Anschreiben Praktikum im kaufmännischen Bereich

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
LaBuse
Beiträge: 11
Registriert: 25.10.2007, 13:54

Anschreiben Praktikum im kaufmännischen Bereich

Beitrag von LaBuse » 06.11.2007, 14:58

ahoi,

könnt ihr mal bitte drüberschauen und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge vorbringen...?!

-----------------------------------------


Bewerbung für ein dreimonatiges Vorpraktikum im kaufmännischen Bereich


Sehr geehrter Herr XXX,

wie mit einem ihrer Kollegen abgesprochen, sende ich Ihnen hiermit meine Bewerbung für ein Praktikum im kaufmännischen Bereich bei der XXX. Ich sehe dieses Praktikum als praktische Ergänzung zu meinem ab dem 01.10.2008 beginnenden Studiums der Betriebswirtschaftslehre.

Im Juni 2007 habe ich meine Schullaufbahn am Gymnasium XXX mit der Hochschulreife abgeschlossen. Derzeit leiste ich bis zum 31.03.2008 bei der XXX in XXX meinen Zivildienst ab. Erste praktische Erfahrungen im kaufmännischen Bereich konnte ich während eines Praktikums bei der Deutschen Bank AG sammeln.

Auch privat interessiere ich mich sehr für wirtschaftliche Themen, besonders für den asiatischen Markt. Da ich einen Teil meiner Studienzeit in China absolvieren möchte und mir auch ein späteres berufliches Engagement in China vorstellen kann, belege ich während meiner Zivildienstzeit Chinesischsprachkurse. Da die XXX, als internationales Unternehmen auch in China tätig ist, erhoffe ich mir erste Impressionen auf diesem Gebiet. Zudem lernte ich Englisch, Französisch und Latein als weitere Fremdsprachen während meiner Schulzeit.

Ich verfüge über eine schnelle Auffassungsgabe, Zielstrebigkeit, welche ich unter anderem während meines Praktikums bei der SBI Ruhr unter Beweis stellen konnte.

Mein frühsmöglichster Eintrittstermin wäre der 01.04.2008. Allerdings bin ich beim Starttermin insoweit flexibel, als dass ich auch zum 01.05. sowie zum 01.06. mein Praktikum in Ihrem Betrieb beginnen könnte.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich freuen.

-------------------------------------
also irgendwie bin ich noch nicht ganz zufrieden damit. mir fehlt nen bisschen was unternehmensbezogenes und das mit dem Eintrittstermin stößt mir irgendwie auf. und die einleitung is mir bisschen zu holprig. oder geht das so ?

für anregungen und verbesserungsvorschläge wäre ich sehr dankbar 8)

dasto
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1112
Registriert: 20.02.2007, 16:05

Beitrag von dasto » 06.11.2007, 16:40

Bewerbung für ein dreimonatiges Vorpraktikum im kaufmännischen Bereich
Praktikum reicht.

Sehr geehrter Herr XXX,

wie mit einem ihrer Kollegen abgesprochen, sende ich Ihnen hiermit meine Bewerbung für ein Praktikum im kaufmännischen Bereich bei der XXX.
Also musst schon mal den NAmen des Kollegen nennen - warum rufst Du bei dem nicht selber an und fragst zum Beispiel was denen an Termin für Beginn recht ist.
Ich sehe dieses Praktikum als praktische Ergänzung zu meinem ab dem 01.10.2008 beginnenden Studiums der Betriebswirtschaftslehre.
ne praktische ERgänzung ist es nicht, weil Du es noch nicht machst - Vorwissen sammeln
Im Juni 2007 habe ich meine Schullaufbahn am Gymnasium XXX mit der Hochschulreife abgeschlossen. Derzeit leiste ich bis zum 31.03.2008 bei der XXX in XXX meinen Zivildienst ab. Erste praktische Erfahrungen im kaufmännischen Bereich konnte ich während eines Praktikums bei der Deutschen Bank AG sammeln.
Nicht so kompliziert: Nach meinem Abitur 2007 bin ich Zivildienstleistender und möchte zum... mein Studium aufnehmen. Mich interessiert die Wirtschaft, weil... ERfahrungen habe ich in...
Auch privat interessiere ich mich sehr für wirtschaftliche Themen, besonders für den asiatischen Markt. Da ich einen Teil meiner Studienzeit in China absolvieren möchte und mir auch ein späteres berufliches Engagement in China vorstellen kann, belege ich während meiner Zivildienstzeit Chinesischsprachkurse. Da die XXX, als internationales Unternehmen auch in China tätig ist, erhoffe ich mir erste Impressionen auf diesem Gebiet. Zudem lernte ich Englisch, Französisch und Latein als weitere Fremdsprachen während meiner Schulzeit.
nicht schlecht, würde letzten Satz weglassen.
Ich verfüge über eine schnelle Auffassungsgabe, Zielstrebigkeit, welche ich unter anderem während meines Praktikums bei der SBI Ruhr unter Beweis stellen konnte.
SBI Ruhr? - keine Ahnung
Mein frühsmöglichster Eintrittstermin wäre der 01.04.2008. Allerdings bin ich beim Starttermin insoweit flexibel, als dass ich auch zum 01.05. sowie zum 01.06. mein Praktikum in Ihrem Betrieb beginnen könnte.
Als Beginn des Praktikums stelle ich mir den.. vor - nach Absprache mit Ihnen ist auch ein anderes Eintrittsdatum möglich.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich freuen.

-------------------------------------
also irgendwie bin ich noch nicht ganz zufrieden damit. mir fehlt nen bisschen was unternehmensbezogenes und das mit dem Eintrittstermin stößt mir irgendwie auf. und die einleitung is mir bisschen zu holprig. oder geht das so ?
unternehmensbezogenes hast Du gut drin, mit Bezug zu China

D

LaBuse
Beiträge: 11
Registriert: 25.10.2007, 13:54

Beitrag von LaBuse » 07.11.2007, 16:48

so ,vielen vielen dank für deine anregungen dasto


habs mal überarbeitet:

--------------------------------------

Bewerbung für ein Vorpraktikum im kaufmännischen Bereich


Sehr geehrter Herr Honermann,

wie mit einem ihrer Kollegen abgesprochen, sende ich Ihnen hiermit meine Bewerbung für ein Praktikum im kaufmännischen Bereich bei der DBT. Ich sehe dieses Praktikum als Möglichkeit mir erste praktische Eindrücke und Vorwissen für mein ab dem 01.10.2008 beginnenden Studiums der Betriebswirtschaftslehre anzueignen.

Nach meinem Abitur 2007 bin ich bis zum 31.03.2008 Zivildienstleistender und möchte zum 01.10.2008 mein Studium aufnehmen. Erste Erfahrungen im kaufmännischen Bereich konnte ich während eines Praktikums bei der Deutschen Bank AG sammeln.

Auch privat interessiere ich mich sehr für wirtschaftliche Themen, besonders für den asiatischen Markt. Da ich einen Teil meiner Studienzeit in China absolvieren möchte und mir auch ein späteres berufliches Engagement in China vorstellen kann, belege ich während meiner Zivildienstzeit Chinesischsprachkurse. Da die DBT, als internationales Unternehmen auch in China tätig ist, erhoffe ich mir erste Impressionen auf diesem Gebiet. Zudem lernte ich Englisch, Französisch und Latein als weitere Fremdsprachen während meiner Schulzeit.

Ich verfüge über eine schnelle Auffassungsgabe, Zielstrebigkeit, welche ich unter anderem während meines Praktikums bei der SBI Ruhr unter Beweis stellen konnte.

Als Beginn des Praktikums stelle ich mir den 01.04.2008 vor. Nach Absprache mit Ihnen ist auch ein anderes Eintrittsdatum möglich, da das Studium erst zum 01.10.2008 beginnt. Als Praktikumsdauer hatte ich mir drei Monate vorgestellt.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich freuen.


------------------


hab noch zwei fragen, und zwar fängt der erste chinesischkurs erst montag an. hab aber die antragsbewilligung. soll ich den als anlage beilegen, damit die wissen, dass ich den kurs auch wirklich mache ? hab ihn ja noch nicht abgeschlossen, aber würds halt gerne erwähnen.

andere sache: während meiner zivildienstzeit werde ich teilweise in der in der disposition eingesetzt. in gewissem maße ja eine kaufmännische tätigkeit. muss halt viel telefonieren, fahrten buchen (bin beim fahrdienst). kann ich das noch irgendwie einfließen lassen, oder soll ich mir das fürs gespräch zurücklegen ?

dasto
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1112
Registriert: 20.02.2007, 16:05

Beitrag von dasto » 07.11.2007, 18:46

Sehr geehrter Herr Honermann,

wie mit einem ihrer Kollegen abgesprochen, sende ich Ihnen hiermit meine Bewerbung für ein Praktikum im kaufmännischen Bereich bei der DBT. Ich sehe dieses Praktikum als Möglichkeit mir erste praktische Eindrücke und Vorwissen für mein ab dem 01.10.2008 beginnenden Studiums der Betriebswirtschaftslehre anzueignen.
den ersten Satz finde ich noch nciht gelungen - siehe oben.
Nach meinem Abitur 2007 bin ich bis zum 31.03.2008 Zivildienstleistender und möchte zum 01.10.2008 mein Studium aufnehmen. Erste Erfahrungen im kaufmännischen Bereich konnte ich während eines Praktikums bei der Deutschen Bank AG sammeln.
könntest das noch ausführen oder als Ursache für Dein wirtschaftl Interesse anführen
Auch privat interessiere ich mich sehr für wirtschaftliche Themen, besonders für den asiatischen Markt. Da ich einen Teil meiner Studienzeit in China absolvieren möchte und mir auch ein späteres berufliches Engagement in China vorstellen kann, belege ich während meiner Zivildienstzeit Chinesischsprachkurse. Da die DBT, als internationales Unternehmen auch in China tätig ist, erhoffe ich mir erste Impressionen auf diesem Gebiet. Zudem lernte ich Englisch, Französisch und Latein als weitere Fremdsprachen während meiner Schulzeit.
finde ich gut.
Ich verfüge über eine schnelle Auffassungsgabe, Zielstrebigkeit, welche ich unter anderem während meines Praktikums bei der SBI Ruhr unter Beweis stellen konnte.
was hast im Praktikum gemacht?
Als Beginn des Praktikums stelle ich mir den 01.04.2008 vor. Nach Absprache mit Ihnen ist auch ein anderes Eintrittsdatum möglich, da das Studium erst zum 01.10.2008 beginnt. Als Praktikumsdauer hatte ich mir drei Monate vorgestellt.
gut

hab noch zwei fragen, und zwar fängt der erste chinesischkurs erst montag an. hab aber die antragsbewilligung. soll ich den als anlage beilegen, damit die wissen, dass ich den kurs auch wirklich mache ? hab ihn ja noch nicht abgeschlossen, aber würds halt gerne erwähnen.
Dann behauptest Du zwar was falsches im Anschreiben aber lass es raus. Das werden Sie Dir schon glauben, bzw. im VG nachfragen
andere sache: während meiner zivildienstzeit werde ich teilweise in der in der disposition eingesetzt. in gewissem maße ja eine kaufmännische tätigkeit. muss halt viel telefonieren, fahrten buchen (bin beim fahrdienst). kann ich das noch irgendwie einfließen lassen, oder soll ich mir das fürs gespräch zurücklegen ?
würde ich nicht, weil doch sehr wenig kaufmännisch ist

LaBuse
Beiträge: 11
Registriert: 25.10.2007, 13:54

Beitrag von LaBuse » 07.11.2007, 19:11

ahoi, danke für deine anregungen.



achja, stimmt. den ersten Teil hatte ich schon überarbeitet, ist nur nicht die ganz aktuelle Version, die ich da oben zitiert habe :oops:

ich stell später nochmal ne ganz aktuelle hoch, bon derzeit noch bissl am formulieren.

Ich verfüge über eine schnelle Auffassungsgabe, Zielstrebigkeit, welche ich unter anderem während meines Praktikums bei der SBI Ruhr unter Beweis stellen konnte.

was hast im Praktikum gemacht?

hierzu noch was: und zwar das Praktikum bei der Sbi Ruhr ( ist die ehemalige RAG, informatik abteilung. falls das bekannter sein sollte :) )

und zwar hab ich dort nen Praktikum im Bereich Medientechnik gemacht, weil ich hobbymäßig recht viel mit Photoshop, Vegas, Illlustrator usw mache. Als was ganz anderes als das Praktikum bei der Deutschen Bank.

Und es hat mir auch nicht ganz so gut gefallen - also als Hobby - okay. aber später mal beruflich, ne ich glaub das wäre nix für mich.

Kann ich das so ausführen, dass ich mal was neues kennenlernen wollte (weil ich hobbymäßig viel mit mache) , das mir aber nicht annäherend so gut gefallen hat, wie die Zeit bei der Bank, und das mich dies in meiner Entscheidung später im käufmännischen bereich/bankwesen zu arbeiten, bestärkt hat ?!


wieso würde ich bezüglich der chinesich kurse lügen ? ich hab extra beschrieben
belege ich während meiner Zivildienstzeit Chinesischsprachkurse.
das heißt ja nicht, dass ich sie schon abgeschlossen habe, und da meine zivildienstzeit noch 5 monate geht, hab ich noch genug zeit die zu beenden ( vor allem weil der chinesischkurs nen intensivkurs ist. 5 tage á 6 Stunden.

Antworten