Anschreiben Mitarbeiter Rechnungswesen nach der EZ

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Katharina W
Beiträge: 2
Registriert: 21.06.2017, 12:44

Anschreiben Mitarbeiter Rechnungswesen nach der EZ

Beitrag von Katharina W » 21.06.2017, 12:57

Hallo zusammen,

eigentlich war ich immer eine stille Mitleserin diesen Forums und immer positiv überrascht wie Hilfsbereit einigen von euch sind. Nun brauchesehr nett, wenn ihr mir doch auch ich eure Hilfe/Unterstützung und bin sehr dankbar über eure Vorschläge/Kritik.

Nach meiner Elternzeit bin ich zwar wieder bei meinem jetzigen AG tätig, aber ich möchte mich persönlich als auch beruflich weiter entwickeln und sehe dies Möglichkeit bei meinem jetzigen AG leider nicht wirklich. Daher will ich es versuchen, mich anderweitig zu bewerben.

Es wäre wirklich sehr nett, wenn ihr euch mein Anschreiben unter die Luppe nimmt und mir ne Rückmeldung geben könntet. Schon jetzt Vielen Dank!




Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchte ich in der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle meine bisherigen beruflichen Erfahrungen und Fachkenntnisse im Rechnungswesen einbringen.

Da Ich gerne mit Zahlen und Fakten umgehe und mir kaufmännische Tätigkeiten liegen, habe ich nach dem kaufmännischen Berufskolleg eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten absolviert. Nach meiner Ausbildung sammelte ich Berufserfahrung bei meinem jetzigen Arbeitgeber der Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG im Bereich Finanzbuchhaltung.

Parallel dazu habe ich meine Weiterbildung zur Industriefachwirtin bei der Industrie- und Handelskammer Heilbronn Franken abgeschlossen. Somit bringe ich neben fundierten kaufmännischen Kenntnissen auch das nötige Wissen im Handels-und Steuerrecht mit.

Vor meiner Elternzeit, die 1 ½ Jahre betrug, umfasste mein Aufgabengebiet die Erstellung der elektronischer Rechnungen im SAP Modul Sales and Distribution, sowie das Monitoring für die maschinelle Intercompany Weiterbelastung. Des Weiteren war ich für die Aufbereitung abrechnungsrelevanter Sachverhalte für die steuerliche Prüfung als auch die monatliche Abstimmung der internen Aufwands-und Erlöskonten für die zentralen Beschaffungsgesellschaften verantwortlich.

Neben den fachlichen Anforderungen reizt mich an der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle der Einstieg in einer stark wachsende und zukunftsträchtigen Branche mit den dabei sicherlich immer wieder auftretenden Veränderungen.

Äußerste Sorgfalt und absolute Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständlicher Teil meiner Arbeit. Auch ein gewissenhafter, selbständiger Arbeitsstile als auch die Teamfähigkeit ist für mich von großer Bedeutung.

Ich bin im alltäglichen Umgang absolut sicher mit MS-Office und den einschlägigen SAP-Modulen.

Meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende. Gerne möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch von meinen persönlichen Stärken überzeugen und würde mich daher über eine Einladung sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12177
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Mitarbeiter Rechnungswesen nach der EZ

Beitrag von TheGuide » 21.06.2017, 15:44

Katharina W hat geschrieben:gerne möchte ich in der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle meine bisherigen beruflichen Erfahrungen und Fachkenntnisse im Rechnungswesen einbringen.
Warum?
Da Ich gerne mit Zahlen und Fakten umgehe und mir kaufmännische Tätigkeiten liegen, habe ich nach dem kaufmännischen Berufskolleg eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten absolviert. Nach meiner Ausbildung sammelte ich Berufserfahrung bei meinem jetzigen Arbeitgeber der Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG im Bereich Finanzbuchhaltung.
Das ist mir zuviel Lebenslaufnacherzählung. Das kann dein Adressat alles deinem Lebenslauf entnehmen. Im Anschreiben interessiert, warum du die Arbeitsstelle besetzen willst und was du dafür an Kenntnissen/Fertigkeiten und Stärken mitbringst. Auf den Lebenslauf greifst du nur zurück, um Kenntnisse/Fertigkeiten und Stärken zu belegen.
Wiederholungen vermeide bitte.
Vor meiner Elternzeit, die 1 ½ Jahre betrug,
Wieder: Lebenslauf; hat hier nichts zu suchen. Außerdem: Zahlen ausschrieben, wenn du nicht faul wirken willst: anderthalb.
umfasste mein Aufgabengebiet die Erstellung der elektronischer Rechnungen im SAP Modul Sales and Distribution, sowie das Monitoring für die maschinelle Intercompany Weiterbelastung.
Vor sowie kein Komma.
Des Weiteren war ich für die Aufbereitung abrechnungsrelevanter Sachverhalte für die steuerliche Prüfung als auch die monatliche Abstimmung der internen Aufwands-_und Erlöskonten für die zentralen Beschaffungsgesellschaften verantwortlich.
Warum ist das wichtig?
als auch... ist Teil der feststehenden Wendung sowohl x als auch y und kann nicht alleine stehen.
Neben den fachlichen Anforderungen reizt mich an der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle der Einstieg in einer stark wachsende und zukunftsträchtigen Branche mit den dabei sicherlich immer wieder auftretenden Veränderungen.
Spekulation.
Äußerste Sorgfalt und absolute Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständlicher Teil meiner Arbeit. Auch ein gewissenhafter, selbständiger Arbeitsstile als auch die Teamfähigkeit ist SINDfür mich von großer Bedeutung.
Meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen

Katharina W
Beiträge: 2
Registriert: 21.06.2017, 12:44

Beitrag von Katharina W » 21.06.2017, 17:35

Vielen Dank für Ihr Feedback. Ich habe im Hinblick auf Ihre Kritik/Vorschläge versucht mein Anschreiben anzupassen.

Sehr geehrte Damen und Herren,
gerne möchte ich in der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle meine bisherigen beruflichen Erfahrungen und Fachkenntnisse im Rechnungswesen im Sinne Ihres Unternehmens anwenden, vertiefen und erweitern.

Neben den fachlichen Anforderungen reizt mich an der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle der Einstieg in ein führendes Handelsunternehmen, welches stätig weiter wächst und durch gute Unternehmensgrundsätze und Führungsleitbild geprägt ist.

Mein derzeitiges Aufgabengebiet umfasst die Erstellung der elektronischer Rechnungen im SAP Modul Sales and Distribution sowie das Monitoring für die maschinelle Intercompany Weiterbelastung. Des Weiteren bin ich für die Aufbereitung abrechnungsrelevanter Sachverhalte für die steuerliche Prüfung und die monatliche Abstimmung der internen Aufwands-und Erlöskonten für die zentralen Beschaffungsgesellschaften verantwortlich.

Äußerste Sorgfalt und absolute Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständlicher Teil meiner Arbeit. Auch ein gewissenhafter, selbständiger Arbeitsstile als auch die Teamfähigkeit sind für mich von großer Bedeutung.

Ich bin im alltäglichen Umgang absolut sicher mit MS-Office und den einschlägigen SAP-Modulen

Meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende. Gerne möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch von meinen persönlichen Stärken überzeugen und würde mich daher über eine Einladung sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12177
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 21.06.2017, 17:45

Katharina W hat geschrieben:Neben den fachlichen Anforderungen reizt mich an der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle der Einstieg in ein führendes Handelsunternehmen, welches stätig weiter wächst und durch gute Unternehmensgrundsätze und Führungsleitbild geprägt ist.
Das ist Lobhudelei des Unternehmens. Deine Adressaten will aber wissen, wer DU bist, was DU kannst etc.
Mein derzeitiges Aufgabengebiet umfasst die Erstellung der elektronischer Rechnungen im SAP Modul Sales and Distribution sowie das Monitoring für die maschinelle Intercompany Weiterbelastung. Des Weiteren bin ich für die Aufbereitung abrechnungsrelevanter Sachverhalte für die steuerliche Prüfung und die monatliche Abstimmung der internen Aufwands-und Erlöskonten für die zentralen Beschaffungsgesellschaften verantwortlich.
Schon ganz gut, der entscheidende Schritt wäre aber hier, dass du erklärst, warum das für das Zielunternehmen wichtig ist. Also nicht in der Gegenwart bleiben sondern in die Zukunft schauen.
Äußerste Sorgfalt und absolute Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständlicher Teil meiner Arbeit. Auch ein gewissenhafter, selbständiger Arbeitsstile als auch die Teamfähigkeit sind für mich von großer Bedeutung.
Stil!
Und als auch yohne sowohl x geht einfach nicht.
Ich bin im alltäglichen Umgang absolut sicher mit MS-Office und den einschlägigen SAP-Modulen
Ich bin sicher im...
Meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende.

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1973
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 21.06.2017, 22:58

Du verwendest eins meiner pet peeves: 'selbstverständlich'. Wenn etwas selbstverständlich ist, dann muss man es nicht mehr erwähnen. Das, was man erwähnt (gerade, wenn man nur einen begrenzten Rahmen dafür hat), ist das, was einem wichtig ist.

Antworten