Anschreiben für Kaufmännische Berufe

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Benutzeravatar
Nallani
Beiträge: 24
Registriert: 15.06.2015, 10:49

Anschreiben für Kaufmännische Berufe

Beitrag von Nallani » 19.06.2015, 10:18

Hallo,

Ich hoffe Ihr könnt mir noch Tips und Verbesserungsvorschläge geben.

Zur Information:
Ich habe im Juli 2013 meine Lehre als Groß- und Außenhandelskauffrau erfolgreich abgeschlossen, dann 4 Monate noch befristet in meinem Lehrbetrieb gearbeitet (aber schon 9 Monate 4h Buchhaltung und 4h Vertrieb). Danach war ich 7 Monate arbeitslos und 1 Monat weiterbildung (Datev). Danach bin ich 6 Monate in der Buchhaltung tätig gewesen. Wurde gekündigt wegen einer Verletzung und war 3 Monate Krank. Seit Anfang des Monats bin ich nun arbeitssuchend.

Anschreiben:
Bewerbung als


Sehr geehrte Damen und Herren,

Bei der Einleitung bin ich noch recht hilflos :(

Als gelernte Kauffrau im Groß- und Außenhandel habe ich meine Kenntnisse kontinuierlich erweitert und während meinen Tätigkeiten als Innendienstmitarbeiterin und Buchhalterin umgesetzt. Zu meinen täglichen Aufgaben gehörten die Kundenbetreuung sowie allgemeine Buchhaltungsarbeiten und die Auftragsbearbeitung. Durch die europaweite Betreuung der Kunden, habe ich ein kommunikationsfähiges Englisch.

Fleiß, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind für mich Selbstverständlichkeiten, genauso wie ein selbständiges, teamorientiertes und zielstrebiges Arbeiten bei hoher Belastbarkeit und Flexibilität. Ich habe ein freundliches und verbindliches Auftreten und verfüge über sehr gute Kenntnisse im MS Office. Eine Einarbeitung in neue Programme ist für mich in kurzer Zeit möglich.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen
Ich hoffe ihr habt noch ein paar Tips für mich.
Danke schon mal im vorraus :D

Lg

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11981
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 19.06.2015, 10:30

Auf welche Stelle bewirbst du dich denn mit dieser Bewerbung?

Benutzeravatar
Nallani
Beiträge: 24
Registriert: 15.06.2015, 10:49

Beitrag von Nallani » 19.06.2015, 10:32

Hab mich damit auf Buchhaltung und Vertriebsmitarbeiterin, sowie auch auf allgemein Kaufmännischer Mitarbeiter beworben. Anrufe kamen schon, bzgl. nachfragen, aber mehr auch nicht.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11981
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 19.06.2015, 10:45

Ich kann nur aus- und nachdrücklich empfehlen, für jede Bewerbung ein individuell auf Stelle und Arbeitgeber zugeschnittenes neues Anschreiben zu erstellen und kein Master-Exemplar vorzuhalten, an dem dann geringfügige Änderungen vorgenommen werden. Das ist nämlich im Grunde nichtssagend.

Benutzeravatar
Nallani
Beiträge: 24
Registriert: 15.06.2015, 10:49

Beitrag von Nallani » 19.06.2015, 10:53

Den Teil der sich auf meine Berufslaufbahn bezieht, wird je nach dem ob es Buchhaltung oder doch eher Vertrieb bzw. Kaufmännisch ist verändert.
Also wird der schwerpunkt verlagert.
Das hier ist eher die Vertriebs bzw. Kaufmännische Variante

Buchhaltung wäre:

Als gelernte Kauffrau im Groß- und Außenhandel habe ich meine Kenntnisse kontinuierlich erweitert und während meinen Tätigkeiten als Innendienstmitarbeiterin und Buchhalterin umgesetzt. Zu meinen täglichen Aufgaben gehörten die Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung, sowie allgemeine Buchhaltungsarbeiten und die Auftragsbearbeitung im Vertrieb. Durch die europaweite Kundenbetreuung kann ich gut in Englisch kommunizieren.

So in etwa. Den Satz mit dem englisch schon mal geändert.

Oexmann Consulting
Beiträge: 69
Registriert: 06.05.2015, 11:08

Beitrag von Oexmann Consulting » 22.06.2015, 15:39

Hallo Nallani,

bei Deiner Überlegung übersiehst Du, dass in jeder Stellenanzeige individuell unterschiedliche Anforderungen an den Bewerber gestellt werden. Zudem unterscheiden sich in der Regel auch die Stellenbeschreibungen; auch im selben Bereich. Des Weiteren empfiehlt es sich daher, den Lebenslauf ebenfalls entsprechend anzupassen.

Vor diesem Hintergrund schließe ich mich der Empfehlung von TheGuide an.

Mit bestem Gruß

Oexmann Consulting

Antworten