Anschreiben Mitarbeiter Qualitätssicherung Software

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Ingo79
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2010, 19:51

Anschreiben Mitarbeiter Qualitätssicherung Software

Beitrag von Ingo79 » 15.06.2010, 19:58

Hallo,
beim googlen bin ich gerade auf euer Forum gestoßen und hoffe auf Hilfe.
Leider hagelt es bei mir nur absagen und dass will ich gerne ändern.
Meine Name ist Ingo, ich bin 30 Jahre alt Kfz- Mechatroniker und auf Job suche. Am liebsten würde ich etwas machen, dass nichts mit Autos zu tun hat. Mir macht es echt keinen Spaß mehr.

Aber hier nun zu meiner Bewerbung:
XXX Hamburg, den 14.06.2010
XXX
XXX



Fa.XXX
XXXX
XXX



Bewerbung als Mitarbeiter Qualitätssicherung Software

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus den XXX(Tageszeitung XY) vom 12.06.2010 habe ich erfahren, dass Sie eine Stelle in der Qualitätssicherung zu besetzen haben. Hiermit bewerbe ich mich um diese Stelle.

Zurzeit befinde ich mich in ungekündigter Anstellung als Kraftfahrzeugmechatroniker und suche eine neue berufliche Herausforderung.
Neben meinen Hauptaufgaben in der Kraftfahrzeuginstandsetzung bin ich für die Diagnosegeräte verantwortlich. Pflege, Wartung, Updates sowie Fehlersuche allein bzw. mit Hilfe der Hotline runden diese Verantwortung ab.

Da ich mich schnell in neue Software einarbeiten kann, sehe ich mich in der Lage, Ihre spezielle Software zu erlernen und sicher nach kurzer Zeit anwenden zu können.

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich mein überdurchschnittliches Engagement und meine hohe Motivation. Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und das selbstständige Arbeiten sowie das Arbeiten im Team sind für mich selbstverständlich.

Meine jährliche Gehaltsvorstellung beträgt XXX,-€ brutto und meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt haben sollte, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hier die Stellenanzeige dazu:
Aufgaben

* Qualitätssicherung für Kassensystem und Backoffice-Software
* Entwicklung von Testkonzepten (Testszenarien, Methoden, etc.)
* Durchführung entwicklungsbegleitender Softwaretests
* Analyse von Softwarefehlern

Anforderungen

* Sehr gutes technisches Verständnis und schnelle Auffassungsgabe
* Selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
* Analytisches Denken und strukturierte Arbeitsorganisation
* Gute IT-Kenntnisse (Hardware, Betriebssysteme, Software allgemein)
* Erfahrung im Bereich Software-Tests und/oder Branchenkenntnisse (Kassensysteme) von Vorteil
* Aufmerksamer „Teamplayer“ mit guten Kommunikationsfähigkeiten
* Gute Englischkenntnisse

Ich wäre über jede Hilfe dankbar.
Gruß Ingo

Benutzeravatar
TWend
Bewerbungshelfer
Beiträge: 319
Registriert: 31.07.2009, 15:44

Beitrag von TWend » 15.06.2010, 23:25

Hallo Ingo,

ich lese aus deinem Stellenangebot sowie aus deiner aktuellen Tätigkeit heraus, dass du dich sozusagen als Quereinsteiger bei einer Firma für Kassensysteme bewerben willst.

Doch wenn dir dieses Vorhaben tatsächlich glücken soll, dann musst du generell weg von diesem 08/15-Anschreiben.

Denn wie und warum soll ein Personaler denn überzeugt werden, dass du mit deinen Kenntnissen und Fähigkeiten in der KFZ-Branche auch den schnellen Einstieg in ein ganz anderes technisches Metier erfolgreich bewältigen wirst?

Und überhaupt, warum willst du wechseln, was motiviert dich denn, gerade in dieser Firma für Kassensysteme einsteigen zu wollen.

Das sind alles Fragen, die sich der Personaler im besonderem Maße stellt, bevor er dir auch nur mit dem Zaunpfahl winken wird, um dich eventuell persönlich kennen lernen zu wollen.

Deshalb ist es eben auch von ausschlaggebender Bedeutung, dass du mit deinem Anschreiben "wenigstens" die Sympathie beim Personaler erreichst, die absolut notwendig ist, damit er deine Bewerbung für einen solchen Quereinstieg auch ernst nimmt.

Noch wichtiger ist die strenge Ausrichtung deiner Erfahrungen und Kenntnisse an den Anforderungen und Aufgaben im Stellenangebot. Wenn du darauf mit keiner Silbe eingehst (und so ist dein Anschreiben leider formuliert), dann reagiert der Personaler genauso darauf: "Wenn dieser Bewerber schon unser Stellenangebot total ignoriert, dann kann er von uns nichts anderes erwarten."

Du wirst also zu deinem Leidwesen wieder eine nichtssagende Standardabsage erhalten.

Aber, weil du wohl auch ziemlich am Verzweifeln bist, und weil du vor allem auch ein sehr aufschlussreiches Stallenangebot mit veröffentlicht hast, und weil eben auch noch kein Meister im Bewerbung schreiben vom Himmel gefallen ist, will ich dir diesen Vorschlag für dein Anschreiben machen:

Bewerbung als Mitarbeiter Qualitätssicherung Software
Ihr Stellenangebot vom ... in ...

Sehr geehrte Damen und Herren,

weil Sie Ihr Team durch einen Mitarbeiter mit ausgeprägtem technischen Verständnis verstärken wollen, sind Ihnen meine Qualifikationen, Fähigkeiten und Erfahrungen für die Qualitätssicherung Ihrer Kassensysteme und Backoffice-Software sowie für Ihre entwicklungsbegleitenden Softwaretests sicher von hohem Interesse.

Mit über [Zahl] Mitarbeitern und weltweit über [Zahl] Installationen gehört Ihr Unternehmen zu den führenden Herstellern von Kassensystemen und hat sich mit hochwertigen Produkten fest am Markt etabliert. Neben Ihrem Stellenangebot, das nahezu alle meine Stärken und Qualifikationen anspricht, haben mich diese und weitere Informationen, die ich Ihren Webseiten entnehmen konnte, zu dieser Bewerbung entscheidend motiviert.

In meiner aktuellen Anstellung als Kraftfahrzeugelektriker und stellvertretender Werkstattleiter wende ich täglich spezifisch-technische Diagnosesoftware an. Deren Pflege, Updates und Instandhaltung sowie auch Problemlösungen mittels Hotline gehören dabei zu meinen unmittelbaren Aufgaben. Diese breiten Erfahrungen und Fähigkeiten werde ich vom ersten Tag an ganz zum weiteren Erfolg Ihres Unternehmens einbringen.

Da es auch zu meiner beruflichen Praxis gehört, mich stets in neue bzw. erweiterte Softwaremodule eigenständig einzuarbeiten, bin ich in der Lage, Ihre spezifische Kassensoftware ebenso nach kurzer Zeit sicher anwenden und betreuen zu können.

Meine persönlichen Stärken sehe ich in einer schnellen Auffassungsgabe mit dem ausgeprägten Sinn, die Arbeit analytisch und strukturiert zu organisieren – ganz nach meinem Qualitätsgrundsatz: „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.“.

Nach Ablauf meiner Kündigungsfrist von vier Wochen zum Monatsende kann ich meine Arbeit für Ihr Unternehmen beginnen. Doch ich gehe davon aus, dass durch einen Aufhebungsvertrag auch ein früherer Eintrittstermin machbar ist. Bitte behandeln Sie meine Bewerbung auch deshalb vertrauensvoll.

Mein anfängliches Wunschgehalt sind ... Euro jährlich, das ich durch meine Recherchen über das orts- und branchenübliche Einkommen als realistisch betrachte.

Sie sind interessiert? Dann sollten wir uns kennen lernen. Um einen Vorstellungstermin zu vereinbaren, können Sie mich auch gern unter meiner Handy-Nr. ... kontaktieren. Ich freue mich darauf.

Mit freundlichen Grüßen



Nun, ich habe in diesem Vorschlag auch keine umfangreichen Gründe für einen Branchen- und somit Firmenwechsel erläutert. Aber indem ich dem Unternehmen meine Hochachtung für deren Produkte und weltweiten Erfolge auf diesem Markt gebe, die ich durch intensiven Informationszugang über dieses Unternehmen bekommen habe, wecke ich beim Personaler Sympathie und erläutere damit auch einen ersten einfachen Grund für meine Motivation, in diesem Unternehmen einsteigen zu wollen.

Danach gehe ich direkt weiter auf die Anforderungen im Stellenangebot ein - womit ich ja gleich in der Einleitung begonnen habe, um schon mal Aufmerksamkeit zu wecken. Ich beziehe mich jetzt nur auf den so wichtigen Teil der Softwareanwendung, -pflege und -erweiterung. Das Ganze verbinde ich letztlich mit dem weiteren Erfolg für das Unternehmen.

Weil ich aber Quereinsteiger bin, ist die Aussage, dass ich mich in die spezifische (Kassen-) Software schnell und problemlos einarbeiten werde, ebenso von ausschlaggebender Bedeutung.

Die persönlichen Stärken verbinde ich mal mit einem Zitat von Oscar Wilde: „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.“ Auch damit lässt sich viel Eindruck "schinden". Denn welcher 08/15-Standardbewerbungsschreiber greift schon zu dieser "Waffe"? Auch damit wecke ich zusätzliche Sympathien, weil dem Personaler mal ein Anschreiben auf den Tisch gelegt wird, das er seit 100 Jahren so noch nicht zu lesen bekam.

Schließlich beende ich das Anschreiben entsprechend professionell, weil ich dem Personaler meine Gehaltsvorstellung nenne und begründe, sowie auch meinen möglichen Eintrittstermin, der durch einen Aufhebungsvertrag auch früher erfolgen kann.

Und zu guter Letzt fordere ich den Personaler freundlich-distanziert zum Handeln auf, weil ich ihm auch gleich noch meine Handy-Nummer gebe, damit er diese gleich von seinem, vor ihm stehenden Telefon aus wählen kann.

Denn ich "würde" mich nicht freuen, weil ich vielleicht (mit viel Massel oder Bammel oder eben Glück) sein Interesse geweckt habe.

Nein! Ich habe sein Interesse geweckt! Da bin ich selbstbewusst genug! Das will er doch auch so haben! Und deshalb: rufe mich jetzt an und mache mir einen Terminvorschlag für das Vorstellungsgespräch!

Tilo

Ingo79
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2010, 19:51

Beitrag von Ingo79 » 16.06.2010, 22:06

Hallo Tilo,
vielen Dank für deine Antwort.
Jetzt bin ich erstmal Sprachlos. Zwischen den Bewerbungen ist ein gewaltiger Unterschied, den sogar ich erkenne. Wenn solche Bewerbungen eingehen, landet meine sofort auf Ablage "P".
So kann auch ein Leie wie ich begreifen, wie wichtig eine überdurchschnittliche Bewerbung ist.
Aber dazu benötige ich Hilfe. Ich kann zwar Autos reparieren und komplexe Diagnosen stellen. Aber an einer Bewerbung scheiter ich.
Da hoffe ich, dass du mir da weiter helfen kannst. Ich würde deine Hilfe sehr gerne in Anspruch nehmen.

Gruß Ingo

Antworten