Anschreiben Hochschulabsolventin BWL

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Amelina1993
Beiträge: 18
Registriert: 19.10.2017, 00:40

Anschreiben Hochschulabsolventin BWL

Beitrag von Amelina1993 » 15.12.2017, 23:21

Hi, ich war vor einiger Zeit schon mal hier.
Ich hätte hier mal wieder ein anschreiben, freue mich auf Verbesserungsvorschläge



Sehr geehrter Herr .....,

für die Stelle als Mitarbeiterin im Einkauf bringe ich durch mein Studium sowie durch ein Praktikum bei der XY AG erste Erfahrungen im Prozess- und Projektmanagement mit. Da ich zukünftig gerne in einem Automobilunternehmen wie der XYZ AG tätig werden möchte, hoffe ich, auf diesem Wege Ihr Interesse zu wecken.

Aktuell absolviere ich an der ... Universität mein Masterstudium in Economics, welches ich voraussichtlich Anfang nächsten Jahres abschließen werde. Während eines Praktikums bei der XY AG habe ich im Einkauf bei der Auswertung von Angeboten unterstützt. Des Weiteren habe ich einen Dialog mit Logistikdienstleistern zur Sicherstellung der Leistungsvereinbarungen implementiert sowie einkaufsrelevante KPIs identifiziert und analysiert.

Die XYZ AG stellt für mich einen herausragenden Einstieg ins Berufsleben dar, da für mich aufgrund meiner bisherigen Erfahrung die Tätigkeiten im Einkauf in der Automobilbranche besonders interessant sind und ich meine Kenntnisse in diesem Bereich zukünftig einbringen und weiterentwickeln möchte.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und stehe Ihnen für Fragen sowie für ein Vorstellungsgespräch jederzeit gerne zur Verfügung.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11981
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Hochschulabsolventin BWL

Beitrag von TheGuide » 16.12.2017, 00:14

Amelina1993 hat geschrieben:für die Stelle als Mitarbeiterin im Einkauf bringe ich durch mein Studium sowie durch ein Praktikum bei der XY AG erste Erfahrungen im Prozess- und Projektmanagement mit. Da ich zukünftig gerne in einem Automobilunternehmen wie der XYZ AG tätig werden möchte, hoffe ich, auf diesem Wege Ihr Interesse zu wecken.
Warum möchtest du für die XYZ-Ag tätig werden (ohne zu schleimen!)?
Aktuell absolviere ich an der ... Universität mein Masterstudium in Economics, welches ich voraussichtlich Anfang nächsten Jahres abschließen werde.
Lebenslauf!

Was den Rest angeht, kann ich dir wenig sagen, da ich von deiner Branche wenig Ahnung habe.

Amelina1993
Beiträge: 18
Registriert: 19.10.2017, 00:40

Re: Anschreiben Hochschulabsolventin BWL

Beitrag von Amelina1993 » 16.12.2017, 00:30

TheGuide hat geschrieben:
Amelina1993 hat geschrieben:für die Stelle als Mitarbeiterin im Einkauf bringe ich durch mein Studium sowie durch ein Praktikum bei der XY AG erste Erfahrungen im Prozess- und Projektmanagement mit. Da ich zukünftig gerne in einem Automobilunternehmen wie der XYZ AG tätig werden möchte, hoffe ich, auf diesem Wege Ihr Interesse zu wecken.
Warum möchtest du für die XYZ-Ag tätig werden (ohne zu schleimen!)?
Aktuell absolviere ich an der ... Universität mein Masterstudium in Economics, welches ich voraussichtlich Anfang nächsten Jahres abschließen werde.
Lebenslauf!

Was den Rest angeht, kann ich dir wenig sagen, da ich von deiner Branche wenig Ahnung habe.
Hmm also warum sag ich ja eigentlich im Abschlusssatz noch genauer, mein Studiengang spezialisiert sich auf die Automobilindustrie und deshalb würde ich das gerne. Kann ich sagen

"Aufgrund meiner Studienspezialisierung sowie meiner bisherigen praktischen Erfahrungen möchte ich gerne in .... tätig werden"
oder "Um diese Erfahrungen nutzbringend anzuwenden und weiterzuentwickeln, möchte ich zukünftig gerne in einem Automobilunternehmen wie der XYZ AG tätig werden"?

Soll ich das mit der Uni komplett weglassen und dann direkt auf das absolvierte Praktikum zu sprechen kommen?

Bzgl. der Inhalte: Ich habe die drei Hauptaufgaben aus der Stellenbeschreibung rausgesucht und geschaut, welche Tätigkeiten aus meinem Praktikum damit übereinstimmen

Amelina1993
Beiträge: 18
Registriert: 19.10.2017, 00:40

Beitrag von Amelina1993 » 16.12.2017, 00:41

Hab es noch etwas verändert:

Sehr geehrter Herr.....,

für die Stelle als Mitarbeiterin im Einkauf bringe ich aufgrund meines Studiums sowie durch ein Praktikum bei der XY AG erste Erfahrungen im Prozess- und Projektmanagement im Bereich Einkauf mit. Um diese anzuwenden und weiterzuentwickeln, möchte ich zukünftig gerne in einem Automobilunternehmen wie der XYZ AG tätig werden.

Während eines Praktikums bei der XY AG habe ich Einblicke in den Einkauf von gebrauchten Materialien erhalten. Zu meinen Aufgaben gehörten unter anderem die Auswertung von Angeboten, die Implementierung eines Leistungsdialoges mit Logistikdienstleistern, die Ausarbeitung verschiedener Prozessstandards sowie die Identifikation und Analyse einkaufsrelevanter KPIs.

Die XYZ AG stellt für mich einen herausragenden Einstieg ins Berufsleben dar, da für mich der Einkauf im Bereich der Automobilindustrie aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen besonders attraktiv ist.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und stehe Ihnen für Fragen sowie für ein Vorstellungsgespräch jederzeit gerne zur Verfügung.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11981
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Hochschulabsolventin BWL

Beitrag von TheGuide » 16.12.2017, 19:35

Amelina1993 hat geschrieben: Hmm also warum sag ich ja eigentlich im Abschlusssatz noch genauer, mein Studiengang spezialisiert sich auf die Automobilindustrie und deshalb würde ich das gerne. Kann ich sagen

"Aufgrund meiner Studienspezialisierung sowie meiner bisherigen praktischen Erfahrungen möchte ich gerne in .... tätig werden"
oder "Um diese Erfahrungen nutzbringend anzuwenden und weiterzuentwickeln, möchte ich zukünftig gerne in einem Automobilunternehmen wie der XYZ AG tätig werden"?
Warum spezialisierst du dich denn im Studium auf diese Richtung?
Soll ich das mit der Uni komplett weglassen und dann direkt auf das absolvierte Praktikum zu sprechen kommen?
Nicht unbedingt. Du musst den Fokus eben weniger auf den Lebenslauf und seine Nacherzählung legen sondern auf deine Kompetenzen. Du belegst dann quasi mit dem Unibesuch, dass du die theoretische und mit dem Praktikum, dass du die praktische Kompetenz hast.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11981
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 16.12.2017, 19:40

Amelina1993 hat geschrieben:für die Stelle als Mitarbeiterin im Einkauf bringe ich aufgrund meines Studiums sowie durch einES PraktikumS bei der XY AG erste Erfahrungen im Prozess- und Projektmanagement im Bereich Einkauf mit. Um diese anzuwenden und weiterzuentwickeln, möchte ich zukünftig gerne in einem Automobilunternehmen wie der XYZ AG tätig werden.
Während eines Praktikums bei der XY AG habe ich Einblicke in den Einkauf von gebrauchten Materialien erhalten.

Einblicke erhalten = keine Leistung deinerseits.
Man erhält Geschenke oder einen Tritt in den Hintern und Einblicke ist auch ein bisschen schwach.
Ist das Praktikum dasselbe wie im ersten Satz?

Ich möchte dir für den Aufbau deines Anschreibens folgenden Tipp geben:
Beginne mit deiner Motivation, bisher kommt die unter ferner liefen.
Deine Motivation ist am besten bereits mit dem besten Argument für deine Einstellung (also der Kernkompetenz) verwoben. Dann kommen die weiteren stellenspezifischen Kompetenzen und Stärken, nach dem Motto "je wichtiger desto vorne".

Amelina1993
Beiträge: 18
Registriert: 19.10.2017, 00:40

Beitrag von Amelina1993 » 16.12.2017, 20:57

Ja, das Praktikum ist dasselbe.
Wollte halt in der Einleitung sagen, weshalb ich dafür geeignet wäre, da sogar das Unternehmen, für das jetzt die Bewerbung ist, dasselbe ist wie beim Praktikum (hab da zwei Praktika insgesamt gemacht) Daher kenne ich halt schon die internen Strukturen

Wie kann ich den am besten den Teil mit meinen Tätigkeiten im Praktikum einleiten?

Der Einkauf mit Schwerpunkt reparaturdienstleistungen stellt für mich einen herausragenden Berufseinstieg dar, da ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen, welche hauptsächlich im technischen Bereich waren, den Fokus auf ... besonders attraktiv finde. Mein aufgabenspektrum bei der xy ag. umfasste ..... .


Also die Studienrichtung hab ich gewählt weil ich damals in der Schule schon Praktika in der Automobilindustrie gemacht hab, aber das kann man im anschreiben ja schlecht sagen :D

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11981
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 17.12.2017, 09:18

Amelina1993 hat geschrieben:Ja, das Praktikum ist dasselbe.
Wollte halt in der Einleitung sagen, weshalb ich dafür geeignet wäre, da sogar das Unternehmen, für das jetzt die Bewerbung ist, dasselbe ist wie beim Praktikum (hab da zwei Praktika insgesamt gemacht) Daher kenne ich halt schon die internen Strukturen
Das ist natürlich ein starkes Argument, das kommt nur leider in der vorliegenden Version deines Anschreibens überhaupt nicht so richtig heraus.
Amelina1993 hat geschrieben:Wie kann ich den am besten den Teil mit meinen Tätigkeiten im Praktikum einleiten?


Sehr geehrter Herr X,

nachdem ich bereits mein letztes Praktikum bei Ihnen in der Abteilung Einkauf absolviert habe, welches mir gut gefallen hat, kenne ich natürlich schon einige Betriebsabläufe in Ihrem Haus. Jetzt möchte ich....

Der Einkauf mit Schwerpunkt reparaturdienstleistungen stellt für mich einen herausragenden Berufseinstieg dar, da ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen, welche hauptsächlich im technischen Bereich waren, den Fokus auf ... besonders attraktiv finde. Mein aufgabenspektrum bei der xy ag. umfasste ..... .

Du solltest schon das Subjekt der Sätze sein und spar dir Attribute für dich auf.
Also die Studienrichtung hab ich gewählt weil ich damals in der Schule schon Praktika in der Automobilindustrie gemacht hab, aber das kann man im anschreiben ja schlecht sagen :D
Und warum hast du deine Schülerbetriebspraktika in der Autoindustrie gemacht? Das wird doch irgendwelche Gründe gehabt haben.

Amelina1993
Beiträge: 18
Registriert: 19.10.2017, 00:40

Beitrag von Amelina1993 » 17.12.2017, 16:43

Das kommt insofern zum Vorschein, als dass Unternehmen XY und XYZ Tochterunternehmen desselben Konzerns sind. Hätte ich wohl noch erwähnen sollen


Sehr geehrter Herr X,

nachdem ich bereits mein letztes Praktikum im Einkauf der XY AG absolviert habe, kenne ich schon einige Betriebsabläufe des Konzerns X.
Jetzt möchte ich bei der XYZ AG tätig werden, um meine Kenntnisse im Projekt- und Prozessmanagement im Bereich Einkauf anzuwenden und weiterzuentwickeln.

Im Rahmen meines letzten Praktikums habe ich unter anderem Angebote ausgewertet, einen Leistungsdialog mit Logistikdienstleistern implementiert, verschiedene Prozesstandards ausgearbeitet sowie einkaufsrelevante KPIs identifiziert und analysiert. Die Kenntnisse, die ich dabei erworben habe, kann ich zukünftig im Lieferantenmanagement, bei der Optimierung von Einkaufsprozessen sowie bei der Steuerung von Ausschreibungen einbringen

Da ich meine bisherigen Erfahrungen hauptsächlich im technischen Bereich gemacht habe, stellt für mich der Bereich Einkauf mit Schwerpunkt auf technischen Dienstleistungen einen herausragenden Einstieg ins Berufsleben dar.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und stehe Ihnen für Fragen sowie für ein Vorstellungsgespräch jederzeit gerne zur Verfügung.



Das wäre jetzt die überarbeitete Version. In Grün habe ich noch reingeschrieben, für was mir die Tätigkeiten aus dem Praktikum in Zukunft nützlich sein können.

Wie kann ich hier schlussfolgern, dass ich zb. Verantwortung für das Lieferantenmanagement übernehmen, Einkaufprozesse optimieren und Ausschreibungen steuern kann? Das wären nämlich so die drei Hauptaufgaben laut der Stellenbeschreibung

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11981
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 17.12.2017, 18:58

Schon deutlich besser, aber noch ein wenig kurz. Jetzt gilt es - ohne zu schwafeln! - noch ein bisschen zu unterfüttern.

Antworten