Anschreiben für Montagearbeiter - Bitte um Verbesserung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Alcon
Beiträge: 2
Registriert: 15.07.2007, 13:02

Anschreiben für Montagearbeiter - Bitte um Verbesserung

Beitrag von Alcon » 15.07.2007, 13:07

xxx 20. juni 2005
xxxxx
xxx



HYDAC xxx
xxxxx
xxxxxxx


Bewerbung als Montagearbeiter


Sehr geehrter Damen und Herren,


durch einen Bekannten, der bei Ihnen beschäftigt ist, habe ich erfahren, dass Sie Mitarbeiter in der Montage suchen. Da die von Ihnen angebotenene Tätigkeit genau meinen Vorstellungen einer beruflichen Neuorientierung entspricht , möchte ich mich als Mitarbeiter im Bereich Montage Systeme bewerben.
Derzeit bin ich als Produktionsarbeiter bei der Firma Treofan GmbH angestellt. In meiner bisherigen Tätigkeit konnte ich ein großes Spektrum an Erfahrung und Wissen im Bereich Produktion-, Maschienenführung- und Schichtführung sammeln . Da ich gerne im Team arbeite, meine Arbeit gerne und gewissenhaft erledige, möchte ich mich bei Ihnen bewerben. Von meiner schnellen Auffassungsgabe, technischem Denken und Zielstrebigkeit würde Ihr Unternehmen profitieren.
Ihre Unternehmen stellt für mich einen sehr attraktiven,erfolgreichen Arbeitgeber dar. Ihre verschiedenen Einsatzgebiete sowie vielseitigen Arbeitsbereiche interessieren mich sehr, deshalb möchte ich meine berufliche Qualifikation in Ihrem Unternehen weiterentwickeln und meinen Beitrag zum zukünftigen Unternehmenerfolg leisten. Bitte geben Sie mir eine Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch, um Sie von meinen Interessen und Fähigkeiten zu überzeugen.


Mit freundlichen Grüßen



Anlagen:
Lebenslauf
Lichtbild
Zeugniskopien

Reisemaus
Beiträge: 14
Registriert: 15.07.2007, 01:30

Beitrag von Reisemaus » 15.07.2007, 13:55

Hallo Alcon,


also erstmal würde ich den Rechtschreibfehler in der Anrede verbessern. Ist dir bestimmt nicht aufgefallen, oder? Und dann würde ich lieber den Namen deines Bekannten ausschreiben. Sieht in meinen Augen einfach besser aus. Zudem hast du zwei mal geschrieben dass du dich bei dieser Firma bewerben möchtest und dann auch noch mal in dem Betreff. Das ist mehr als nur doppelt gemoppelt.
Dein letzter Satz klingt als ob du "betteln" würdest. Schreib doch lieber was wie z.B. "Gern würde ich mich in einem persönlichen Gespräch vorstellen und verbleibe mit frendlichen Grüßen" oder so. Habe in einem Buch gelesen dass dieses "betteln" auf Persochefs so gar nicht gut ankommt...

Nur Mut und viel Erfolg!


LG, Reisemaus

Alcon
Beiträge: 2
Registriert: 15.07.2007, 13:02

verbesserung

Beitrag von Alcon » 15.07.2007, 14:11

Hallo ist es so besser?????

:-)


Bewerbung als Montagearbeiter


Sehr geehrte Damen und Herren,


durch einen Bekannten, der bei Ihnen beschäftigt ist, habe ich erfahren, dass Sie Mitarbeiter in der Montage suchen. Da die von Ihnen angebotenene Tätigkeit genau meinen Vorstellungen einer beruflichen Neuorientierung entspricht , möchte ich mich als Mitarbeiter im Bereich Montage Systeme bewerben.
Derzeit bin ich als Produktionsarbeiter bei der Firma Treofan GmbH angestellt. In meiner bisherigen Tätigkeit konnte ich ein großes Spektrum an Erfahrung und Wissen im Bereich Produktion-, Maschienenführung- und Schichtführung sammeln . Durch meine persönliche Motivation und schnelle Auffassungsgabe bin ich in der Lage, mich schnell und gründlich in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten. Eigenverantwortliches sowie selbstständiges und flexibles Arbeiten obliegt mir ebenso wie engagierte Teamarbeit.
Ihre Unternehmen stellt für mich einen sehr attraktiven,erfolgreichen Arbeitgeber dar. Ihre verschiedenen Einsatzgebiete sowie vielseitigen Arbeitsbereiche interessieren mich sehr, deshalb möchte ich meine berufliche Qualikation in Ihrem Unternehen weiterentwickeln und meinen Beitrag zum zukünftigen Unternehmenerfolg leisten. Gern würde ich mich in einem persönlichen Gespräch vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen:
Lebenslauf
Lichtbild
Zeugniskopien

Reisemaus
Beiträge: 14
Registriert: 15.07.2007, 01:30

Beitrag von Reisemaus » 15.07.2007, 18:13

Ja, ich finde ich persönlich schon. Ist halt bloß meine Meinung, bin ja selbst nicht perfekt (nur mal so zur Anmerkung).
Würde halt bloß das Wort "Bekannter" durch Herrn Meier ersetzen, aber das musst du selbst entscheiden.

:lol:

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 15.07.2007, 18:48

Mir wurde mal gesagt, dass wenn man jemanden in dem Betrieb kennt und man von dem von der Stelle erfahren hat, man nicht dessen Name schreiben sollte, weil es aussieht, als würde man sich zu sehr drauf verlassen, dass man dadurch nen Vorteil hat. Allerdings solltest du im Vorstellungsgespräch dann schon den Namen von dem Bekannten erwähnen.

Antworten