Anschreiben Konstrukteur Verbesserungen

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
derdomi
Beiträge: 13
Registriert: 11.02.2014, 13:10

Anschreiben Konstrukteur Verbesserungen

Beitrag von derdomi » 19.08.2014, 16:07

Ich habe eine Interessante Stellenauschreibung als Konstrukteur für mich gefunden:

Ihr Aufgabengebiet:

- Erarbeitung und Umsetzung von mechanische Produktkonzepten nach Kundenvorgaben
bzw. Lastenheften
- Technische Prüfung von Lastenheftvorgaben des Kunden und Stellungnahme, Erstellen von
Pflichtenheften und Produkt FMEA
- Durchführung bzw. Betreuung aller für die Produktentwicklung erforderlichen Berechnungen,
z.B. FEM-Berechungen, Simulationen, Einbauuntersuchungen, Erprobungen und Patentrecherchen
sowie Zusammenarbeit mit dem Versuch
- Erstellung von Modellen, Einzelteilzeichnungen, Baugruppen- und ZSB-Zeichnungen
- Erstellung der Produktdokumentation, z. B. Stücklisten, Toleranzrechnungen, Kundenzeichnungen,
Produktionslenkungspläne
- Erstellung von technischen Produktpräsentationen für interne und externe Verwendung
- Sicherstellung des Datenaustauschs mit Kunden und weiteren beteiligten Parteien (z. B. CAD-Daten)

Ihr Anforderungsprofil:

- Technischer Studienabschluss mit Schwerpunkt auf Konstruktion/Entwicklung oder vergleichbare
Ausbildung mit entsprechender Erfahrung bzw. Weiterbildung
- Mehrjährige Erfahrung in der kunststoffgerechten Konstruktion, vorzugsweise Automobilindustrie
(Schaltungssysteme vorteilhaft)
- Beherrschung von CATIA V5 und/oder anderer aktueller Entwicklungswerkzeuge
- Technisches Verständnis und Problemlösungsfähigkeit
- Motivation und Belastbarkeit
- Teamfähigkeit und Kundenorientierung
- Gute Englischkenntnisse

Da ich aktuell eher aus der Metall und Rohrbaubranche komme, kann ich leider wenig von den Anforderungen in das Anschreiben einbauen.

Ich habe eine Ausbildung als Tech. Zeichner Maschinen / Anlagenbau gemacht und anschließend bei einer großen Rohrbaufirma als Tech. Zeichner begonnen, parallel dazu habe ich in einer Abendschule den staatlich geprüften Techniker Maschinenbau Bereich Konstruktion erfolgreich Abgeschlossen.

Ich habe jetzt mal ein Anschreiben formuliert, mit den Tätigkeiten die ich hauptsächlich so mache. Das es nicht ganz zur Stellenbeschreibung passt, ist mir vollkommen bewusst jedoch fällt mir sonst nix ein was ich schreiben könnte (da ich in dem Bereich nur schulisch Erfahrung habe).

Hier mal das Anschreiben:

Ihre Stellenanzeige im Internet als xxxx


Sehr geehrter xxxxx,

nach langjähriger Tätigkeit als Konstrukteur, bin ich auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Ich verfüge über umfangreiche Erfahrung in der Planung und Abwicklung von Engineering Projekten. Neben meinen fachlichen Kenntnissen überzeuge ich vor allem durch eine eigenverantwortliche und systematische Arbeitsweise und besitze beste Voraussetzungen Ihr Team zu verstärken.

In meiner derzeitigen Tätigkeit als Konstrukteur bin ich seit Jahren für die montagegerechte Planung von Rohrleitungen und Halterungen in kerntechnischen Anlagen verantwortlich. Mein Aufgabengebiet umfasst die Erstellung von vorprüfungspflichtigen Unterlagen, technische Planung von Rohrleitungsanlagen im In- und Ausland sowie eine anschließende Erstellung und Prüfung von Rohrleitungs- und Halterungsdokumentationen. Zudem können Sie von mir, als gelerntem Technischer Zeichner, sehr gute Kenntnisse im CAD sowie einen sicheren Umgang mit den gängigen MS-Office Anwendungen erwarten.

Zu meinen Stärken zähle ich weiterhin meine organisatorischen und kommunikativen Fähigkeiten, die ich als Ansprechpartner für Kunden vor Ort eingesetzt habe.

Über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12152
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Anschreiben Konstrukteur Verbesserungen

Beitrag von FRAGEN » 19.08.2014, 22:01

derdomi hat geschrieben:Ich habe jetzt mal ein Anschreiben formuliert, mit den Tätigkeiten die ich hauptsächlich so mache. Das es nicht ganz zur Stellenbeschreibung passt, ist mir vollkommen bewusst
"Nicht ganz" ist gut, domi. Ich sehe da offen gesagt ÜBERHAUPT KEINE Berührungspunkte. Dass Dir das bewusst ist, hilft leider gar nichts. So hast Du definitiv keine Aussicht auf Erfolg.
derdomi hat geschrieben:jedoch fällt mir sonst nix ein was ich schreiben könnte (da ich in dem Bereich nur schulisch Erfahrung habe)
Schulische Erfahrung wäre ja schon einmal besser als gar keine... aber auch die geht aus dem Schreiben ja nicht hervor. Doch lassen wir die konkreten Erfahrungen mal beiseite und überlegen ganz grundsätzlich: Was ist es, was Dich an dieser Anzeige anspricht? Was lässt Dich glauben, diesen Job gut machen zu können? Wie konkret sind Deine Vorstellungen von dem, was dort zu tun wäre?
derdomi hat geschrieben:Ihr Aufgabengebiet:

- Erarbeitung und Umsetzung von mechanische Produktkonzepten nach Kundenvorgaben
bzw. Lastenheften
- Technische Prüfung von Lastenheftvorgaben des Kunden und Stellungnahme, Erstellen von
Pflichtenheften und Produkt FMEA
- Durchführung bzw. Betreuung aller für die Produktentwicklung erforderlichen Berechnungen,
z.B. FEM-Berechungen, Simulationen, Einbauuntersuchungen, Erprobungen und Patentrecherchen
sowie Zusammenarbeit mit dem Versuch
- Erstellung von Modellen, Einzelteilzeichnungen, Baugruppen- und ZSB-Zeichnungen
- Erstellung der Produktdokumentation, z. B. Stücklisten, Toleranzrechnungen, Kundenzeichnungen,
Produktionslenkungspläne
- Erstellung von technischen Produktpräsentationen für interne und externe Verwendung
- Sicherstellung des Datenaustauschs mit Kunden und weiteren beteiligten Parteien (z. B. CAD-Daten)

Ihr Anforderungsprofil:

- Technischer Studienabschluss mit Schwerpunkt auf Konstruktion/Entwicklung oder vergleichbare
Ausbildung mit entsprechender Erfahrung bzw. Weiterbildung
- Mehrjährige Erfahrung in der kunststoffgerechten Konstruktion, vorzugsweise Automobilindustrie
(Schaltungssysteme vorteilhaft)
- Beherrschung von CATIA V5 und/oder anderer aktueller Entwicklungswerkzeuge
- Technisches Verständnis und Problemlösungsfähigkeit
- Motivation und Belastbarkeit
- Teamfähigkeit und Kundenorientierung
- Gute Englischkenntnisse
derdomi hat geschrieben:Sehr geehrter xxxxx,

nach langjähriger Tätigkeit als Konstrukteur, bin ich auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Ich verfüge über umfangreiche Erfahrung in der Planung und Abwicklung von Engineering Projekten. Neben meinen fachlichen Kenntnissen überzeuge ich vor allem durch eine eigenverantwortliche und systematische Arbeitsweise und besitze beste Voraussetzungen Ihr Team zu verstärken.

In meiner derzeitigen Tätigkeit als Konstrukteur bin ich seit Jahren für die montagegerechte Planung von Rohrleitungen und Halterungen in kerntechnischen Anlagen verantwortlich. Mein Aufgabengebiet umfasst die Erstellung von vorprüfungspflichtigen Unterlagen, technische Planung von Rohrleitungsanlagen im In- und Ausland sowie eine anschließende Erstellung und Prüfung von Rohrleitungs- und Halterungsdokumentationen. Zudem können Sie von mir, als gelerntem Technischer Zeichner, sehr gute Kenntnisse im CAD sowie einen sicheren Umgang mit den gängigen MS-Office Anwendungen erwarten.

Zu meinen Stärken zähle ich weiterhin meine organisatorischen und kommunikativen Fähigkeiten, die ich als Ansprechpartner für Kunden vor Ort eingesetzt habe.

Über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen

derdomi
Beiträge: 13
Registriert: 11.02.2014, 13:10

Re: Anschreiben Konstrukteur Verbesserungen

Beitrag von derdomi » 19.08.2014, 22:36

@Fragen

danke erstmal. Ich habe befürchtet das so eine Antwort kommen wird.

Ich hoffe Hopfen und Malz und Malz ist nicht ganz verloren?

Auf kurz oder lang muss ich die Branche wechseln, da meine aktuelle Branche (Kernenergie) keine Zukunft innerhalb Deutschlands hat. Da dachte ich mir je früher desto besser! Da ich natürlich Gehaltstechnisch nicht wieder bei null beginnen möchte, benötige ich eigentlich so eine ähnliche Techniker Tätigkeit.

Ist es überhaupt möglich unter solchen Vorrausetzungen diese Stelle zu überhaupt zu bekommen? Ach ja bin 28 Jahre also nicht der älteste :)
FRAGEN hat geschrieben: Schulische Erfahrung wäre ja schon einmal besser als gar keine... aber auch die geht aus dem Schreiben ja nicht hervor. Doch lassen wir die konkreten Erfahrungen mal beiseite und überlegen ganz grundsätzlich: Was ist es, was Dich an dieser Anzeige anspricht? Was lässt Dich glauben, diesen Job gut machen zu können? Wie konkret sind Deine Vorstellungen von dem, was dort zu tun wäre?
Mich sprechen diese beiden Punkte am meisten an:

- Erarbeitung und Umsetzung von mechanische Produktkonzepten nach Kundenvorgaben bzw. Lastenheften
- Erstellung von Modellen, Einzelteilzeichnungen, Baugruppen- und ZSB-Zeichnungen
- Erstellung der Produktdokumentation, z. B. Stücklisten, Toleranzrechnungen, Kundenzeichnungen,
Produktionslenkungspläne

da ich sowas ja aktuell auch mache, nur halt eben im Stahl und Rohrleitungsbau :( und nur in der Schule den klassischen Maschinenbau hatte

Was mich glauben lässt diesen Job gut machen zu können?

Weil ich mich schnell und effektiv in etwas hinein denken kann, um so gezielt Lösungen für das mögliche Problem zu finden. Ich kann gut mit verschieden Abteilungen zusammenarbeiten, bin flexibel und belastbar.


Meine Vorstellungen was dort zu tun wäre?

Ich Konstruiere/Entwickle etwas nach Kundenvorgaben von der Konstruktion bis hin zur Fertigung. (grob ausgedrückt)

derdomi
Beiträge: 13
Registriert: 11.02.2014, 13:10

Beitrag von derdomi » 20.08.2014, 08:46

ich habe die Mitte mal neugeschrieben:

In meiner derzeitigen Tätigkeit als Konstrukteur bin ich seit Jahren für die technische Umsetzung von Kundenvorgaben in kerntechnischen Anlagen verantwortlich. Mein Aufgabengebiet umfasst die Prüfung von Lastenheften, konstruieren von Modell- und Braugruppen Zeichnungen, sowie eine anschließende Erstellung und Prüfung von Stücklisten und Dokumentationen. Zudem können Sie von mir, mit über acht Jahren kerntechnischer Erfahrung, ein hohes Maß an Qualität und Verantwortungsbewusstsein, in der Konstruktion von Bauteilen und Komponenten erwarten.

evtl. anstatt kerntechnischen Anlagen -> ...Kundenvorgaben im Anlagenbau. Verwenden?

Ich wollte mit dem letzten Satz nochmal verdeutlichen das, dass arbeiten in kerntechnischen Anlagen ein hohes Maß an Verantwortung mit sich bringt. Es gibt ja keien höheren Sicherheits undQualitätsstandards

was meint ihr?

Antworten