Anschreiben: Maschinenbau Masterthesis

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
thom255
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2017, 15:43

Anschreiben: Maschinenbau Masterthesis

Beitrag von thom255 » 29.11.2017, 15:49

Hi Leute,

ich habe jetzt mal eine erste Ausarbeitung für meine Bewerbungsanschreiben angefertigt. Es ist ein bisschen länger wie eine Seite, ist das ok??

Für allgemeine und konkrete Verbesserungsvorschläge bin ich sehr Dankbar.

Bewerbung für eine Masterarbeit im Bereich XX ab 01/ 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,


anhand meiner Ausbildung und meiner persönlichen Interessen ist mir der gute Ruf Ihres Unternehmens sowie Ihre exzellente Marktposition und Produktpalette bekannt. Als innovatives Unternehmen stellt die XXX für mich einen äußerst attraktiven Arbeitgeber dar, bei dem ich meine persönlichen Fähigkeiten gerne Gewinnbringend einsetzen möchte. Wie telefonisch besprochen erhalten Sie nun auch meine Bewerbungsunterlagen in schriftlicher Form.

Nach meinem erfolgreich absolvierten Bachelorstudium „Produktentwicklung und Technische Planung“, habe ich mich zu dem Masterstudium „Engineering und Management“ an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes entschieden, um meine bisherige Ausbildung gesamtheitlich abzurunden. Mein gewählter Schwerpunkt zielt auf die Anforderungen an technische Führungskräfte. Somit konnte ich meine technischen Kenntnisse vertiefen und Managementfähigkeiten erlernen, für die ich mich sehr interessiere.

In studienbegleitenden Projekten und während meiner Bachelor Thesis in der Abteilung „Anlagenplanung und Prozessoptimierung“ der XXX GmbH konnte ich meine Stärken, die besonders im Bereich Kommunikation und positivem Auftreten liegen bereits unter Beweis stellen: Zu meinen Aufgaben gehörte die Umsetzung einer Fertigungsinsel in einer Produktionsstätte, nach Einführung eines neuen Produktes. Zuvor musste ich einige Konzeptideen ausarbeiten, welche ich grafisch und ansprechend aufbereitete und präsentierte. Für eine optimale Wirtschaftlichkeit der Fertigungsinsel, legte ich einen Kanban-Regelkreis an. Besonders die interne Abstimmung mit den unterschiedlichen Fachabteilungen und den Zulieferern bereiteten mir große Freude.

Vor meinem Studium absolvierte ich erfolgreich eine Ausbildung als Kraftfahrzeugmechatroniker in einer Vertragswerkstatt von Audi und Volkswagen. Durch diese praktische Ausbildung erlernte ich erste technische Kenntnisse, die mir während meines Studiums sehr hilfreich waren. Dazu hatte ich auch die Gelegenheit selbst zu erfahren, was es bedeutet als Auszubildender niedrige Arbeiten zu verrichten, denn: „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“. Diese Zeit hat mir viel gebracht, da ich lernte wie wichtig soziales Auftreten ist. Es prägte meinen weiteren Weg und die mit einhergehende Persönlichkeitsentwicklung sehr zum Positiven.

Während meinem Masterstudium verbrachte ich ein Auslandsemester in Irland an der Partneruniversität in XXX. Dies half mir bei der Erweiterung meines kulturellen Horizonts, meiner Selbstständigkeit und meinen Sprachkenntnissen.

Des Weiteren runden Teamfähigkeit, ein sicherer Umgang mit MS-Office sowie eine zielorientierte Arbeitsweise mein Profil ab.
Wenn Sie also einen flexiblen und belastbaren Mitarbeiter suchen, dann freue ich mich über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.



Mit freundlichen Grüßen

Grüße
thom

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12186
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben: Maschinenbau Masterthesis

Beitrag von TheGuide » 30.11.2017, 01:21

thom255 hat geschrieben:Es ist ein bisschen länger wie eine Seite, ist das ok??
Kommt auf den Adressaten an. Aber in der Regel eher nicht.
anhand meiner Ausbildung und meiner persönlichen Interessen ist mir der gute Ruf Ihres Unternehmens sowie Ihre exzellente Marktposition und Produktpalette bekannt. Als innovatives Unternehmen stellt die XXX für mich einen äußerst attraktiven Arbeitgeber dar, bei dem ich meine persönlichen Fähigkeiten gerne Gewinnbringend einsetzen möchte. Wie telefonisch besprochen erhalten Sie nun auch meine Bewerbungsunterlagen in schriftlicher Form.
Daa haben wir ja schon mal jede Menge an Streichwürdigem: Die ganze Schleimerei raus!
Und natürlich auch die überflüssig Information des letzten Satzes dieses Absatzes.
Nach meinem erfolgreich absolvierten Bachelorstudium „Produktentwicklung und Technische Planung“, habe ich mich zu dem Masterstudium „Engineering und Management“ an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes entschieden, um meine bisherige Ausbildung gesamtheitlich abzurunden.
Daas erste Komma ist falsch. Und du gehst viel zu sehr in die Tiefe. Die wollen hier nicht deinen Lebenslauf erklärt bekommen, sondern warum du deine Masterarbeit dort schreiben möchtest.
Mein gewählter Schwerpunkt zielt auf die Anforderungen an technische Führungskräfte. Somit konnte ich meine technischen Kenntnisse vertiefen und Managementfähigkeiten erlernen, für die ich mich sehr interessiere.
In studienbegleitenden Projekten und während meiner Bachelor Thesis in der Abteilung „Anlagenplanung und Prozessoptimierung“ der XXX GmbH konnte ich meine Stärken, die besonders im Bereich Kommunikation und positivem Auftreten liegen bereits unter Beweis stellen: Zu meinen Aufgaben gehörte die Umsetzung einer Fertigungsinsel in einer Produktionsstätte, nach Einführung eines neuen Produktes.
Zuvor musste ich
müssen = Zwang = unangenehm
Für eine optimale Wirtschaftlichkeit der Fertigungsinsel, legte ich einen Kanban-Regelkreis an.
Falsches Komma!
Besonders die interne Abstimmung mit den unterschiedlichen Fachabteilungen und den Zulieferern bereiteten mir große Freude.
Ja? Was daran?
Vor meinem Studium absolvierte ich erfolgreich eine Ausbildung als Kraftfahrzeugmechatroniker in einer Vertragswerkstatt von Audi und Volkswagen.
Lebenslauf!

Durch diese praktische Ausbildung erlernte ich erste technische Kenntnisse, die mir während meines Studiums sehr hilfreich waren.
Dazu hatte ich auch die Gelegenheit selbst zu erfahren, was es bedeutet als Auszubildender niedrige Arbeiten zu verrichten, denn: „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“.
Geschwafel! Das ist keine Argumentation für deine Einstellung als Masterand!
Diese Zeit hat mir viel gebracht, da ich lernte wie wichtig soziales Auftreten ist. Es prägte meinen weiteren Weg und die mit einhergehende Persönlichkeitsentwicklung sehr zum Positiven.
Weiterhin Geschwafel, teilweise diffus.
Während meinem Masterstudium verbrachte ich ein Auslandsemester in Irland an der Partneruniversität in XXX. Dies half mir bei der Erweiterung meines kulturellen Horizonts, meiner Selbstständigkeit und meinen Sprachkenntnissen.
Satz 1 = Lebenslaufnacherzählung
Satz 2: Du bist nicht das Subjekt. Und dir musste geholfen werden.

Statt deinen Lebenslauf nachzuerzählen und daraus eine Kompetenz oder Stärke abzuleiten, erwähne doch umgekehrt eine Kompetenz oder Stärke und verknüpfe die mit einem Punkt aus dem Lebenslauf:
Meine guten englischen Sprachkenntnisse erweiterte ich während meines Auslandssemesters in [Stadt].
Wenn Sie also einen flexiblen und belastbaren Mitarbeiter suchen, dann freue ich mich über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.
Keine Bedingungssätze (wenn ... dann ...)!

thom255
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2017, 15:43

Beitrag von thom255 » 30.11.2017, 10:49

Uiuiui... Da hast du meine Bewerbung aber zimelich zerpflückt :? :?

Ich werde die Bewerbung anpassen und mich dann nochmal melden.


Vielen Dank für die mühe :)

Antworten