Anschreiben fürs Lager

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Anschreiben fürs Lager

Beitrag von Computerfreak » 22.06.2014, 11:49

Hallo erstmal, also ich habe eine Lager Stellenausschreibung im Internet gefunden und wollte mal wissen, was ihr von meinem Anschreiben haltet?
Zu der Stelle selber sollte ich noch anmerken, das sie einmal Logistikaushilfen auf 450 €-Basis suchen, und normale Logistiker/-in. Da ist dann auch eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik bzw. Fachlagerist erwünscht. Ich habe aber nur eine Weiterbildung im Lagerbereich. Ach und eine Gehaltsvorstellung + Eintrittsdatum wollen sie auch noch haben. Aber wo genau ins Anschreiben packe ich die beiden Sachen noch mit rein?


Hier einmal die Beschreibung des Arbeitgebers:

Logistiker/-in

Ihre Aufgaben:

Warenannahme und Wareneingangskontrolle
Erfassung und Buchung von Wareneingängen
Fachgerechte Ein- und Auslagerung der Artikel
Kommissionierungs- und Verpackungstätigkeiten
Warenausgangskontrolle
Umgang mit Flurförderfahrzeugen
Beladen von Transportmitteln

Bewerbung als Fachkraft für Lagerlogistik


Sehr geehrter Herr ******,

getreu dem Motto: "Erfolgreich ist nur der, der gute Arbeit abliefert“, möchte ich gerne der neue Mitarbeiter im Lager der Devil Computer GmbH werden, der mit seinen beruflichen Fähigkeiten die vielen interessanten Aufgaben im Lager übernimmt.

Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie habe ich mir fundierte Kenntnisse im Lager, insbesondere in der Warenannahme, und in der Kommissionierung angeeignet. Diese bringe ich gerne in Ihr Unternehmen ein, und bin bestrebt sie auch weiter ausbauen.

Neben der hohen Bereitschaft mich neuen Aufgaben zu stellen, bin ich ein verantwortungsbewusster und leistungsbereiter Mensch, der großen Spaß daran hat sich in ein kollegiales Team einzubringen. Zugleich kann ich aber auch konsequent und strebsam eine Arbeit allein ausführen und werde dabei nie nachlässig."


Wenn ich Ihre Aufmerksamkeit geweckt habe, freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.


Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von Computerfreak am 24.06.2014, 03:28, insgesamt 1-mal geändert.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 22.06.2014, 19:46

Gar keiner da 8)

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben fürs Lager

Beitrag von TheGuide » 22.06.2014, 21:10

Computerfreak hat geschrieben:getreu dem Motto: "Erfolgreich ist nur der, der gute Arbeit abliefert“, möchte ich gerne der neue Mitarbeiter im Lager der Devil Computer GmbH werden, der mit seinen beruflichen Fähigkeiten die vielen interessanten Aufgaben im Lager übernimmt.
Die da wären? Sorry, ich habe da Zweifel. Ich würde mir ggf. als Adressat verschaukelt vorkommen. Da ich aber keine Ahnung von der Lagerarbeit habe, spiegelt dieser Einwand möglicherweise nur meine Unkenntnis dieser Arbeit wider.
... und werde dabei nie nachlässig.
Keine Negationen (nie) und Negativa (nachlässig)!

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Re: Anschreiben fürs Lager

Beitrag von Computerfreak » 23.06.2014, 21:57

TheGuide hat geschrieben:
Die da wären? Sorry, ich habe da Zweifel. Ich würde mir ggf. als Adressat verschaukelt vorkommen. Da ich aber keine Ahnung von der Lagerarbeit habe, spiegelt dieser Einwand möglicherweise nur meine Unkenntnis dieser Arbeit wider
Ist die Einleitung nicht gut?
TheGuide hat geschrieben:Keine Negationen (nie) und Negativa (nachlässig)!.

Also sollte ich diesen Teil weglassen:

und werde dabei nie nachlässig.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 24.06.2014, 01:47

So, ich habe das ganze an einigen Stellen jetzt nochmal überarbeitet. Bin mir jetzt bei dem Einteitungssatz aber nicht sicher, welcher der beiden besser zu dem Lageranschreiben passt. Nummer 1 oder 2


Bewerbung als Fachkraft für Lagerlogistik



Sehr geehrter Herr ******,

(1)getreu dem Motto: "Erfolgreich ist nur der, der gute Arbeit abliefert“, möchte ich gerne der neue Mitarbeiter im Lager der Devil Computer GmbH werden, der mit viel Engagement die vielen interessanten Aufgaben im Lager übernimmt.

(2)ich würde Ihr hervorragendes Team nur allzu gerne verstärken. Dazu biete ich Ihnen einen ebenso zuverlässigen wie kooperativen, aufgeschlossenen neuen Mitarbeiter an: mich.


Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie habe ich mir fundierte Kenntnisse im Lager, insbesondere in der Warenannahme, und in der Kommissionierung angeeignet. Diese bringe ich gerne in Ihr Unternehmen ein, und bin bestrebt sie auch weiter ausbauen.

Neben meiner hohen Bereitschaft mich neuen Aufgaben zu stellen, bin ich ein verantwortungsbewusster und leistungsbereiter Mensch. Ich habe großen Spaß daran im Team zu arbeiten und dort neue Erfahrungen zu sammeln. Zu dem kann Ihnen sofort zur Verfügung stehen.

Wenn ich Ihre Aufmerksamkeit geweckt habe, freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch wo ich mit Ihnen auch über meine Gehaltsvorstellung sprechen kann.


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 24.06.2014, 08:36

Warum beantwortest du meine Frage nicht? Was sind denn die vielen interessanten Aufgaben im Lager? Gibt es die oder handelt es sich nur um eine Phrase? Wenn es sie gibt, dann kannst du sie auch beschreiben.


Computerfreak hat geschrieben: (1)getreu dem Motto: "Erfolgreich ist nur der, der gute Arbeit abliefert“, möchte ich gerne der neue Mitarbeiter im Lager der Devil Computer GmbH werden, der mit viel Engagement die vielen interessanten Aufgaben im Lager übernimmt.
Doppelpunkt rausnehmen, meine Frage beantworten, keine Phrasen (viele interessante Aufgaben) dreschen!
(2)ich würde Ihr hervorragendes Team nur allzu gerne verstärken. Dazu biete ich Ihnen einen ebenso zuverlässigen wie kooperativen, aufgeschlossenen neuen Mitarbeiter an: mich.
Du lobhudelst schon wieder die anderen, ich dachte, das hätten wir dir mittlerweile ausgetrieben.
Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie habe ich mir fundierte Kenntnisse im Lager, insbesondere in der Warenannahme, und in der Kommissionierung angeeignet.
Satz verschlanken: ...fundierte Kenntnisse in der Warenannahme und der Kommissionierung angeeignet.
Zu_dem kann Ihnen sofort zur Verfügung stehen.
Zudem ist hier ein Wort! Wie außerdem.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 24.06.2014, 14:42

TheGuide hat geschrieben:Warum beantwortest du meine Frage nicht? Was sind denn die vielen interessanten Aufgaben im Lager? Gibt es die oder handelt es sich nur um eine Phrase? Wenn es sie gibt, dann kannst du sie auch beschreiben.
Sorry, wenn ich deine Frage nicht beantwortet habe. Bei dem Satz hat mir mal ein anderer Bewerbungshelfer geholfen, der dann auch gleich meine Kompletten Bewerungsunterlagen überarbeitet hat. Und ich habe mir auch schon überlegt, wie ich das sinvoll ausformulieren könnte. Bei der Kino Bewerbung war es noch relativ einfach.
Du lobhudelst schon wieder die anderen, ich dachte, das hätten wir dir mittlerweile ausgetrieben.
Aber in meinem Bowling Center Anschreiben fandest du die Einleitung noch gut!. Das Problem hier im Forum ist teilweise auch, das jeder Bewerbungshelfer was anderes sagst was es für mich wieder schwer macht den richtigen Mittelweg zu finden.
Zuletzt geändert von Computerfreak am 24.06.2014, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 24.06.2014, 15:07

Computerfreak hat geschrieben:
TheGuide hat geschrieben:Warum beantwortest du meine Frage nicht? Was sind denn die vielen interessanten Aufgaben im Lager? Gibt es die oder handelt es sich nur um eine Phrase? Wenn es sie gibt, dann kannst du sie auch beschreiben.
Sorry, wenn ich deine Frage nicht beantwortet habe. Bei dem Satz hat mir mal ein anderer Bewerbungshelfer geholfen der auch gleich meine Kompletten Bewerungsunterlagen überarbeitet hat. Und ich habe mir auch schon überlegt, wie ich das besser ausformulieren könnte aber mir viel bisher nichts weiter ein.
Wie gesagt, du müsstest über die reine Phrase hinauskommen. "Viele interessante Aufgaben" ist nichtssagend. Da fragt man sich auch, ob der Bewerber die Stelle nicht idealisiert oder ob er überhaupt Ahnung von dem Job hat.

Du lobhudelst schon wieder die anderen, ich dachte, das hätten wir dir mittlerweile ausgetrieben.
Aber in meinem Bowling Center Anschreiben fandest du die Einleitung noch gut!. Aber das Problem hier im Forum ist auch, das jeder Bewerbungshelfer was anderes sagt, was es für mich wieder schwer macht den richtigen Mittelweg zu finden.
Es geht nicht darum, einen Mittelweg im Sinne eines faulen Kompromisses zu finden, sondern darum, den besten Argumenten zu folgen. Kannst du ein Argumnet nachvollziehen oder nicht: das ist, was dich bei der Korrektur leiten sollte.
Wenn du mal zwei sich widersprechende Argumente vorliegen hast und du findest beide gleichermaßen plausibel, dann musst du dich eben für das entscheiden, welches dir sympathischer ist, denn am Ende steht deine Unterschrift unter der Bewerbung und nicht die eines dahergelaufenen Bewerbungshelfers.

Ich habe gerade den Bowling-Center-Thread noch mal durchgelesen. Ich habe tatsächlich die Formulierung für "gut" befunden. Ich nehme allerdings an, dass ich mich dabei mehr auf das "das Team verstärken" als auf "das hervorragende Team" bezogen habe.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 24.06.2014, 15:26

@TheGuide

Danke erstmal für deine Antwort. Also ich habe mir eben nochmal gedanken gemacht, und vielleicht ist es besser den Satz so ganz wegzulassen. Weil viel besser ist es jetzt auch nicht formuliert, und deshalb werde ich wohl den zweiten Einleitungssatz nehmen. Das hervorragende hab ich da jetzt rausgenohmen, und ist warscheinlich auch besser.

getreu dem Motto: "Erfolgreich ist nur der, der gute Arbeit abliefert“, möchte ich gerne der neue Mitarbeiter im Lager der Devil Computer GmbH werden, der mit seinen beruflichen Fähigkeiten die vielen unterschiedlichen Aufgaben im Lager übernimmt.

ich würde Ihr Team nur allzu gerne verstärken. Dazu biete ich Ihnen einen ebenso zuverlässigen wie kooperativen, aufgeschlossenen neuen Mitarbeiter an: mich.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 24.06.2014, 15:49

So, ich hab das Schreiben jetzt nochmal überarbeitet.


Bewerbung als Mitarbeiter im Lager
Ihre Stellenanzeige aus der *********vom 14. Juni 2014

Sehr geehrte Frau *******

ich würde Ihr Team nur allzu gerne verstärken und noch ein bisschen besser machen. Dazu biete ich Ihnen einen ebenso zuverlässigen wie kooperativen, aufgeschlossenen neuen Mitarbeiter an: mich.


Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie, habe ich mir fundierte Kenntnisse in der Warenannahme und der Kommissionierung angeeignet. Diese bringe ich gerne in Ihr Unternehmen ein, und bin bestrebt sie auch weiter ausbauen.

Neben meiner hohen Bereitschaft mich neuen Aufgaben zu stellen, bin ich ein verantwortungsbewusster und leistungsbereiter Mensch. Ich habe großen Spaß daran im Team zu arbeiten und dort neue Erfahrungen zu sammeln, zudem kann Ihnen sofort zur Verfügung stehen.

Wenn ich Ihre Aufmerksamkeit geweckt habe, freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch wo ich mit Ihnen auch über meine Gehaltsvorstellung sprechen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von Computerfreak am 25.06.2014, 16:03, insgesamt 3-mal geändert.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 25.06.2014, 13:49

Währe schön wenn jemand nochmal mein Schreiben kurz überfliegen könnte, ob jetzt alles passt und auch die Einleitung gut ist. Oder ist das und noch ein bisschen besser machen in der Einleitung zu dick aufgetragen. Hier aber nochmal das Stellenprofil:

Ihre Aufgaben:

Warenannahme und Wareneingangskontrolle
Erfassung und Buchung von Wareneingängen
Fachgerechte Ein- und Auslagerung der Artikel
Kommissionierungs- und Verpackungstätigkeiten
Warenausgangskontrolle
Umgang mit Flurförderfahrzeugen
Beladen von Transportmitteln

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 25.06.2014, 18:21

Computerfreak hat geschrieben:Warenannahme und Wareneingangskontrolle
Erfassung und Buchung von Wareneingängen
Fachgerechte Ein- und Auslagerung der Artikel
Kommissionierungs- und Verpackungstätigkeiten
Warenausgangskontrolle
Umgang mit Flurförderfahrzeugen
Beladen von Transportmitteln
unmarkiert: Ist mir unklar, ob das in deinen dünnen Ausführungen steckt
grün: hast du
rot: fehlt

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 25.06.2014, 19:31

TheGuide hat geschrieben:
Computerfreak hat geschrieben:Warenannahme und Wareneingangskontrolle
Erfassung und Buchung von Wareneingängen
Fachgerechte Ein- und Auslagerung der Artikel
Kommissionierungs- und Verpackungstätigkeiten
Warenausgangskontrolle
Umgang mit Flurförderfahrzeugen
Beladen von Transportmitteln
Die Sachen habe ich ja mehr oder weniger schon mal gemacht, aber das alles in meinem Schreiben zusammenfassen könnte einwenig zuviel Text werden. Daher ich habe eines was noch wichtig ist in den Satz noch mit eingebaut.

Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie, habe ich mir fundierte Kenntnisse in der Warenannahme und der Kommissionierung sowie der Ein- und Auslagerung angeeignet.
Zuletzt geändert von Computerfreak am 25.06.2014, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 25.06.2014, 19:49

Computerfreak hat geschrieben:
TheGuide hat geschrieben:
Computerfreak hat geschrieben:Warenannahme und Wareneingangskontrolle
Erfassung und Buchung von Wareneingängen
Fachgerechte Ein- und Auslagerung der Artikel
Kommissionierungs- und Verpackungstätigkeiten
Warenausgangskontrolle
Umgang mit Flurförderfahrzeugen
Beladen von Transportmitteln
Währe jamal schön zu wissen, wie ich das alles in meinem Schreiben zusammenfassen könnte ohne das das ganze zuviel Text wird. Aber ich habe was wichtig ist in den Satz nochmal eingebaut.

Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie, habe ich mir fundierte Kenntnisse in der Warenannahme und der Kommissionierung sowie der Ein- und Auslagerung angeeignet.
Das Komma muss raus und beantworte doch bitte alle eingeforderten Punkte. Die stehen nicht da, weil die Firma Lust hatte, eine Liste aufzusetzen, sondern weil sie diese Punkte sicher voraussetzt. Es ist an dir, dies zu bestätigen.
Hast du z.B. einen Staplerführerschein? Für welche Art von Staplern?

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 25.06.2014, 19:52

TheGuide hat geschrieben:Das Komma muss raus und beantworte doch bitte alle eingeforderten Punkte. Die stehen nicht da, weil die Firma Lust hatte, eine Liste aufzusetzen, sondern weil sie diese Punkte sicher voraussetzt. Es ist an dir, dies zu bestätigen.
Hast du z.B. einen Staplerführerschein? Für welche Art von Staplern?
Aber ich kann ja nur das reinschreiben, was ich durch meine Weiterbildung + Praktika auch gelernt habe. Und die ganzen Punkte in der Stellenanzeige beziehen sich ja auch nur auf die Vollzeitstelle. Einen Staplerschein habe ich, aber der ist abgelaufen. Der Staplerschein ist da nicht unbedingt ein muss, das stand auch in der Stellenanzeige.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 25.06.2014, 22:09

So, ich hab das Schreiben jetzt nochmal gepostet. Und es währe schön, von anderen Bewerbungshelfer mal ein Feedbeck auf mein Schreiben zu bekommen. TheGuide was sollte ich denn noch in meinem Anschreiben reinschreiben was nicht schon mein Weiterbildungszeugniss aussagt?. Und das mit dem Gabelstapler Schein habe ich aus dem Schreiben weglassen, weil der abgelaufen ist.



Ihre Aufgaben:

Kommissionierung und Verpacken und
Warensendungen (IT-Hardware)
allgemeine Lagerarbeiten

Bewerbung als Mitarbeiter im Lager
Ihre Stellenanzeige aus der *********vom 14. Juni 2014

Sehr geehrte Frau *******

ich würde Ihr Team nur allzu gerne verstärken. Dazu biete ich Ihnen einen ebenso zuverlässigen wie kooperativen, aufgeschlossenen neuen Mitarbeiter an: mich.

Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie habe ich mir fundierte Kenntnisse in der Warenannahme sprich der Erfassung und Buchung, sowie der Kommissionierung und der Ein- und Auslagerung angeeignet. Diese bringe ich gerne in Ihr Unternehmen ein, und bin bestrebt sie auch weiter auszubauen.

Neben meiner hohen Bereitschaft mich neuen Aufgaben zu stellen, bin ich ein verantwortungsbewusster und leistungsbereiter Mensch. Ich habe großen Spaß daran im Team zu arbeiten und dort neue Erfahrungen zu sammeln, zudem kann Ihnen sofort zur Verfügung stehen.

Wenn ich Ihre Aufmerksamkeit geweckt habe, freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch wo ich mit Ihnen auch über meine Gehaltsvorstellung sprechen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von Computerfreak am 26.06.2014, 12:10, insgesamt 9-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 26.06.2014, 09:25

Computerfreak hat geschrieben:TheGuide was sollte ich denn noch in meinem Anschreiben reinschreiben was nicht schon mein Weiterbildungszeugniss aussagt?
Du denkst falsch. Wenn ein Personaler deine Bewerbung erhält, schaut er wahlweise erst einmal in deinen Lebenslauf oder in dein Anschreiben. Erst dann, wenn eines von beiden ihn (oder natürlich sie, generisches Maskulin halt) angefixt hat, macht der sich überhaupt die Mühe, sich deine Zeugnisse anzuschauen. Sprich: Sprechen Lebenslauf und Anschreiben nicht an, sind die Zeugnisse wertlos.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 26.06.2014, 11:27

TheGuide hat geschrieben:Du denkst falsch. Wenn ein Personaler deine Bewerbung erhält, schaut er wahlweise erst einmal in deinen Lebenslauf oder in dein Anschreiben. Erst dann, wenn eines von beiden ihn (oder natürlich sie, generisches Maskulin halt) angefixt hat, macht der sich überhaupt die Mühe, sich deine Zeugnisse anzuschauen. Sprich: Sprechen Lebenslauf und Anschreiben nicht an, sind die Zeugnisse wertlos
Also für mich ist dieses Zeugniss aufjedenfall nicht wertlos, weil meine Weiterbildung im Lagerbereich gibt mir doch schon bessere Chancen irgendwo reinzukommen da ich keine Ausbildung in dem sinne in dem Bereich habe. Wie ein Personaler das dann in zusammenhalt mit meinem Lebenslauf siehst weiss ich ja auch nicht. Das Schreiben passt aber jetzt soweitweit auch von den Kommas?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 26.06.2014, 11:58

Computerfreak hat geschrieben:Also für mich ist dieses Zeugniss aufjedenfall nicht wertlos, weil meine Weiterbildung im Lagerbereich gibt mir doch schon bessere Chancen irgendwo reinzukommen da ich keine Ausbildung in dem sinne in dem Bereich habe.
Das habe ich auch nicht geschrieben.
Bedingungsgefüge: wenn ... dann...
Wenn A, dann B.
Wenn nicht A, dann auch nicht B.

Sprich: Wenn du mit Lebenslauf und/oder Anschreiben kein Interesse weckst, dann schaut niemand in deine Zeugnisse. Dann sind sie wertlos. Wenn es dir aber gelingt mit Lebenslauf und/oder Anschreiben Interesse zu wecken, dann wird auch dein Zeugnis studiert. Und darum geht's. Du verschenkst das Interesse an dir, wenn aus dem Anschreiben nicht ausreichend deutlich wird, dass du annähernd 100 % der Anforderungen auch erfüllen kannst. Dann kannst du dir die ganze Mühe gleich sparen.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 26.06.2014, 12:12

@TheGuide

ich habe dich aber soweit jetzt verstanden.


Den Satz habe ich nochmal umformuliert.


Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie habe ich mir fundierte Kenntnisse in der Warenannahme sprich der Erfassung und Buchung, sowie der Kommissionierung und der Ein- und Auslagerung angeeignet. Diese bringe ich gerne in Ihr Unternehmen ein, und bin bestrebt sie auch weiter auszubauen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 26.06.2014, 12:20

Computerfreak hat geschrieben:Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie habe ich mir fundierte Kenntnisse in der WarenannahmeKOMMA sprich der Erfassung und Buchung, sowie der Kommissionierung und der Ein- und Auslagerung angeeignet. Diese bringe ich gerne in Ihr Unternehmen ein, und bin bestrebt sie auch weiter auszubauen.
Bei der Erklärung fehlt ein Komma, das Komma vor sowie kann richtig oder auch falsch sein, das hängt von deiner Aussageabsicht ab.
Möchtest du sagen "Kenntnisse in der Warenannahme sowie Kommissionierung" oder möchtest du sagen "sprich der Erfassung und Buchung sowie Kommissionierung"? In dem ersten Fall wäre das Komma ausnahmsweise richtig, weil es den Einschub begrenzen würde, in dem zweiten Falle wäre es falsch, weil vor sowie und und kein Komma kommt, wenn nicht, wie im ersten Fall, eine andere Regel greift.
Aus eben genannter Regel ist das Komma im letzten Satz falsch.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 26.06.2014, 12:28

@TheGuide

Den zweiten Fall hatte ich gedacht. Hier aber nochmal das Anschreiben überarbeitet.


Bewerbung als Mitarbeiter im Lager
Ihre Stellenanzeige aus der *********vom 14. Juni 2014

Sehr geehrte Frau *******

ich würde Ihr Team nur allzu gerne verstärken. Dazu biete ich Ihnen einen ebenso zuverlässigen wie kooperativen, aufgeschlossenen neuen Mitarbeiter an: mich.

Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie habe ich mir fundierte Kenntnisse in der Warenannahme, sprich der Erfassung und Buchung sowie der Kommissionierung von Wareneingängen und der Ein- und Auslagerung angeeignet. Auch bin ich mit der Arbeitsweise im Hochregallager vertraut und kann die gängigen Flurförderfahrzeuge bedienen. Den Umgang mit MS Office beherrsche ich gut, diese bringe ich gerne in Ihr Unternehmen ein und bin bestrebt sie auch weiter auszubauen.

Neben meiner hohen Bereitschaft mich neuen Aufgaben zu stellen, bin ich ein verantwortungsbewusster und leistungsbereiter Mensch. Ich habe großen Spaß daran im Team zu arbeiten und dort neue Erfahrungen zu sammeln. Zudem kann Ihnen sofort zur Verfügung stehen.

Wenn ich Ihre Aufmerksamkeit geweckt habe, freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch wo ich mit Ihnen auch über meine Gehaltsvorstellung sprechen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von Computerfreak am 27.06.2014, 18:46, insgesamt 16-mal geändert.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 26.06.2014, 14:38

...
Zuletzt geändert von Computerfreak am 27.06.2014, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 26.06.2014, 21:30

...
Zuletzt geändert von Computerfreak am 27.06.2014, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 26.06.2014, 23:55

...
Zuletzt geändert von Computerfreak am 27.06.2014, 18:58, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten