstellen. Da ich davon überzeugt bin, bei ihnen eine gut fundierte Ausbildung zu erhalten, bewerbe ich mich bei ihnen.

Zur Zeit befinde ich mich in einem befristeten Arbeitsverhältnis bei der Deutschen Post AG und studiere im dritten Semester Betriebswirtschaftslehre. Da mir sowohl der Kundenkontakt, als auch die Arbeit im Team fehlt, bewerbe ich mich als Flugbegleiterin.

Hallo,

ich habe vor mich dieses Jahr endlich als Flugbegleiterin zu bewerben :)
Ich bin jedoch noch nicht richtig zufrieden mit meinem Anschreiben und wäre dankbar für Verbesserungsvorschläge :)

Sehr geehrte Damen und Herren,


Meine vergangenen Tätigkeiten im Service haben mir gezeigt, dass meine Stärken darin liegen mich
schnell auf Menschen , als auch auf deren Bedürfnisse einzustellen und auch in schwierigen Situationen geduldig und freundlich zu einer Lösung zu gelangen.

Die Abwechslung durch die verschiedenen Arbeitsbereiche , die Kommunikation in anderen Sprachen und die Herausforderung sich in verschiedene Teams zu integrieren, reizen mich besonders an dem Beruf der Flugbegleiterin. Auch die Schicht-und Wochenendarbeit bringt für mich keine Nachteile mit sich.

Ich hoffe ich konnte ihr Interesse an mir wecken und freue mich auf ein persönliches Gespräch mit ihnen.

Mit freundlichem Gruß

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 26.04.2013, 20:27

Es sollte vor allem mehr Leidenschaft rüberkommen, warum du diesen Beruf gerne ausüben möchtest.

Hast du denn eine Vorstellung davon, was auf dich zukommt?

Was hast du im Bereich Service schon gemacht?

Sunny2905
Beiträge: 3
Registriert: 26.04.2013, 19:57

Beitrag von Sunny2905 » 26.04.2013, 20:47

Bisher habe ich zwei Jahre bei Mc Donald's gearbeitet und weitere zwei Jahre in einem Coffee Shop, aber da das ja im Lebenslauf steht, möchte ich das eigentlich nicht nochmal explizit in der Bewerbung erwähnen.

Über den Befursalltag habe ich mich in Foren informiert und auch Erfahrungsberichte gelesen... Allerdings weiß ich nicht, was ich zu dem Beruf noch schreiben soll, ohne das es zu sehr nach Gelaber aussieht.

Sunny2905
Beiträge: 3
Registriert: 26.04.2013, 19:57

Beitrag von Sunny2905 » 26.04.2013, 21:18

Damit es sich besser liest, hier nochmal anständig formatiert


Sehr geehrte Damen und Herren,

durch ihren Internetauftritt bin ich darauf aufmerksam geworden, dass sie für den Standort München Flugbegleiter einstellen. Da ich davon überzeugt bin, bei ihnen eine gut fundierte Ausbildung zu erhalten, bewerbe ich mich bei ihnen.

Zur Zeit befinde ich mich in einem befristeten Arbeitsverhältnis bei der Deutschen Post AG und studiere im dritten Semester Betriebswirtschaftslehre. Da mir sowohl der Kundenkontakt, als auch die Arbeit im Team fehlt, bewerbe ich mich als Flugbegleiterin.

Meine vergangenen Tätigkeiten im Service haben mir gezeigt, dass meine Stärken darin liegen mich
schnell auf Menschen , als auch auf deren Bedürfnisse einzustellen und auch in schwierigen Situationen geduldig und freundlich zu einer Lösung zu gelangen.

Die Abwechslung durch die verschiedenen Arbeitsbereiche , die Kommunikation in anderen Sprachen und die Herausforderung sich in verschiedene Teams zu integrieren, reizen mich besonders an dem Beruf der Flugbegleiterin. Auch die Schicht-und Wochenendarbeit bringt für mich keine Nachteile mit sich.

Ich hoffe ich konnte ihr Interesse an mir wecken und freue mich auf ein persönliches Gespräch mit ihnen.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 26.04.2013, 22:22

Sunny2905 hat geschrieben:Über den Befursalltag habe ich mich in Foren informiert und auch Erfahrungsberichte gelesen...
M. E. wird es eher aus dieser Ecke interessant (weil spezifisch) werden. In Deinem bisherigen Schreiben steht eigentlich nichts, was quasi den Schritt vom Land in die Luft begründen könnte. So, wie es da steht, könntest (und solltest) Du Deinen Werdegang exakt so fortsetzen, wie er gerade läuft... und Dir dann nach dem Abschluss einen Job mit Kundenkontakt suchen... ;-)

Antworten