Anschreiben nach Kurzbewerbung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Beaxx
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2011, 09:47

Anschreiben nach Kurzbewerbung

Beitrag von Beaxx » 24.03.2011, 10:06

Guten Morgen,

ich habe mich vor 2 Tagen beim DEKA Investmentfonds auf ein Praktikum beworben, zunächst mit einer Kurzbewerbung über ein Onlineformular.

Nun bekam ich heute die Rückmeldung, das sie neugierig geworden sein und per Email gern eine Vollständige Bewerbung hätten.

Nun habe ich in der Kurzbewerbung schon ein Anschreiben formuliert in dem ich sozusagen "mein Pulver verschossen habe". Wie sollte ich nun das Anschrieben in dem PDF dokument, das ich vorhabe dahin zu schicken formulieren?

ist etwas wie "Ich nehme bezug auf das Anschreiben vom 22.3., alle Informationen beziehen sie bitte daraus" angebracht?

Danke schonmal

Beaxx

Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2024
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 24.03.2011, 11:43

Wie sieht denn dein Kurzanschreiben aus, dass du glaubst darin schon dein ganzes Pulver verschossen zu haben ? Kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen.

Beaxx
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2011, 09:47

Beitrag von Beaxx » 24.03.2011, 11:49

Sehr geehrte Damen und Herren,

sie beschreiben eine berufliche Aufgabe, die mich besonders interessiert und mir die Möglichkeit gibt einen tieferen Einblick in das Finanzwesen zu erlangen. Aus diesem Grund bewerbe ich mich hiermit auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle.

Seit meinem 18. Lebensjahr handele ich privat an der Börse (Aktien, Fonds, Renten), gerade dadurch bin ich besonder qualifiziert, denn durch diese permanente Umgebung mit Wirtschaftsdaten habe ich einen Wissensstand erreicht, welcher weit über den schulischen Rahmen hinausgeht.

Obwohl ich den Umgang mit Kunden in meiner Praktikumszeit bei der Sparkasse Osnabrück zu schätzen lernte, wurde mir doch klar, dass meine Qualitäten wesentlich stärker im Handel und der Beurteilung von Marktsituationen stecken.

Während des "Management Information Game", welches einen Umfang von etwa 50 Stunden hatte, wurde ich in die Grundzüge der Bilanzierung eingewiesen und bekam Einsicht in die Funktion von Führungsebenen von Großkonzernen. Dies zeigte mir die essentielle Wichtigkeit von Teamfähigkeit und Kooperationsvermögen.

Das Unternehmen meiner Wahl kann also nur eines sein, dass meine Qualitäten in diesen Bereichen weiter fördert aber auch fordert und mir damit eine gute Vorbereitung auf meinem weiteren Karriereweg offeriert, dem Studium der Betriebswirtschaftslehre.

Das Abitur werde ich am 25.6.2011 erhalten, meine derzeitige Zensurenprognose lässt auf einen Abschluss mit dem Notendurchschnitt 2,3 schließen.
Der Umfang des Praktikums sollte die Dauer von 6 Wochen nicht überschreiten.


Für alle weiteren Auskünfte stehe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen
YYYXXX

Somit habe ich praktisch schon sehr viele Qualifikationen aufgegriffen. Die Bewerbung ging nebenbei bemerkt an den DEKA investmentfonds raus.

Sollte ich evtl. das gleiche anschreiben erneut verwenden?
Zuletzt geändert von Beaxx am 24.03.2011, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2024
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 24.03.2011, 12:09

Klarnamen entfernen!

Wie sieht denn die Stellenausschreibung für den Job aus? Verstehe ich das richtig, die haben eine Stelle für ein Praktikum ausgeschrieben?
Seit deinem 18. Lebensjahr zockst du an der Börse? Wieviel Jahre Erfahrung sind denn das, wenn du jetzt Abi machst? Auf den ersten Blick erhält man den Eindruck man hat es mit einem Profi zu tun und ist dann verwirrt, dass du "nur" ein Praktikum anstrebst. Wie kann das Unternehmen dich denn innerhalb von 6 Wochen fördern? Wie stellst du dir diese Förderung vor?
In welchem Bereich kannst du gefordert werden?

Vollständige Bewerbung beinhaltet ja auch LL und Zeugnisse

Beaxx
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2011, 09:47

Beitrag von Beaxx » 24.03.2011, 12:28

Die Ausschreibung trägt den Titel:

"Praktikum Im Bereich Vermögensverwaltung und Dachfonds."
Seit deinem 18. Lebensjahr zockst du an der Börse?
ja, auch wenn das ein wenig hämisch klingt.
Wieviel Jahre Erfahrung sind denn das, wenn du jetzt Abi machst?
ca. 1 Jahr
Auf den ersten Blick erhält man den Eindruck man hat es mit einem Profi zu tun und ist dann verwirrt, dass du "nur" ein Praktikum anstrebst.
Ich habe ja angeführt das ich danach auch studieren will, wenn mir angeboten werden sollte eine Ausbildung zu amchen mit anschließendem Berufsbegleitendem Studium oder ähnliches wäre ich sicher nicht abgeneigt.

Wie kann das Unternehmen dich denn innerhalb von 6 Wochen fördern?
Schwierig zu beantworten, ich hatte mir einen Ersten Einblick in die Untehmensebenen von Fondsgesellschaften erhofft.
nebenbei bemerkt ist mir aufgefallen, das 8 Wochen auch Zeitlich für mich noch realisierbar wären, abhängig vom Startdatum. Allerdings weiß ich nicht wie ich das noch einbinden soll, in die jetzt auszufüllenden Bewerbungsunterlagen
Wie stellst du dir diese Förderung vor?
Die Tätigkeitsfelder der Stellenausschreibung warren wie folgt beschrieben

"Ihre Tätigkeiten.
Ihre Tätigkeit umfasst u.a. die Erstellung von Studien und Analysen zu den Kapitalmärkten und Publikumsfondsprodukten, die Berechnungen und Analysen zu den strukturierten Produkten des DekaBank-Konzerns sowie die Mitwirkung in Fragen der fachlichen Vertriebsunterstützung zu den Vermögensverwaltungsprodukten unseres Hauses."

Da die Aufgaben schon ausformuliert sind dachte ich, dass sich eine genauere Erörterung meiner "Wunschaufgaben" erübrigt

Was den LL und Die zeugnisse angeht so bin ich gerade dabei.
Beim LL bin ich mir nicht Sicher ob die Praktikumsähnliche Tätigkeit im Management information game, was eher einem seminar gleichkommt auch unter dem Punkt praktika aufzuführen ist.

Da ich gerade kurz vorm abi stehe ist der LL auch recht kurz.

Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2024
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 24.03.2011, 21:56

"Ihre Tätigkeiten.
Ihre Tätigkeit umfasst u.a. die Erstellung von Studien und Analysen zu den Kapitalmärkten und Publikumsfondsprodukten, die Berechnungen und Analysen zu den strukturierten Produkten des DekaBank-Konzerns sowie die Mitwirkung in Fragen der fachlichen Vertriebsunterstützung zu den Vermögensverwaltungsprodukten unseres Hauses."
Mir kommt das sehr seltsam vor, wie kann man das innerhalb von 6 Wochen
schaffen? Bist du sicher, dass es sich nicht um einen Praktikumsplatz für ein Jahr handelt? Wobei du erwähnst ja im Anschreiben, dass du 6 Wochen
Praktikum machen willst.
Hoffe ja nicht, dass die in dir nur einen Kunden für Ihren Investmentfond wittern, oder einen Klinkenputzer der neue Kunden anschleppt.
Für ein 6 Wochenpraktikum halte ich dein bisheriges Anschreiben für
ausreichend genug. Im neuen Anschreiben bedankst du dich für die Mail und das Interesse an deiner Bewerbung und gehst auf das Tätigkeitsfeld ein,
so dass es praktisch das "alte" Schreiben ergänzt. :wink:

Beaxx
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2011, 09:47

Beitrag von Beaxx » 25.03.2011, 00:10

Deine Bednekn sind sicher berechtigt und ich hoffe inständig das sie nicht zutreffen.

Ich habe nun mein anschrieben durch die bdankung ergänst, einen lebenslauf und zeugnisse/ praktikumsbeschinigungen angehängt.
Ich hoffe ja auf das quäntchen glück mich bei dem praktikum so an zu stellen, dass vll eine ausbildung mit aussicht auf ein berufsbegleitendes studium dabei herausspringt. (ich mach mir keine illusionen, das ist total irrwitzig)

Mal schaun wie man menschen in 6 wochen begeistern kann.

Eine Antwort vliebt erstmal abzuwarten

Ersteinmal danke für deine tipps

simbad
Beiträge: 23
Registriert: 21.03.2011, 06:08

Beitrag von simbad » 25.03.2011, 00:20

Die Skepsis ist nachvollziehbar aber möglicherweise ist es keine schlechte Sache. Aus dem Praktikum kann sich auch ein kleiner Nebenjob für's Studium entwickeln und daraus gesundes Vitamin B für den Job-Einstieg. Ich denke, so denkt auch die Bank, frühe Bindung von interessanten Leuten.


Gerne bedanke ich mich für Ihr gezeigtes Interesse und sende Ihnen hiermit zur Vervollständigung meiner Bewerbung die gewünschten Unterlagen zu.

Ich freue mich weiterhin Sie in einem persönl. Gespr. von mir und meinem Fähigkeiten zu überzeugen.

spook
Beiträge: 3
Registriert: 15.05.2011, 09:49

Beitrag von spook » 28.05.2011, 09:45

Sollte man vorher telefonisch anfragen, ob überhaupt Interesse an einer Bewerbung besteht? Bei Interesse dann die Kurzbewerbung oder eine komplette Bewerbung versenden?


Ich hab das gleiche Problem: Mal angenommen ich versende eine Kurzbewerbung, bestehend aus Anschreiben und Lebenslauf, dann kann ich nachher nur noch meine Zeugnisse nachreichen, oder? Reicht das?

Eine zweites Bewerbungsanschreiben könnte ich dann nicht mehr schreiben, weil ich im Anschreiben der Kurzbewerbung schon alles erwähnt hab. Ich wüsste dann nicht, was ich nochmals in ein Anschreiben hineinschreiben sollte.


















































Admin: Einschub dient der Forenadministration

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s1950.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s2000.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s2050.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s2100.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s2150.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s2200.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s2250.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s2300.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s2350.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s2400.html


Antworten