Anschreiben Handelsfachwirt im Selben Unternehmen

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Gesperrt
Keksi90
Beiträge: 5
Registriert: 06.12.2012, 21:14

Anschreiben Handelsfachwirt im Selben Unternehmen

Beitrag von Keksi90 » 06.12.2012, 21:26

Hallo ihr Lieben, ich sitze gerade an einer Bewerbung für eine Weiterbildung im selben Unternehmen in dem ich momentan meine Ausbildung mache allerdings geht die Bewerbung an die Hauptverwaltung und wollte euch fragen ob ihr noch Verbesserungsvorschlägte habt was Formulierung und Inhalt angeht und vorallem Kommasetzung ;) Das ist nicht so meine Stärke ;)

--------

Sehr geehrte Frau XY,

wie bereits in einem kurzen Gespräch (während des Azubi-Camp 2012:?:) erwähnt, habe ich nach wie vor großes Interesse an einer Weiterbildung zur Handelsfachwirtin. Hiermit bewerbe ich mich für diesen Weiterbildungsplatz.

Meine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel im Bereich Damenoberbekleidung in der Filiale XX werde ich voraussichtlich im Juni 2013 erfolgreich beenden.

Die tägliche Arbeit bei XYX bereitet mir große Freude und bestätigt mich die richtige Berufswahl getroffen zu haben. Neben dem Erlangen von fundierten Fachkenntnissen konnte ich mich in den letzten Monaten auch persönlich sehr stark weiterentwickeln.

Ich bin stets bestrebt neue Herausforderungen und Aufgaben, wie die Teilnahme an einem Fashion Fernlehrgang oder dem XYX Azubi-Camp 2012, für mich zu entdecken. Mit der Weiterbildung möchte ich gerne meine Fachkenntnisse sowie meine berufliche Qualifikation weiter ausbauen.

Der Umgang mit Zahlen sowie kaufmännisches Denken fallen mir leicht. Das Organisieren und Strukturieren von Aktionen oder Arbeitsabläufen, aber auch Büro- und Verwaltungsarbeiten, wie die Erstellung einer Personaleinsatzplanung oder das Vergleichen von Umsatzzahlen, machen mir Spaß und ergänzen den Beruf abwechslungsreich zum aktiven Verkauf.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir die Gelegenheit bieten sich persönlich von meiner Entwicklung überzeugen zu lassen.

Mit freundlichem Gruß,

...

-------

Also was meint ihr? Bin mir vorallem bei den stellen wo man ein bischen auf Fährigkeiten und Fertigkeiten eingeht unschlüssig....

:roll:

Vielen dank schon mal im Vorraus
:)

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8973
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 07.12.2012, 20:48

Meine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel im Bereich Damenoberbekleidung in der Filiale XX werde ich voraussichtlich im Juni 2013 erfolgreich beenden.

Die tägliche Arbeit bei XYX bereitet mir große Freude und bestätigt mich die richtige Berufswahl getroffen zu haben.

Du könntest aber auch noch schreiben, warum du gerne in diesem Unternehmen weiter arbeiten möchtest und deine berufliche Zukunft als Handelsfachwirtin siehst.
Ich bin stets bestrebt neue Herausforderungen und Aufgaben, wie die Teilnahme an einem Fashion-Fernlehrgang oder dem XYX Azubi-Camp 2012, für mich zu entdecken.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12152
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Anschreiben Handelsfachwirt im Selben Unternehmen

Beitrag von FRAGEN » 08.12.2012, 19:38

Keksi90 hat geschrieben:Also was meint ihr? Bin mir vorallem bei den stellen wo man ein bischen auf Fährigkeiten und Fertigkeiten eingeht unschlüssig....
Gerade diese Stellen finde ich schon ziemlich gut. Der grösste Schwachpunkt ist m. E. der Einstieg. Rein von der Reihenfolge her fände ich es logischer, wenn Du mit dem absehbaren Ausbildungsende einsteigen würdest - und daraus dann auf das Thema "Weiterentwicklung" zu sprächen kämst. Und wenn Ihr Euch schon aus Gesprächen kennt, würde ich versuchen, in etwas unverwechselbarerer Form an die konkreten Inhalte dieser Gespräche anzuknüpfen...

Der "Hiermit"-Satz ist übrigens so oder so überflüssig... ;-)

Keksi90
Beiträge: 5
Registriert: 06.12.2012, 21:14

Beitrag von Keksi90 » 13.12.2012, 22:10

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich habe mich die Tage noch mal dran gesetzt und das ganze nochmal etwas bearbeitet....

Wie findet ihr es nun?! :)

------

Sehr geehrte XYX,

da das Ende meiner Ausbildung bei xyx langsam immer näher rückt und ich nach wie vor großes Interesse an einer Weiterbildung zu Handelsfachwirtin habe, möchte ich mich hiermit gerne um einen Weiterbildungsplatz bewerben.

Meine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel im Bereich Damenoberbekleidung in der Filiale xyx werde ich voraussichtlich im Juni 2013 erfolgreich beenden. Aufgrund meiner Ausbildungsverkürzung wegen schulischer Vorbildung habe ich den 1. Teil meiner gestreckten Abschlussprüfung erst Ende November diesen Jahres absolviert
und habe daher leider noch keine schriftlichen Prüfungsergebnisse darüber vorliegen. Das bereits von der IHK Nord Westfalen online gestellte, vorläufige Ergebnis habe ich den Bewerbungsunterlagen zugefügt.

Die tägliche Arbeit bei xyx bereitet mir große Freude und bestätigt mich die richtige Berufswahl getroffen zu haben. Neben dem Erlangen von fundierten Fachkenntnissen konnte ich mich in den letzten Monaten auch persönlich sehr stark weiterentwickeln.

Ich bin stets bestrebt neue Herausforderungen und Aufgaben, wie die Teilnahme an einem Fernlehrgang „Fashion“ oder am xyxy Azubi-Camp 2012, für mich zu entdecken. Mit der Weiterbildung möchte ich gerne meine Fachkenntnisse sowie meine beruflichen Qualifikationen weiter ausbauen.

Der Umgang mit Zahlen sowie kaufmännisches Denken fallen mir leicht. Das Organisieren und Strukturieren von Aktionen oder Arbeitsabläufen, aber auch Büro- und Verwaltungsarbeiten, wie die Erstellung einer Personaleinsatzplanung oder das Vergleichen und Auswerten von Umsatzzahlen, machen mir Spaß und ergänzen den Beruf abwechslungsreich zum aktiven Verkauf.

Ich würde mich über ein Wiedersehen sehr freuen.

Mit freundlichem Gruß


------

Habe also den Anfang noch mal komplet überarbeitet und das mit dem Gespräch einfach ganz weg gelassen, werde sie vorher eh nochmal anrufen und sie "fragen" ob ich ihr meine Bewerbung schicken darf und davon ab wird sie sich ja sehr wahrscheinlich auch ohne meinen Hinweis an mich erinner... denk ich! ;)

Soll ich den letzten Teil "Der Umgang mit Zahlen...." so stehen lassen? Bin mir nicht ganz sicher ob das nicht zu viel geprahle und geschleime ist... GUt das das mit den zahlen nicht gelogen ist wird sie dann auch an meinem Zeugnis und meiner prüfung sehen die beide im einser bereich liegen :oops: ...trotzdeeeem... :roll:


Freu mich über jeden Tip und jede Kritik :)

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12152
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 15.12.2012, 08:14

Für mein Gefühl ist da immer noch sehr viel Luft im Einstieg, Keksi90... viel zu viele Worte, die nicht in der Lage sind, die nötige Aufmerksamkeit zu wecken. Ich würde versuchen, VIEL schneller zu Aussagen zu kommen, die einfach Spass zu Lesen machen... ;-)
Keksi90 hat geschrieben:Sehr geehrte XYX,

meine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel im Bereich Damenoberbekleidung in der Filiale xyx werde ich voraussichtlich im Juni 2013 erfolgreich beenden. Die tägliche Arbeit bei xyx bereitet mir große Freude und bestätigt mich die richtige Berufswahl getroffen zu haben.
Und jetzt: Spannende Details zu Deiner täglichen Arbeit - und vor allem zu den Plänen, die sich aus dieser entwickeln!

Gesperrt