Anschreiben, Lebenslauf Praxissemester

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Maschbauer
Beiträge: 4
Registriert: 14.12.2016, 10:15

Anschreiben, Lebenslauf Praxissemester

Beitrag von Maschbauer » 14.12.2016, 10:24

Hallo,

derzeit befinde ich mich im Bewerbungsprozess für's Praxissemester, mein Wunsch wäre es bei Daimler im Produktionsbereich zu arbeiten.
Würd mich freuen wenn ihr mir paar Tipps und Verbesserungsvorschläfe bei meinem Anschreiben und meinem Lebenslauf geben könntet.
Bild
Bild

Anschreiben:
Sehr geehrter Herr Kehr,

Schon während meines Grundstudiums durfte ich im Rahmen des Vorpraktikums Erfahrung in diversen Produktionsabläufen und teilweise auch in der Prozess-und Fertigungsoptimierung bei Muster Firma Manufactoring sammeln.

Nachdem ich nun fünf Semester meines Maschinenbaustudiums erfolgreich abgeschlossen habe, möchte ich mein neu erlangtes Wissen in Form eines 6-Montigen Praktikums in die Praxis umsetzen.
Aufgrund meiner Vertiefung in die Produktion mit besonderem Fokus auf der Fertigungsplanung, ebenso wie LEAN-Management, hat mich Ihr Ausschreiben besonders angesprochen.

Ich bin ein zielorientierter, zuverlässiger, teamfähiger und verantwortungsbewusster Mensch, der gerne neues Wissen erlangt. Ich gehe sicher mit MS Office Programmen um, was ich schon mehrfach im Laufe meines Studiums unter Beweis stellen durfte.
Was mich besonders motiviert, ist die Freude und Begeisterung an der Technik.

In meinem Praxissemester möchte ich die Chance ergreifen und in einem solch renommierten Unternehmen wie der Daimler AG, noch tiefer in die Materie der Fertigungsplanung eintauchen.

Gerne werde ich mit meiner Energie und Tatkraft zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen und freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.
Zuletzt geändert von Maschbauer am 14.12.2016, 13:14, insgesamt 3-mal geändert.

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 658
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 14.12.2016, 11:12

Du, das ist ein bisschen unpraktisch. Kopier doch besser den Text hier rein, sonst muss man sich ja als Ratgebender alle deine Fehler auswendig merken und hier nochmal reinschreiben.

Maschbauer
Beiträge: 4
Registriert: 14.12.2016, 10:15

Beitrag von Maschbauer » 14.12.2016, 11:23

sorry, nicht dran gedacht. Hab's ergänzt.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12177
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben, Lebenslauf Praxissemester

Beitrag von TheGuide » 14.12.2016, 14:42

Anonymisiere doch auch den Namen des Ansprechpartners.
Maschbauer hat geschrieben:Sehr geehrter Herr ...,

Schon während meines Grundstudiums durfte ich im Rahmen des Vorpraktikums Erfahrung in diversen Produktionsabläufen und teilweise auch in der Prozess-_und Fertigungsoptimierung bei Muster Firma Manufactoring sammeln.
Nach der mit dem Komma beendeten Anrede geht es klein weiter. Dann geh nicht den Umweg über die Modalverben sondern flektiere die eigentlichen Verben. Modalverben (können, dürfen, sollen, müssen) weichen die gewollte Aussage auf oder haben andere Negativwirkungen. Dürfen z.B. verunselbständigt dich sprachlich.
Diverse ist viel zu unkonkret. Formuliere konkreter.

Nachdem ich nun fünf Semester meines Maschinenbaustudiums erfolgreich abgeschlossen habe, möchte ich mein neu erlangtes Wissen in Form eines 6-Montigen Praktikums in die Praxis umsetzen.
sechsmonatigen
Praktikum/Praxis haben dieselbe Wortwurzel!
Ich gehe sicher mit MS OfficeBINDESTRICHProgrammen um, was ich schon mehrfach im Laufe meines Studiums unter Beweis stellen durfte.
In meinem Praxissemester möchte ich die Chance ergreifen und in einem solch renommierten Unternehmen wie der Daimler AG, noch tiefer in die Materie der Fertigungsplanung eintauchen.

Schleimerei!!!
Außerdem ist das Komma falsch gesetzt.
Normalerweise setzte ich grün als Ampelfarbe ein, hier aber, um die Schleimerei noch mal zu verdeutlichen!
Gerne werde ich mit meiner Energie und Tatkraft zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen

Warum?

Maschbauer
Beiträge: 4
Registriert: 14.12.2016, 10:15

Beitrag von Maschbauer » 14.12.2016, 16:10

Danke für die Anmerkungen und Ratschläge. Ich habe versucht alles umzusetzten. Jedoch bin ich mir jetzt bei der ersten Passage sehr unsicher.

Sehr geehrter Herr ,

schon während meines Grundstudiums habe ich im Rahmen des Vorpraktikums, welches ich bei der Firma Muster Firma Manufactoring absolvierte, Erfahrung in der Produktfertigung gesammelt. Ich habe als Teil des Produktionsteams bei der Fertigung, Montage, Qualitätskontrolle und teileweise auch bei der Prozess und-Fertigungsoptimierung mitgewirkt.

Nachdem ich nun fünf Semester meines Maschinenbaustudiums erfolgreich abgeschlossen habe, möchte ich mein neu erlangtes Wissen in Form eines sechsmonatigen Praktikums in der Industrie umsetzen.
Aufgrund meiner Vertiefung in die Produktion mit besonderem Fokus auf der Fertigungsplanung, ebenso wie LEAN-Management, hat mich Ihr Ausschreiben besonders angesprochen.

Ich bin ein zielorientierter, zuverlässiger, teamfähiger und verantwortungsbewusster Mensch, der gerne neues Wissen erlangt. Ich gehe sicher mit MS Office-Programmen um, was ich schon mehrfach im Laufe meines Studiums unter Beweis gestellt habe.
Was mich besonders motiviert, ist die Freude und Begeisterung an der Technik.

In meinem Praxissemester möchte ich die Chance ergreifen und in einem Unternehmen wie der Daimler AG, noch tiefer in die Materie der Fertigungsplanung eintauchen.

Ich freue mich auf eine positive Rückmeldung Ihrerseits und die Gelegenheit, mich Ihnen persönlich vorzustellen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12177
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 14.12.2016, 16:20

Maschbauer hat geschrieben:Ich habe als Teil des Produktionsteams bei der Fertigung, Montage, Qualitätskontrolle und teileweise auch bei der Prozess und-Fertigungsoptimierung mitgewirkt.

Als Teil des Produktionsteams wirkte ich bei der ... und teilweise auch bei der ProzessBINDESTRICH_und_Fertigungsoptimierung mit.

Nachdem ich nun fünf Semester meines Maschinenbaustudiums erfolgreich abgeschlossen habe, möchte ich mein neu erlangtes Wissen in Form eines sechsmonatigen Praktikums in der Industrie umsetzen.
Warum?

Maschbauer
Beiträge: 4
Registriert: 14.12.2016, 10:15

Beitrag von Maschbauer » 14.12.2016, 17:14

Ich habe den Abschnitt mal etwas ergänzt

Nachdem ich nun fünf Semester meines Maschinenbaustudiums erfolgreich abgeschlossen habe, möchte ich mein neu erlangtes Wissen in Form eines sechsmonatigen Praktikums in der Industrie umsetzten. Damit strebe ich an die bereits erworbenen Kenntnisse zu festigen und Neues direkt aus der Praxis zu lernen.

Antworten