Anschreiben für Empfangsmitarbeiter nach Ausbildung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
renkson
Beiträge: 6
Registriert: 22.03.2008, 15:27

Anschreiben für Empfangsmitarbeiter nach Ausbildung

Beitrag von renkson » 22.03.2008, 15:43

Bitte einmal drüber lesen!!! DANKE!!!

Renko Muster
Musterstrasse 122
48999 Muster




Hotel Hamburg
Frau Muster
Hofmuster 99
22999 Hamburg

Muster, den 20.03.2008


Bewerbung als Hotelfachmann


Sehr geehrte Frau Muster,

auf der Suche nach einer Herausforderung bin ich auf Ihre Stellenanzeige im Internetportal „HotelCareer“ aufmerksam geworden.

Durch meine Berufsausbildung als Hotelfachmann im 4-Sterne Design-Hotel Musterhotel in Muster kann ich mich sehr gut mit der Philosophie Ihres Hauses identifizieren und bin bestens auf die individuellen Ansprüche Ihrer Gäste vorbereitet.

Während meiner Ausbildung wurde ich mit den täglichen Arbeiten eines Rezeptionisten sehr schnell vertraut gemacht und konnte diese schnell selbständig umsetzen. Auch habe ich in den letzten Jahren drei IFH InHouse Seminare mit dem Schwerpunkt „Professioneller Gastumgang“ besucht, welche mir "HIER FEHLT MIR NOCH DER SCHLUSS!!!"

Meine beruflichen Ziele habe ich insofern definiert, dass ich weiterhin in einem Hotel der Spitzenhotellerie arbeiten, dieses tatkräftig unterstützen und zum gemeinsamen Erfolg beitragen möchte.

Deshalb sehe ich die Position in Ihrem Unternehmen als konsequenten Schritt im Hinblick auf meine berufliche und persönliche Weiterentwicklung.

Ich hoffe dass der Umstand, dass ich noch nicht über eine einjährige Berufserfahrung verfüge, durch meine intensive Ausbildung an der Rezeption aufgewogen wird.

Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch.



Mit freundlichen Grüßen


Renko Muster
Zuletzt geändert von renkson am 23.03.2008, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.

renkson
Beiträge: 6
Registriert: 22.03.2008, 15:27

Beitrag von renkson » 22.03.2008, 19:11

help!! :-) please!!! is das ok??

renkson
Beiträge: 6
Registriert: 22.03.2008, 15:27

Beitrag von renkson » 23.03.2008, 17:18

huhu!?

alles soweit OK??

mfg
r

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Re: Anschreiben für Empfangsmitarbeiter nach Ausbildung

Beitrag von Knightley » 24.03.2008, 14:04

Auch habe ich in den letzten Jahren drei IFH InHouse Seminare mit dem Schwerpunkt „Professioneller Gastumgang“ besucht, welche mir "HIER FEHLT MIR NOCH DER SCHLUSS!!!"
Den Satzbeginn mit "auch" finde ich nicht zu gut.

Und beim Schluss weiß ich ja nicht, was du überhaupt aussagen willst und was die Seminare insgesamt beinhalteten. Denn im Gastumgang sollte man ja eigentlich immer professionell sein.

Hier findest du eine überzeugende Vorlage: https://www.bewerbung-forum.de/muster/be ... kraft.html

Benutzeravatar
Lilly Braun
Bewerbungshelfer
Beiträge: 272
Registriert: 23.03.2008, 21:54

Beitrag von Lilly Braun » 24.03.2008, 14:11

Der letzte Satz von wegen zu wenig Berufserfahrung, sollte nicht erwähnt werden! Damit weist du doch gleich auf einen Minuspunkt hin! Hier sollte es aber um die Pluspunkte gehen!
Es sollte auch etwas klarer auf deine Erfahrungen, Kenntnisse und Fähigkeiten eingegangen werden und diese durch Beispiele belegt werden! Mir persönlich ist es zu oberflächlich und zu kurz. Es kommt nicht rüber, warum ausgerechnet du genommen werden solltest.

Antworten