Anschreiben Maschinenbautechniker/Ausbilder

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
cimbo
Beiträge: 2
Registriert: 08.03.2013, 08:32

Anschreiben Maschinenbautechniker/Ausbilder

Beitrag von cimbo » 08.03.2013, 08:34

Bitte um Meinungen:

Initiativbewerbung


Sehr geehrte !!!!!!!!!!!,

suchen Sie einen engagierten und verantwortungsbewussten Menschen, der gerne im Team als auch eigenverantwortlich arbeitet?
Dann ist diese Bewerbung interessant für Sie.

Deswegen möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.

Zurzeit bin ich als Ausbilder für Werkzeug- und Industriemechaniker bei der Firma xxx tätig.
Nebenbei besuche ich das xxx-Berufskolleg in xxx. Im Mai 2013 werde ich die Schule mit der bestandenen Prüfung zum staatlich geprüften Techniker, Fachrichtung Maschinenbau in Teilzeitform, verlassen.
Als Projektarbeit, welche Bestandteil der Weiterbildung ist, habe ich die Planung und Konstruktion einer Vereinzelungs- und Zuführanlage durchgeführt.

Mein Aufgabenbereich als Ausbilder ist u.a. die Bewerberauswahl, die Vorbereitung in Theorie und Praxis auf die Prüfung und den späteren Einsatzort, Konzeption von Unterricht, Arbeitszeitplanung, Unterweisungen in Arbeitssicherheit und Umwelt, Beurteilung und Abnahme von Lernfortschritten und der Kontakt zu Erziehungsberechtigten und Berufsschulen.

In dieser Zeit nahm ich an vielen Lehrgängen und Weiterbildungen teil, die meine Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz erweiterten.
Umfassende MS-Office Kenntnisse und gute CAD-Kenntnisse runden mein Profil ab. Ich arbeite mich auch gerne in andere Systeme ein.

Nun, nach Beendigung meiner Techniker-Schule, möchte ich meinen Horizont erweitern und mich persönlich und beruflich weiterentwickeln.

Mein frühester Eintrittstermin ist der 01. Juni 2013.

Falls ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich auf eine Einladung und ein persönliches Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Esprit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 443
Registriert: 25.09.2009, 13:35

Beitrag von Esprit » 08.03.2013, 20:46

1. Ein einzelner Satz ist kein Absatz.

2. Dann ist diese Bewerbung interessant für Sie. ... Deswegen möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Das müsste noch eleganter miteinander verbunden werden bzw. den zweiten Satz weg lassen.

3. Nun, nach Beendigung meiner Techniker-Schule, möchte ich meinen Horizont erweitern und mich persönlich und beruflich weiterentwickeln.
Füllwörter wie NUN gehören nicht in eine Bewerbung.

Die Bewerbung ist insgesamt sehr allgemein gültig gehalten und liest sich nicht, als ob sie für ein spezielles Unternehmen geschrieben wäre. Ansonsten finde ich die Bewerbung ganz nett: knapp, sachlich, übersichtlich. :wink:

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12157
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 09.03.2013, 08:27

Was ich persönlich mir ja noch in mindestens gleicher Sachlichkeit und Übersichtlichkeit (Knappheit nicht unbedingt) wünschen würde, wäre eine wie auch immer geartete Vorstellung von der Zukunft. Was genau hast Du mit Deiner Weiterbildung denn jetzt vor? Was genau ist die Tätigkeit, die Du schon immer wolltest und bisher nicht konntest (oder zumindest nicht auf dem gewünschten Niveau)? Und warum wendest Du Dich damit an genau dieses Unternehmen? Fang im ersten Schritt ruhig einmal sehr ausführlich an. Kürzen ist dann vergleichweise einfach... ;-)

Es gibt hier ziemlich viele Bewerber (interessanterweise zu einem grossen Teil frischgebackene Techniker), deren Vorstellung ungefähr so aussieht, dass sie sich zuhause ein Diplom an die Wand hängen... und dass sich damit quasi voodoomässig das Einkommen erhöht... ;-)

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4195
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 09.03.2013, 12:51

Hallo cimbo,

ich befürchte, mit dieser Bewerbung wirst Du nicht unbedingt das Interesse eines Personalverantwortlichen wecken.

Zum einen, weil Du nicht klar sagst, was Du willst. Initiativbewerbung für welche Position?

Zum anderen, weil das Anschreiben unvollständig ist; denn es fehlt die Präsentation Deiner Stärken.

Und zu guter letzt, weil Du nichts bietest, mit dem Du dich von Mitbewerbern abheben kann. Kein Bewerber verfügt über ein exklsuives Können oder gar einzigartige Stärken. SWemm, dann kann man über die Motivation punkten. Nur die wichtigste Botschaft "Ich habe Lust auf die Mitarbeit in Ihrem Unternehmen!" ist gar nicht vorhanden.

Viele Grüße aus Duisburg

cimbo
Beiträge: 2
Registriert: 08.03.2013, 08:32

Beitrag von cimbo » 11.03.2013, 12:31

danke schonmal für die feedbacks :)

@ FRAGEN und Rhodos: habe bewusst die Formulierung allgemeingültig gehalten und nicht speziell auf eine Tätigkeit weil ich da noch sehr offen bin für alles... sollte ich das erwähnen oder ist das generell nicht so gut?
nur finde keinen Satz nach dem Motto "Ich habe Lust auf die Mitarbeit in Ihrem Unternehmen!" :?

hier mal der Abschnitt mit den persönlichen Stärken:
.
.
.
In dieser Zeit nahm ich an vielen Lehrgängen und Weiterbildungen teil, die meine Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz erweiterten.
Ihr Unternehmen wird von meiner schnellen Auffassungsgabe, Belastbarkeit und meinem Anpassungsvermögen profitieren.
Die Bereitschaft und Fähigkeit mich schnell in neue Aufgabenfelder oder Systeme einzuarbeiten, bringe ich mit.
Umfassende MS-Office Kenntnisse und gute CAD-Kenntnisse runden mein Profil ab.
Dies

Nach Beendigung meiner Techniker-Schule möchte ich meinen Horizont erweitern und mich persönlich und beruflich weiterentwickeln.
.
.
.

Antworten