Anschreiben Kaufmann groß und außenhandel

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
libo
Beiträge: 11
Registriert: 09.04.2008, 14:55

Anschreiben Kaufmann groß und außenhandel

Beitrag von libo » 19.06.2008, 17:48

Bewerbung für einen Ausbildungsplatz als Kaufmann im Groß- und Außenhandel zum 1. August 2008.

Sehr geehrter Herr ---,

wie ich Ihnen bereits am Telefon erzählt habe besuche ich zurzeit die 10. Klasse der Realschule in ---und werde diese noch in diesem Jahr mit dem erweiterten Sekundarabschluss I verlassen und möchte danach gerne bei Ihnen eine Ausbildung beginnen.

Durch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit bin ich auf diese Berufe mit seinen An- und Herausforderungen aufmerksam geworden.
Da ich mich schon immer für Wirtschaftsabläufe und EDV im Allgemeinen interessiert habe, ist die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel in Ihrem Betrieb genau das Richtige für mich.

In der Schule bekam ich durch die Fächer Wirtschaft und Informatik die Möglichkeit, mein Wissen über Kaufmännische Aufgaben und Informationstechnik ständig zu erweitern. Dort hat sich dann schnell herausgestellt, dass diese Fächer zu meinen Stärken gehören und ich bin auch heute immer noch gewillt, viel über diese Themenbereiche zu lernen.

Ich bin flexibel, motiviert, arbeite gerne im Team und gehe Probleme durch möglichst konstruktives und analytisches Denken an. Heute habe ich in meiner Freizeit täglichen Umgang mit dem Computer und stehe Anderen bei Hard- und Softwarefragen als auch Problemen gerne zur Verfügung. Durch meine rasche Auffassungsgabe, Sorgfältigkeit, Zuverlässigkeit und meinem Ordnungssinn gelingt mir die Organisation und Koordination verschiedener Aufgaben sehr gut

Gerne bin ich bereit vorab ein Praktikum bei Ihnen abzuleisten um Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung und über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.



Hab mein Anschreiben jetzt fertig währe froh wenn mir noch jemand Tipps und Verbesserungsvorschläge geben könnte,...schon mal danke im vorraus.

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2101
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 19.06.2008, 18:04

Lies dir vor allem erst mal konzentriert die grundlegenden Regeln zum Bewerben durch: https://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html Dann verbessert sich dein Anschreiben ganz automatisch.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel zum 1. August 2008.
Telefonat vom Datum


Sehr geehrter Herr ---,

wie ich Ihnen bereits am Telefon erzählt habe Satzteil weg, Gespräch in den Betreff, beginne damit, dich für das Telefongespräch zu bedanken.besuche ich zurzeit die 10. Klasse der Realschule in ---und werde diese noch in diesem Jahr mit dem erweiterten Sekundarabschluss I verlassen und möchte danach gerne bei Ihnen eine Ausbildung beginnen. weg, Wiederholung der Betreffzeile

Durch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit bin ich auf diese Berufe mit seinen An- und Herausforderungen aufmerksam geworden. Für das Unternehmen uninteressant, weg
Da ich mich schon immer für Wirtschaftsabläufe und EDV im Allgemeinen interessiert habe, ist die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel in Ihrem Betrieb genau das Richtige für mich.

In der Schule bekam ich durch die Fächer Wirtschaft und Informatik die Möglichkeit, mein Wissen über kaufmännische Aufgaben und Informationstechnik ständig zu erweitern. Dort hat sich dann schnell herausgestellt, dass diese Fächer zu meinen Stärken gehören und ich bin auch heute immer noch gewillt, viel über diese Themenbereiche zu lernen.

Ich bin flexibel, motiviert, arbeite gerne im Team und gehe Probleme durch möglichst konstruktives und analytisches Denken an.
Das ist eine Aufzählung von Eigenschaften. Behaupten kann das jeder. Es ist aber wichtig, dass man im Anschreiben jede Aussage an konkreten Beispielen aus deinem Leben beweist. Motiviert sollte man außerdem immer sein.
Heute habe ich in meiner Freizeit täglichen Umgang mit dem Computer und stehe Anderen bei Hard- und Softwarefragen als auch Problemen gerne zur Verfügung. Durch meine rasche Auffassungsgabe, Sorgfältigkeit, Zuverlässigkeit und meinem Ordnungssinn gelingt mir die Organisation und Koordination verschiedener Aufgaben sehr gut. Hier gilt das gleiche wie oben, Eigenschaften sind Behauptungen.

Gerne bin ich bereitKomma vorab ein Praktikum bei Ihnen abzuleistenKomma um Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung und über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen. ... freue ich mich sehr.

Auf deine Eigenschaften bist du mir zu ungenau eingegangen. Hilfreich sind da die Seiten von berufenet (Arbeitsverhalten, Neigung und Interessen).
LG

libo
Beiträge: 11
Registriert: 09.04.2008, 14:55

Beitrag von libo » 21.06.2008, 15:05

danke für die Tipps hab jez schonmal bisschen was geändert,...aber mir fällt für den Teil mit den Stärken nichts ein





Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel zum 1. August 2008. Telefonat vom 19.6 .

Sehr geehrter Herr Seeberger,

zurzeit besuche ich die 10. Klasse der Realschule inxxx und werde diese noch in diesem Jahr mit dem erweiterten Sekundarabschluss I verlassen.

Da ich mich schon immer für Wirtschaftsabläufe und EDV im Allgemeinen interessiert habe, ist die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel in Ihrem Betrieb genau das Richtige für mich. In der Schule bekam ich durch die Fächer Wirtschaft und Informatik die Möglichkeit, mein Wissen über Kaufmännische Aufgaben und Informationstechnik ständig zu erweitern. Dort hat sich dann schnell herausgestellt, dass diese Fächer zu meinen Stärken gehören und ich bin auch heute immer noch gewillt, viel über diese Themenbereiche zu lernen.

Ich bin flexibel, arbeite gerne im Team kann aber auch alleine arbeiten und gehe Probleme durch möglichst konstruktives und analytisches Denken an. Durch meine rasche Auffassungsgabe, Sorgfältigkeit, Zuverlässigkeit und meinem Ordnungssinn gelingt mir die Organisation und Koordination verschiedener Aufgaben sehr gut, dieses konnte ich bereits in meinen Praktikas beweisen was sich an meinen Praktikumsbescheinigungen ablesen lässt. Heute habe ich in meiner Freizeit täglichen Umgang mit dem Computer und stehe Anderen bei Hard- und Softwarefragen als auch Problemen gerne zur Verfügung.

Gerne bin ich bereit, vorab ein Praktikum bei Ihnen abzuleisten, um Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung und über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2101
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 21.06.2008, 15:26

Durch meine rasche Auffassungsgabe, Sorgfältigkeit, Zuverlässigkeit und meinem Ordnungssinn gelingt mir die Organisation und Koordination verschiedener Aufgaben sehr gut, dieses konnte ich bereits in meinen Praktikas beweisen was sich an meinen Praktikumsbescheinigungen ablesen lässt.
Man soll in dem Anschreiben nicht auf die Anlagen (Praktikumsbescheinigung) verweisen. Was für Praktika hast du denn gemacht? Die Arbeitsweise lässt sich auch darauf beziehen.
LG

libo
Beiträge: 11
Registriert: 09.04.2008, 14:55

Beitrag von libo » 21.06.2008, 15:51

Ich habe 3 Praktikabescheinigungen auf 2 (von der Schule) sind einfach nur Noten 1-5 auf Eigenschaften wie z.B. Zuverlässigkeit anzukreuzen ,das erste in einer Autolackiererei und das zweite in einer großen einzelhandelskette. Und das andere Praktikum habe ich in einer Berufgenossenschaft gemacht in der Buchhaltung. Und da haben die halt diese Eigenschaften von mir aufgeschriueben.

Antworten